Fotos: Georg Stelzner / Illustration: Maria Karipidou

IO Hauptversammlung 2019

Diesmal in beeindruckender Kulisse im Sitzungssaal des Hessischen Rundfunks fand am 25. Mai 2019 die siebzehnte ordentliche Mitgliederversammlung statt. Wie immer in Frankfurt in etwas kleinerer Runde als in Hamburg konnten wir rund 50 Gäste begrüßen, die sich über Entwicklungen und Zielsetzungen ihres Verbandes informieren ließen.

Um 11.00 Uhr begann die Versammlung mit offizieller Begrüßung durch die amtierende Vorstandsvorsitzende Franziska Walther. Ihren Bericht startete sie mit der erfreulichen Information, dass die IO auch im letzten Jahr wieder gewachsen ist. Mit einem Wachstum von 11% sind wir Stand Mai 1.895 Mitglieder. Um einen Kollegen zu zitieren: „Als Illustrator kommt man nicht mehr an der IO vorbei".

Schwerpunkte der Vorstandsberichte waren zum einen der sehnlichst erwartete Preview unserer neuen Website, vorgestellt von dem verantwortlichen und maßgeblich beteiligten Vorstandskollegen Jürgen Gawron. Zwar liegen wir etwas hinter dem Zeitplan, das Warten scheint sich aber zu lohnen. Die vorgestellten Entwürfe - im neuen CI - stießen auf allgemeine Begeisterung.

Neben der Arbeit im ALMA-Team, organisiert und in Bologna wunderbar repräsentiert von Maria Karipidou und der Entwicklung unserer Facebookseite, sehr aktiv betreut und lebendig gehalten von Vorstandsmitglied Kristina Gehrmann, fanden besonders zwei Themen großes Interesse: Zum einen die Entscheidung zur Seniormitgliedschaft, die auf der letzten MV als Anfrage an den Vorstand formuliert wurde. Detlef Surrey fasste hierzu die auf der Auswertung einer Mitgliederumfrage basierte Vorstandsempfehlung zusammen. Mit einer anschließenden Abstimmung zur entsprechenden Satzungsänderung wurde die sofortige Einführung einer Seniormitgliedschaft von allen Mitgliedern einstimmig bestätigt.

Ebenfalls als Aufgabe der letzten MV war die Vorbereitung der Gemeinsamen Vergütungsregeln an den Vorstand herangetragen worden. Für diesen stellvertretend gab Annika Siems eine überzeugende Zusammenfassung der erfolgten Maßnahmen wie juristische Prüfungen und der erfolgten und bereits vereinbarten Gespräche mit repräsentativen Verlagen. Festzustellen ist, dass mit der Größe unseres Verbandes auch die Bereitschaft zum Verhandeln wächst.

Der Finanzbericht der Schatzmeisterin Anica Köhler zeigte, dass alle Aktivitäten im angemessenen Rahmen und verantwortungsbewussten Umgang erfolgt sind. Was die Kassenprüfer Maxime Guinard und Diana Laube bestätigen konnten. Die erneute Wahl der beiden für die Kassenprüfung 2020 bildete den Schlusspunkt des ersten Veranstaltungsblocks. Während der anschließenden Pause erholten sich die Anwesenden bei leckerem Fingerfood von der Bewältigung dieser ersten Informationsflut.

Nach der Mittagspause gab Ehrenmitglied Heike Wiechmann eine abschließende und sehr anschauliche Zusammenfassung ihres erfolgreich beendeten Rechtsstreits, der es als Geburtstagszug-Urteil auch in Wikipedia geschafft hat.

Für die anschließenden Berichte unseres Beirats stellte zunächst Sprecherin Constanze Guhr die Beiratsmitglieder im Einzelnen vor: Juliane Wenzl stellte unsere Einsatzgebiete im Deutschen Designtag vor, Axel Ahrens und Norbert Egdorf gaben eine Zusammenfassung der von uns besetzten Fachausschüsse im Deutschen Kulturrat und Jens Nielsen gab als IO-Delegierter im Plenum der Initiative Urheberrecht berichtete zu den Entwicklungen rund um das Urheberrecht, wobei im Mittelpunkt natürlich die viel diskutierte EU-Urheberrechtsrichtslinie stand.

Den Abschluss der Berichterstattung zu den politischen Aktivitäten bildeten Matthias Bender mit einer hilfreichen Zusammenfassung zu den turbulenten Aktivitäten der VG-Bild-Kunst des letzten Jahres und Anna-Karina Birkenstock mit einer Erläuterungen zum geplanten Ausbau der Kommunikation innerhalb des EIFs.

Nach einer kurzen Kaffeepause folgte der Bericht von Geschäftsführerin Stefanie Weiffenbach zum Tagesgeschäft der IO. Neben Schwerpunkten wie Finalisierung und Vertriebsaufbau des Honorarwerks und dem Langzeitprojekt Website-Relaunch standen die zunehmende Nutzung der Rechts- und Steuerberatung und die vielfältigen Aktionen, Leistungen und Infoblätter zum Wissensausbau der Mitglieder im Fokus. Wie dafür unsere Website genutzt wird und welche Besucher wir dort überwiegend haben, fasste Admin Ray Nher in seinem Webbericht zusammen.

Den anschließenden Rückblick auf das Messejahr vervollständigten Janina Röhrig für die Buchmesse Frankfurt, Maria Karipidou für Bologna und Matthias Bender für die Spielwarenmesse Nürnberg. Alle drei Messen wurden als Erfolg betrachtet und werden auch im kommenden Jahr wieder von uns bespielt.

Nach einer Vorstellung unseres neuen Ehrenmitglieds Andreas Platthaus via Videoaufnahme blieb nun noch die Entlastung des Vorstands, die einstimmig von den Mitgliedern ausgesprochen wurde, bevor sich alle Mitglieder, Referenten und Gäste wohlverdient dem Grillbüffet auf der Terrasse des Hessischen Rundfunks widmen konnten.


Ganz herzlichen Dank allen Teilnehmer*innen für ihre Zeit und ihre Beiträge bzw. ihr Interesse sich diese anzuhören. Es hat wie immer Spaß mit euch gemacht!

Und vielen Dank auch an unseren Fotografen Georg Stelzner und Maria Karipidou für die Illustration