Animation
Seite drucken

Wann: 24. + 25. März 2017, jeweils 10 - 17 Uhr
Wo: Design Factory International, Rainvilleterrasse 4, Hamburg
Teilnahmegebühr: 240 Euro für IO-Mitglieder und Studenten, 320 Euro für Nicht-Mitglieder (Gebühr inklusive Catering, Computer-Equipment wird gestellt)
Seminarleitung: Andreas Rauth

Vorabinformation:
Vorkenntnisse in Theorie und Praxis der Animation sind nicht erforderlich; Voraussetzung für die Teilnahme sind:

  • Grundkenntnisse in Photoshop
  • ein sicherer Umgang mit dem Computer
  • im Vorfeld die Idee für einen eigenen kurzen Collage-Animationsfilm zu entwickeln, in dem ein Character (Mensch oder Tier, grafisch reduziert) vorkommt. Vorhandenes Material wie, animierte Grafik und Text sowie gefundenes (found Footage) oder selbst erstelltes Video-Material ist für den Termin mitzubringen. Es werden aber auch entsprechende Dateien zur Verfügung gestellt, die jeder Teilnehmer nutzen kann.

Inhalte des Seminars
In dem Workshop werden Photoshops Animations-Funktionen, der Umgang mit Video-Clips und die Ausgabe in verschiedene Dateiformate erlernt.

Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 20. Februar 2017 unter: info@illustratoren-organisation.de

Die Teilnehmer werden bis zum 22. Februar 2017 schriftlich benachrichtigt. Die Anzahl der Plätze ist auf 12 Personen begrenzt. Berücksichtigt werden die Anmeldungen nach dem Zeitpunkt ihres Eingangs. Bei weniger als 8 Teilnehmern kann das Seminar leider nicht zustande kommen. Die Absagen erfolgen ebenfalls schriftlich.
Bei Stornierung nach Erhalt der schriftlichen Teilnahmebestätigung fällt eine Stornogebühr von 50% des Teilnahmebeitrags an.

Zum Dozenten
Andreas Rauth, Studium der Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Ausbildung zum Illustrator; Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der UdK Berlin; Lehrbeauftragter für Photoshop an der German Film School; anerkannter Adobe Certified Expert (ACE); Leitung zahlreicher Workshops; Grafiker und Illustrator in Berlin.

Mit Photoshop Animationen für die digitalen Kanäle erstellen

Animationen sind in sämtlichen Bildschirmmedien allgegenwärtig. Die digitale Kultur zeichnet sich durch das bewegte Bild aus. Seit dem Niedergang von FLASH erlebt auch das alte GIF-Format eine Art Renaissance. Überall in den sozialen Medien tauchen sie auf, die kurzen Animationen mit lustigen, absurden oder verblüffenden Vorgängen, welche zumeist in einem Loop, also in Endlosschleife ablaufen.

Um solche Filme zu produzieren, ist kein spezielles Animationsprogramm erforderlich - sie können mit dem Standardwerkzeug Photoshop realisiert werden. Mit der in CS6 hinzugekommenen Video-Zeitleiste erhielt das Programm ein komfortables und professionell zu nennendes Werkzeug:

  • Einzelne Bewegungen zeichnen und beispielsweise walk cycles für character aller Art animieren
  • Mittels Keyframes Veränderungen wie Position oder Deckkraft über einen Zeitraum hinweg automatisch berechnen
  • Zeichnungen, Texte und Grafiken animieren
  • Video-Dateien importieren
  • Collagen aus Realfilm und Animation erstellen

Das umfangreiche Werkzeug-Set für Bildbearbeitung, Grafik und Zeichnung lässt sich mit den eigens für die Animation entwickelten Funktionen hervorragend kombinieren und machen Photoshop - im begrenzten Rahmen - zu einer interessanten Alternative zu speziellen Animationsprogrammen, besonders für Einsteiger und mit dem Ziel Animationen fürs Web zu produzieren.