IO Forum
https://www.io-home.org:443/IO-Forum/

Bilder gegen den Klimawandel
https://www.io-home.org:443/IO-Forum/viewtopic.php?f=6&t=6879
Seite 2 von 2

Autor:  nowak [ Di 13. Nov 2018, 16:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bilder gegen den Klimawandel

Hi Caro,
das ist eine super Idee, bei so einer Aktion wäre ich gerne dabei!
...wäre echt toll, wenn wir Hintergrunddaten und -statistiken als Basis bekommen könnten. :-)

Viele Grüße
Martina

Autor:  deutschlaender [ Do 22. Nov 2018, 16:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bilder gegen den Klimawandel

Hallo Carolin,

ich hatte den Themenbereich auch im Blick und hatte ähnliche Ideen.
Ich wäre sehr gerne dabei!
Zu den Themen habe ich auch schon ein wenig recherchiert - im Prinzip geht es ja darum, gute Informationen zu haben. Da gibt es schon einige Verbände, die Themen recherchieren und Autoren, die Möglichkeiten zeigen, z.B. habe ich dies gefunden - auf englisch:

https://www.drawdown.org/solutions

Wie ist denn der Stand mit deinen Idee und Wegen?

Liebe Grüße
Tanja

Autor:  goertler [ Di 27. Nov 2018, 11:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bilder gegen den Klimawandel

Liebe Tanja!
Der link ist super!!! Vielen Dank, das schaue ich mir heute Abend genauer an.
Gerade starte ich eine kleine Aktion, aber ich brauche deine e-mail Adresse zum informieren.
Ich finde die nicht auf deiner Homepage, wo sind denn da die Kontaktdaten?
lg Carolin

Autor:  schickert [ Do 29. Nov 2018, 16:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bilder gegen den Klimawandel

Dieses Bild habe ich auf Global Warrior gefunden.
Leider weiß ich nicht von wem es ist, aber ich fand das zu dem Thema so passend und toll, dass ich es euch zeigen wollte.

Autor:  kalkschmidt [ Do 29. Nov 2018, 16:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bilder gegen den Klimawandel

Illustration ist glaube ich von Horst Haitzinger

http://www.horst-haitzinger.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Haitzinger

Autor:  stuhrmann [ Mo 3. Dez 2018, 16:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bilder gegen den Klimawandel

Moin,

vor einiger Zeit war ein Artikel aus Zeit Online, in dem auf eine ähnlich Aktion von französischen IllustratorInnen verwiesen wurde:
https://ze.tt/diese-illustrationen-zeig ... n-sollten/

Deren Bilder sind natürlich ein eher emotionaler Ansatz, weniger ein informativer wie ihr es plant (und was ich sehr gut finde).

Aber wenn ihr wirklich vorhabt, in Richtung Material für Schulen etc. zu denken, dann würde ich bei den Quellen, die ihr verwenden wollt, sehr kritisch sein und genau überlegen, von wem sie eigentlich stammen oder was deren Quellen waren.
Denn auch wenn man die Motivation und Arbeit von Organisationen wie Greenpeace, Nabu und BUND oder den anderen von Euch genannten voll unterstützt, sind das alles letztendlich Lobbyorganisationen mit ganz bestimmten Zielen und nicht in erster Linie der Wissenschaft verpflichtet.

Am letzten WE erschien eine Ausgabe der Zeit mit einem schönen Artikel zum Thema "Infomüll", wo mehrere Beispiele drinnen waren über Zahlen, die im letzten Jahr veröffentlicht wurden von Verbänden, die zwar alle eine lautere Absicht hatten, die sich aber im Nachhinein als falsch oder wissenschaftlich nicht haltbar herausgestellt haben. Der BUND hatte z.B. eine alarmierende Zahl über die Klimabelastung von Kreuzfahrtschiffen veröffentlicht, die sich später als komplett falsch berechnet herausgestellt hatte und vom BUND zurückgezogen wurde. Und der Artikel weißt darauf hin, daß aber gerade die eindruckvollen Zahlen gerne oft zitiert werden und deswegen falsche Zahlen fast nicht mehr aus der Welt zu bekommen sind.

Deswegen würde ich bei so etwas ganz bewußt möglichst seriöse wissenschafltiche Organisationen als Quelle nehmen, an erster Stelle ist hier sicher der IPCC zu nennen:
https://www.ipcc.ch/
Oder das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung:
https://www.pik-potsdam.de/pik-startseite

Was die veröffentlichen, ist mit ziemlicher großer Wahrscheinlichkeit Stand der Forschung, und der ist alarmierend genug. Unkorrekte Zahlen zu verwenden als Argument für den Kampf gegen den Klimawandel sind leider oft Munition für die Leugner, die diese als Beleg nutzen für ihre Verschwörungstheorien.

Mein Einwand gilt aber vor allem dann, wenn ihr seriös informieren und auch Richtung Infomaterial für Schulen etc. arbeiten wollt, denn Unterrichtsmaterial von Lobbyorganisationen ist potentiell kritisch für den Einsatz in der Schule.
Das ist jetzt kein Posting von mir gegen das Projekt, Umweltschutz, Greenpeace oder den Klimawandel, sondern einfach ein Appell an möglichst genaues Arbeiten, wenn man mit Fakten etwas erreichen will.

Die Alternative wäre wohl eine Kooperation mit einem Verband wie Greenpeace, denn dann würde das unter deren inhaltlicher Verantwortung und Logo laufen. Oder sich eben auf unsere eigentlich Stärke besinnen und eindrückliche Bilder schaffen wie z.B. das gezeigte von Haitzinger.

Liebe Grüße,
Jochen

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/