↑ nach oben

Alexander Schmidt

Seite drucken
Titel:
Widderchen an einem Hülsenfrüchtler
Beschreibung:
Schmetterlingsblütler (wie die Esparsette) werden von Widderchen (Zygaenidae) vor allem zur Eiablage aufgesucht; die besagten Pflanzen dienen den Raupen dieser Insektenfamilie als Nahrungsquellen. Bei dem abgebildeten Schmetterling handelt es sich allerdings um ein männliches Tier.

Vita

Geboren in Eisenach (1973)

 

Abitur in Hildburghausen (1992)

 

Ausbildung zum Goldschmied (Gesellenbrief 1996)

 

Studium in der Fachrichtung Naturschutz und Landschaftsplanung, seit 2005 Dipl.-Ing. (FH)

 

Wissenschaftliche Einarbeitung in das Themenfeld „Symbiosen und Mutualismen“:

Diplomarbeit an der Hochschule Anhalt in Bernburg (2005), Forschungsprojekt an der Universität Greifswald (2006/2007)

 

Intensive Auseinandersetzung mit weiteren naturwissenschaftlichen Aspekten aus Ökologie, Biologie und Paläontologie (Schwerpunkte: Ökosysteme, zwischenartliche Wechselbeziehungen, interspezifische Kooperation); Vertiefung der Techniken des naturwissenschaftlichen Zeichnens

 

Freiberufliche Tätigkeit als Illustrator (seit 2010)

 


Philosophie

Die Komplexität und Ästhetik des Lebensnetzes im Großen wie im Kleinen entdecken und veranschaulichen.

Stil

naturwissenschaftlich, naturalistisch, filigran, realistisch, schematisch, skizzenhaft, detailgetreu bis vereinfacht, symbolhaft, abstrakt

 


Medium/Technik

Medien / Anwendungen

Sach- und Fachbücher, Zeitungen, Zeitschriften, Schulbücher und Lehrmaterialien, Jugend- und Kinderbücher, Schaubilder / Infotafeln etc.

 

Techniken

Feder- bzw. Tuschestiftzeichnung (ggf. koloriert), Aquarell, Bleistift-, Aquarellstift- und Buntstiftzeichnung, Acryl, div. Mischtechniken u. a.

 


Spezialisiert auf:

Sachillustrationen, Naturstudien sowie wissenschaftliche und schematische Zeichnungen, außerdem freie Malerei (gegenständlich bis abstrakt)

 

Thematische Schwerpunkte

naturwissenschaftliche Aspekte und Zusammenhänge aus Ökologie, Biologie und Paläontologie (einschließlich Botanik, Zoologie, Mykologie, Mikrobiologie, Biozönologie); detaillierte Auseinandersetzung mit dem Forschungsfeld der Symbiosen und Mutualismen

Kunden

Naturparkverwaltung Drömling (Oebisfelde)

Baum des Jahres – Dr. Silvius Wodarz Stiftung (Marktredwitz)

Regionalverband Harz e. V. (Quedlinburg)

Festland Werbeagentur (St. Gallen)

Swiss Life AG (Zürich)

biopresent – Naturwissen auf neuen Wegen (Marburg)

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH – UFZ (Leipzig)

Nationalparkamt Müritz (Hohenzieritz)

Naturpark Spessart e. V. (Gemünden am Main)

Waldpädagogin Karin Kühnel (Wendelstein)

Tripolis – Konzepte für Stadt, Land, Fluss – Bodach/Zinner/Doss GbR (Leipzig)

Büro für Ornithologie, Landschaftsplanung und Naturkunde, Inh. M. Dech (Leipzig)

Hochschule Anhalt – Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung (Bernburg)

Ökologische Bildungsstätte Oberfranken, Naturschutzzentrum Mitwitz e. V. (Mitwitz)

 


Verlage

Bildungshaus Schulbuchverlage – Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH (Braunschweig)

Sammet Media GmbH: Land & Berge (Baden-Baden)

Axel Springer AG: Hörzu Wissen Junior (Hamburg)

Verlag Jugend und Volk GmbH (Wien)

Österreichischer Agrarverlag Druck und Verlags GmbH: Forstzeitung (Wien)

Verlag Eugen Ulmer KG: Obst & Garten (Stuttgart)

 

 


Ausstellungen

Naturparkhaus Dübener Heide (2012)

Naturkundemuseum Leipzig (2011)

 


Alexander Schmidt
Alexander Schmidt
Atelier Symbiota

Gersterstraße 56
04279 Leipzig

(0341) 92 70 12 21


zur Webseite