Neuaufnahme des IO-Mentorings

Illustration: Heike Haas

 

Eine gute Nachricht für alle Berufsneu- und -quereinsteiger: Das Mentorenprogramm der IO öffnet wieder seine Pforten! Unter der Leitung von Vorstandsmitglied Heike Haas haben sich ausreichend ehrenamtliche Mentor*innen in unseren Reihen gefunden, die sich der neu hinzukommenden Kolleg*innen annehmen und sie auf den ersten Metern begleiten möchten.

Mit Anna Karina Birkenstock, Andrea Dölling, Matthias Emde, Sabine Kranz, Wolf-Rüdiger Marunde, Sabine Müller-Waltle, Jan Philipp Schwarz, Jochen Stuhrmann, Heike Wiechmann, Nadja Zinnecker und natürlich auch Heike selbst, die nicht nur organisiert, sondern auch berät, stehen den Einsteigenden erfahrene Kolleg*innen aus allen Sparten der Illustration zurseite. Egal ob Animation, Comic & Cartoon, Editorial, Graphic Recording, Kinder- und Schulbuch, medizinische/wissenschaftliche Illustration, Produktvisualisierung, Storyboard & Werbung oder andere Einsatzgebiete – in der IO gibt es in jedem Bereich Expert*innen, die ihr Wissen gerne teilen, um Nachwuchs jeden Alters zu fördern.
Von dieser Expertise und langjähriger Berufserfahrung profitieren die Mentees. Sie erhalten wertvolle Tipps aus der Praxis, die ihnen helfen, sich gut aufzustellen, im Markt Fuß zu fassen und folgenreiche Anfängerfehler zu vermeiden.   

Das Mentoring richtet sich ganz bewusst nicht nur an Berufsanfänger*innen, die nach Ende ihrer Ausbildung durchstarten wollen, sondern auch an Quereinsteiger*innen – unabhängig davon, ob sie aus anderen Berufen zur Illustration wechseln oder innerhalb des Berufs ihr Einsatzgebiet auf neue Gehege ausweiten möchten und nicht sicher sind, wie sie das Neuland am besten betreten. Heike, die selbst als Quereinsteigerin begonnen und sich inzwischen als erfolgreiche Graphic Recorderin in München etabliert hat, liegen auch die Späteinsteiger am Herzen: „Ich möchte gerne meine Erfahrungen als Quereinsteigerin weitergeben, aber ebenso Mut machen und Wege aufzeigen, wie es gehen kann. Ich selbst habe mich erst mit 40 Jahren selbstständig gemacht und weiß, wie es sich anfühlt, wenn man noch einmal von vorne anfängt ... Es fühlt sich gut an!

Interessierte können gerne direkten Kontakt mit ihr aufnehmen: mentoren@illustratoren-organisation.de oder eine Mail zur Weiterleitung an die Geschäftsstelle schicken. Eine telefonische Erstberatung – nach Abstimmung mit oder ohne Videounterstützung – steht allen (neuen) Kolleg*innen offen. In diesem Gespräch wird schon einmal sondiert, welche Bereiche generell infrage kommen könnten, wie die Voraussetzungen sind, was für Möglichkeiten es gibt, wie die nächsten Schritte sein könnten etc. Eine Weitervermittlung an die entsprechenden Mentor*innen aus den jeweiligen Fachbereichen für eine längere, individuelle Begleitung dagegen ist nur innerhalb der IO, also nur für unsere Mitglieder möglich.

Wir sind begeistert, dass sich wieder eine Organisatorin für das Programm und so viele engagierte Mentor*innen gefunden haben. Und das nicht nur, weil auf diese Weise der hoffnungsvolle Nachwuchs professionell an die Praxis herangeführt wird, sondern weil es einmal mehr bestätigt, dass unter Illustrator*innen ein unter Freiberuflichen wirklich ungewöhnlicher Gemeinschaftssinn besteht, in dem man sich weniger als Konkurrenz betrachtet denn als Kollege. Ganz herzlichen Dank an das gesamte Team des Mentorenprogramms dafür und für ihren Einsatz!

 

Stefanie Weiffenbach, Geschäftsführerin der Illustratoren Organisation e.V.

 

(Red. SW)