Buchrezension "Basistraining Vektorgrafik"

Buchrezension "Basistraining Vektorgrafik"

Buchrezension
"Von Glitschka – Basistraining Vektorgrafik"
Rezension von Meike Teichmann

In diesem Buch geht es nicht um das Programm "Adobe Illustrator" an sich, der Autor will keine Einführung in die unterschiedlichen Funktionen bieten, vielmehr möchte er uns zeigen, wie wir eine gute Vektorgrafik sinnvoll und mit genau der richtigen Menge an Pfadpunkten aufbauen. Dazu werden einige Werkzeuge des Programms natürlich gestreift, das Buch richtet sich aber an all diejenigen, die die meisten Fachbegriffe aus der Vektorwelt schon kennen und mit dem Programm im wesentlichen umgehen können. Die Texte sind leicht verständlich geschrieben, in sinnvolle Abschnitte unterteilt und erklären oft gut, was der Autor vermitteln will. Nur hin und wieder muss man sich in einige Methoden erst etwas reindenken, um sie zu verstehen.

Von Glitschka ist seit über 23 Jahren als Illustrator und Designer tätig und doziert zusätzlich an diversen Kunsthochschulen, auf Konferenzen und in Designagenturen. Dort konnte er immer mit einer Mischung aus solidem Fachwissen, Humor, großartigen Illustrationen und einer kreativen Methodik überzeugen. In diesem Buch nun gibt er uns Einblicke in seine tägliche Arbeit, zeigt an vielen Beispielen sein Vorgehen bei dem Aufbau einer Vektorillustration und gibt Tipps, die ihm schon oft selbst geholfen haben. Ob man sich jeden Ratschlag zu Herzen nehmen will oder seine eigenen Techniken entwickelt, bleibt natürlich jedem selber überlassen. Dennoch empfinde ich die Erklärungen und Ratschläge als sehr hilfreich, um sich die Arbeit zu erleichtern. Man entwickelt so sicherlich einen soliden Workflow, um tolle und vor allem gut funktionierende Vektorgrafiken aufzubauen. 

Einen wiederkehrenden Schwerpunkt legt von Glitschka auf das analoge Zeichnen. Er betont immer wieder, wie wichtig er es findet und ermutigt die Leser, sich mit Zettel und Stift an die Arbeit zu machen und sich so genau wie möglich zu überlegen, was man später digital umsetzen will. Viele Probleme, die vielleicht später im Programm auftauchen würden, könnte man so umgehen. Man lernt zu erkennen, wie die Illustration aufgebaut ist, kann sie später dann digital in kleine Einzelteile zerlegen und sie so in mehreren Häppchen anlegen und schlussendlich zusammenfügen.

Ein großer Teil des Buches widmet sich der Frage, mit welchen Techniken ich erkenne, an welcher Stelle ein Pfadpunkt gesetzt werden sollte. Keine leichte Aufgabe, möchte man nicht zu viele, aber auch nicht zu wenige Punkte setzen und dennoch eine weiche fließende Linie erhalten. Sicherlich kennen es viele, dass sie den gewünschten Bogen nur schwer hinbekommen, die Form nicht der auf der Skizze entspricht oder man an vielen Ankerpunkten Änderungen vornehmen muss, damit der gewünschte Schwung erreicht wird. Alles sehr mühsam. Der Autor nennt verschiedene Methoden, die genau dieses Thema behandeln und hilft so dem Leser zu erkennen, wo der passende Platz für die Ankerpunkte ist. Immer wieder wird an Beispielen mit vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Bildern erklärt, die diese Methoden funktionieren und wie der Autor selber vorgegangen ist, um zum Ergebnis zu kommen. Zu diesen Übungen erhält man über einen Download auf der Webseite des Verlages Übungsmaterial und Videotrainings in englischer Sprache. Ein guter Mehrwert zum Buch.

Es ist ein Buch für all diejenigen, die das Programm kennen und sich schon mit Vektorillustrationen befasst haben, sie aber besser, einfacher und ordentlicher umsetzen wollen. Die sich wünschen, schneller den richtigen Punkt zu setzen, die Ebenen sinnvoll zu strukturieren und kleine Kniffe und Tricks kennenlernen wollen, um sich den täglichen Arbeitsprozess zu vereinfachen und den Überblick über komplexe Vektorillustrationen zu behalten. Das Buch läd ein, nach dem Lesen selber auszuprobieren und die gelernten Techniken anzuwenden. 

Fazit: Ein Buch für die Vektorillustratoren unter uns, die sich die Arbeit erleichtern und sie verfeinern wollen, die dabei neue Methoden zur Erstellung und Konstruktion von Vektoren kennenlernen wollen und die über den Anfängerstatus hinaus sind.

Erschienen im dpunkt.verlag, 234 Seiten, gebunden, 32,90 €, 1. Auflage 2014

(Red. MT)