↑ nach oben

Jörg Asselborn

Seite drucken
Titel:
Gabriele Amorth
Beschreibung:
Portait des inzwischen verstorbenen »Chef-Exorzisten des Vatikans«; Monotypie, digital nachbearbeitet

Vita

  • Geboren 1972 in Seeheim-Jugenheim (Hessen)
  • 1992–1998 Studium Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Mainz
  • Abschluss 1998 / Diplom-Designer (FH)
  • Arbeit als selbstständiger Designer und Illustrator seit 1999

 


Stil

skizzenhaft, spontan, dynamisch, »erwachsen«, frei-detailliert

Medium/Technik

  • Überwiegend analoge Arbeiten, oft Vor-Ort-Zeichnungen
  • Linienzeichnung (Fineliner, Bleistift), Aquarell mit Mischtechniken
  • Zum Teil auch: reine Digitalarbeiten

Sprachen

  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (C1/C2)
  • Französisch (B1/B2)
  • Italienisch (Grundlagen)

Verlage

  • Rowohlt Verlag, Reinbek
  • Matthaes Verlag, Stuttgart
  • Cornelsen Schulbuchverlag, Berlin
  • Omnibus Verlag, München
  • u. a.

Ausstellungen

  • 2017: »Urban Sketchers RheinMain« im Rathaus Mainz (Gemeinschaftsausstellung)
  • 2019: »Urban Sketchers RheinMain«, Nassauer Hof, Hattersheim (Gemeinschaftsausstellung)
  • 2019: »La Passe Miroir« Galerie Daniel Maghen, Paris (Gemeinschaftsausstellung)

Veranstaltungen

  • Málagrafica,
    Reiseskizzen- & Skizzenbuch-Tagung, Málaga (Spanien) 2017
    (Einladung)
  • Ici & Ailleurs,
    Skizzenbuchfestival, Brest (Frankreich), 2019
    (Einladung)
  • Rendez-Vous du Carnet de Voyage,
    Skizzenbuchfestival, Clermont-Ferrand (Frankreich), 2019
    (Einladung)

Lehrtätigkeit

  • 2004/05: Lehrauftrag im Fach Aktzeichnen, Fachhochschule Mainz
  • 2017: Workshop »Urban Sketchers 10x10«, Frankfurt am Main
  • 2017: 2 Workshops im Rahmen der Veranstaltung »Málagrafica«, Málaga, Spanien
  • 2019: USk-International Symposium 2019 in Amsterdam, Niederlande; Workshop-Instructor

Jörg Asselborn
Jörg Asselborn

Walkmühle 1
65195 Wiesbaden
Deutschland

(0611) 16 65 67 22


zur Webseite