Orientierung im Honorar-Dschungel
Gestaltung: Anja Leidel, Fotografie: Studio Tusch

 

Aktuell wird das lang ersehnte Honorarwerk für Illustration in gedruckter Form an alle IO Mitglieder verschickt. Grundlage der darin enthaltenen Honorartabellen ist eine empirische Umfrage unter professionellen Illustratorinnen und Illustratoren, die in Deutschland oder für deutsche Auftraggeber tätig sind.

Aufgrund der umfangreichen Daten dieser Expertenbefragung ergibt sich eine breite Übersicht von aktuellen Honorarhöhen und Marktüblichkeiten aus nahezu allen Anwendungsbereichen der Illustration. Das Honorarwerk der IO wird ständig ergänzt, erweitert und aktualisiert, um auch zukünftig neue Anwendungsgebiete für Illustration aufzuführen und Änderungen der marktüblichen Honorarhöhen abzubilden.

Da es den einen Preis ebensowenig gibt wie den einen Illustrationsstil zeigen wir mit den Minimal- und Maximalwerten jeweils die komplette Bandbreite für professionelle Honorare auf. Der Fokus liegt aber auf den Durchschnittswerten, denn sie bilden das Mittel aus allen dazu erhobenen Honoraren ab und verdeutlichen damit die Tendenz bei der Gewichtung der jeweiligen Honorarhöhen.

Was das Honorarwerk aufführt sind also Marktüblichkeiten, die leider in vielen Bereichen noch nicht mit einer angemessenen Vergütung gleichzusetzen sind. Dennoch bewegen wir uns hier - besonders in juristischer Hinsicht - eindeutig in die richtige Richtung. Der IO Justiziar Dirk Feldmann schreibt dazu:

„Aus juristischer Sicht ist es ausdrücklich zu begrüßen, dass die Illustratoren Organisation einen detaillierten Überblick der marktüblichen Preise für Illustrationen zusammengestellt hat. Die neu geschaffenen Honorartabellen geben nicht generell, sondern gerade im Einzelfall, konkrete Anhaltspunkte für die Berechnung der vom Illustrator zu beanspruchenden Vergütung.  …  Die Honorartabellen helfen also dem Illustrator bei der eigenen Forderungsberechnung, dem Anwalt bei der Prüfung des Umfangs der durchzusetzenden Vergütung und den Gerichten bei der Streitentscheidung. Aus Sicht des Juristen wird daher erfreut zur Kenntnis genommen, dass eine derartige Marktübersicht jetzt vorliegt.“

Auch in Bezug auf die Aufstellung und Verhandlung Gemeinsamer Vergütungsregelungen insbesondere für Schlichtungsverfahren gemäß §§ 36, 36a des Urheberrechtsgesetzes, ist das Honorarwerk als Meilenstein zu sehen. Als erstes Gesamtwerk für die Vergütung von Illustration umfasst es nicht nur alle Bereiche des illustrativen Berufsfeldes, es zeigt auch auf, wie diverse Honorarhöhen zustande kommen, welche Vergütungsmodelle vorherrschen und welche Vertragsbedingungen üblich sind. Das Honorarwerk bietet somit praktische Hilfestellung bei der Honorarberechnung und -verhandlung.
 
Das Honorarwerk für Illustration ist für alle Interessierten verfügbar und kann zum Preis von 29 € zuzüglich Versandkosten bei der Geschäftsstelle der Illustratoren Organisation bestellt werden.
https://www.io-home.org/leistungen/honorarfragen/honorarwerk/


Matthias Bender, Autor Honorarwerk Illustration

(Red. SW)