↑ nach oben

Ludvik Glazer-Naudé

Seite drucken

Vita

Ludvik Glazer-Naudé wurde in der slowenisch-österreichischen Stadt Maribor geboren. "Ich war vielleicht sieben Jahre alt, als meine Mutter mir mit wenigen Strichen eine phantastische und surreale Schneelandschaft auf ein Briefpapier zeichnete", erinnert sich Ludvik Glazer-Naudé. Seither betrachte er die Welt der Bilder mit "bewussteren Augen" (DER SPIEGEL). Er studierte Visuelle Kommunikation und Kommunikationsdesign an der Hochschule Hildesheim und an der Universität der Künste in Berlin. Nach dem Diplom und dem Meisterschüler-Abschluss machte er sich als Art Director und Illustrator für Buchverlage, Magazine, Werbeagenturen, Theater und für die Industrie selbständig.

Seine Illustrationen und Portraits zieren unter anderem die Titelseiten von renommierten Magazinen und waren zentrale Gestaltungselemente bei großen Werbekampagnen. Seine Arbeiten werden von nationalen und internationalen Medien publiziert und erscheinen unter anderem als Cover auf den Magazinen DER SPIEGEL, Die Zeit, Cicero, stern und Novum. Auszeichnungen erhielt er u.a. vom Art Directors Club Germany, Lürzer‘s Archive International, Graphis Poster-Design International und Certificate of Design Excellence Europe.

Ausgestellt wurden seine Arbeiten u.a. in den Deichtorhallen Hamburg, C/O Galerie Berlin, Pinakothek der Moderne München, Museum für angewandte Kunst in Wien, Haus der Geschichte Stuttgart und in der Society of Illustration in New York.

Den wesentlichen Impuls für seinen Stil bekam er von dem amerikanischen Universalgestalter Milton Glaser, die malerischen Vorbilder liegen bei Caravaggio, Arnold Böcklin, Max Ernst und Balthus. Die einen erklären die leichte, poetische Note in seinen Bildern, die anderen die surrealistischen Elemente.

Ludvik Glazer-Naudé unterrichtet nebenher als freier Dozent in den Fächern Portrait- und Aktzeichnen, Illustration, Grundlagen der visuellen Gestaltung und digitale Malerei.

Seit einigen Jahren publiziert Ludvik Glazer-Naudé Kinder- und Sachbücher, die mittlerweile auch in mehr als zehn Sprachen erscheinen.

Philosophie

www.ludvikglazernau.de/about

Stil / Genre

Den wesentlichen Impuls für seinen Stil bekam er von dem amerikanischen Universalgestalter Milton Glaser, die malerischen Vorbilder liegen bei Caravaggio, Arnold Böcklin, Max Ernst und Balthus. Die einen erklären die leichte, poetische Note in seinen Bildern, die anderen die surrealistischen Elemente.

Medium/Technik

Acrylmalerei, Feder und Tinte, Aquarellm Wasserfarben, Digital Art Photoshop

Kunden

DER SPIEGEL / DIE ZEIT / Cicero / GQ Magazin / Merck Fink Bank / Jung v. Matt / STERN / FOCUS / dt/ Hanser Verlag / Ravensburger / arsEdition / Thienemann /  Playboy / Psychologie heute / Capital / Deutsche Oper Berlin / TOBIS-Film International / Theater des Westens Berlin / Schauspiel Leipzig / Theater Oberhausen / Theater Dortmund / Gewandhausorchester Leipzig / Stadttheater Hildesheim / Landestheater Magdeburg / HUK Coburg / Filmmuseum Potsdam ...
www.ludvikglazernau.de/about

Ausstellungen

"The Art of Cover Illustration" (Museum of American Illustration New York USA, Museum Deichtorhallen Hamburg, C/O Galerie Berlin, Museum für Angewante Kunst Frankfurt, NRW Forum Düsseldorf, Pinakothek der Moderne München, Haus der Geschichte Stuttgart, Museum für angewandte Kunst und Gegenwartskunst Wien, Museum für Gestaltung Basel, „Plakate von Ludvik Glazer-Naudé", Theater Hildesheim / „Ludvik Glazer-Naudé - Malerei und Plakate", Gewandhaus Leipzig / „Ludvik Glazer-Naudé - Illustrationen und Plakate", Galerie Argus, Berlin / Galerie November Berlin, "Fassaden in der Malerei und Grafik“ / Plakat Biennale Lahti, Finnland / Festival Pittura e Colline Asti, Italien / Internationale Biennale of Graphic Design in Brno, Czech Republic / Art Directors Club Deutschland in Berlin / „Die 100 Besten Plakate”, VGD Verband der Grafik-Designer, Berlin / Ludvik Glazer-Naudé - SPIEGELBILDER, Theaterplakate, Illustrationen und Malerei, Museum Falkensee / "Der Magische Surrealismus - Malerei und Illustration" Galerie Havelspitze Berlin ...

Collections Kunstbibliothek der SMPK Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Berlin / Sammlung „Die Besten Plakate“, Berlin-Brandenburgische Kunstsammlungen, Cottbus / Plakatsammlung E. August, Amt für Kultur Osnabrück / SPIEGEL-Verlag, Hamburg ...  

Publikationen

ars-edition München / Deutscher Taschenbuch Verlag München / Ravensburger Verlag / Bertelsmann AG  / Random House München / Oetinger Hamburg / Hanser München / Büchergilde Frankfurt / CARLSEN Hamburg / Fischer Schatzinsel München / Thienemann-Esslinger Verlag ...

200 Best Illustrators Worldwide (Lürzer's Archive Special) / NOVUM International graphic magazine / "Der Spiegel" Cover design - Schwarzkof & Schwarzkopf Verlag / Graphis Poster Internationales / The Art of DER SPIEGEL - Title illustrations- TeNeues publishing / Designs Digest-artwork magazine No. 98 / Lürzer´s Archiv Special - Illustration International 

Awards

Art Direktors Club Germany / Lürzer´s Archiv Special - Illustration International, "freistil" - Best of European Commercial Illustration 1, 2 & 3 / EPSON Illustration Award / 100 best posters Germany / Graphis-POSTER USA / International Theater Poster Competition Osnabrück / Certificate of Design Excellence - International competition European Regional Design, ...

www.ludvikglazernau.de/about

Lehrtätigkeit

www.ludvikglazernau.de/about

www.ludvikglazernau.de/teaching 


Presse

DER SPIEGEL, DIE ZEIT, Tagesspiegel, Märkische Allgemeine, Berliner Morgenpost, Münchner Merkur, FAZ, RBB Fernsehen ...
Ludvik Glazer-Naudé
Ludvik Glazer-Naudé

Weberallee 10
14612 Falkensee
Germany

(03322) 42 56 78
(03322) 42 56 77


zur Webseite