Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 15:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wacom Cintiq Tablets - Wie sind die Erfahrungswerte?
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2005, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1544
Da ich in absehbarer Zeit mal wieder hochrüsten muss, stellt sich mir die Frage nach der Wahl eines neuen Graphic-Tablets. Soll es ein Intuos3 oder ein Cintiq 21UX werden? oder was dazwischen?

Ich weiss, einige von Euch arbeiten mit "normalen" Intuos Tablets, einige aber sogar mit den Cinitqs. Natürlich gibt es da ein enormes Preisgefälle (von 400.-- bis 2800.--), wie ist dabei die Mehrinvestition zu bewerten. Lohnt sich das wirklich? Wird das Arbeiten damit soviel komfortabler, schneller oder besser?

Vielleicht hat ja jemand von euch schon den Vergleich gemacht - ich würde mich über Rat freuen.

Mit bestem Gruss

Tim

[signature]Tim S. Weiffenbach

Vorsitzender der
IO - Illustratoren Organisation e.v. [/signature]

_________________
Tim S. Weiffenbach

Website · Portfolio · Xing


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Wacom Cintiq Tablets - Wie sind die Erfahrungswerte?
BeitragVerfasst: Sa 24. Sep 2005, 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 642
Hi Tim,

jo, schwierige Entscheidung, vor der ich nach der Vorstellung des neuen Cintiq auch stand. Letztendlich hab ich mich aber für einen hochwertigen hardwarekalibrierbaren TFT und ein Intuos 3 für´s selbe Geld entschieden. An das Cintiq konnte ich mich schon mal setzen und obwohl meine Begeisterung dafür kaum zu halten war, gab´s (für mich) ein paar kleine Dämpfer:

-Das TFT ist sehr hochwertig , aber eben nicht mit einem FirstClass-Eizo oder Quato, NEC zu vergleichen, weil eben der Farbraum naturgemäss über die Graka kontrolliert und eingeschränkt wird.
-Wie jeder Bildschirm wird das Ding warm. Schwitzige Hände sind nicht jedermanns Sache. Es sei denn man arbeitet wie mit einer Staffelei damit.
-Ein Grundproblem ist die Prallaxenverschiebung des Stiftes. Da das Cintiq auch nicht viel mehr ist als ein TFT mit Wacombrett dahinter ( nur ohne die störenden Spannzangen ausm Baumarkt) trifft der Stift nicht 100pro genau da auf, wo dann der Cursor ist. Die haben das gut in den Griff bekommen, und man gewöhnt sich sehr schnell dran. Mit der vielzitierten Hand-Auge Koordination ist es dann aber wieder nicht sooo weit her.

So, das waren meine Gründe. Ich kenn aber einen der hat so´n Ding und schwört darauf. Wenn man dem beim Arbeiten zusieht muss das Arbeiten wirklich komfortabel, schneller und besser sein, und ich komm jedesmal ins Wanken: Vielleicht hätt ich doch....?

Cintiqs kann man auch probefahren bzw monatlich mieten. Wahrscheinlich ist das das Beste überhaupt.Wenn Du dann damit zurecht kommst...vielleicht üerleg ich´s mir dann nochmal :rolleyes:

Lieben Gruss
Torsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Wacom Cintiq Tablets - Wie sind die Erfahrungswerte?
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2005, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 642
Danke Marcus. Schade , dass ich schon verheiratet bin... *tätää*
In der letzten Woche nach der Wahl gab´s prima viel zu tun und die süsseste Ehefrau der Welt begrüsste mich mit " Mann, siehst Du Scheisse aus." Soviel dazu....

Ein Cintiq am Stand...? Juchuuh, dann weiss ich ja schon, was ich ausser dumm rumsitzen dort mache.

Tim, ich hatte noch vergessen zu sagen, dass die Intuos3 die besten Bretter bisher sind. Die Touchstrips und belegbaren Tasten sind superpraktisch, der Stift liegt endlich sauber in der hand, die Auflösung ist super und das Ansprechverhalten erst recht. Kann ich wirklich nur empfehlen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Wacom Cintiq Tablets - Wie sind die Erfahrungswerte?
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2005, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 829
Ich hab seit ein paar Wochen so ein Cintiq 21 und--tja, das geb ich nicht wieder her.

Sehr hochwertiges Geraet, gibts nix Vergleichbares
Ist auch ein superguter TFT Monitor, sehr gute Farbwiedergabe (fuer TFT).
Das mit dem Versatz durch das Glas stimmt, aber man kann trotzdem richtig auf dem Ding Skribblen, etwas das ich auf meinem Schlachtross-Ultrapad nie hingekriegt hab.

In der Praxis benutz ich das Cintiq fast wie einen Zeichentisch, in der Regel so auf30-45% hochgeklappt (oder auf 90 wie ein Monitor).
Hab auch noch ne Maus angeschlossen fuer 3D und Email und so.

Meinen urspruenglich flankierenden 17 Zoll TFT hab ich verkauft, das Cintiq reicht als Monitor und wenn man den Stift benutzt kann man sowieso nur auf dem Tablett wurschteln.

Wer die Kohle ueber hat sollte ruhig zuschlagen.Fettes Teil, je laenger je lieber.

Olli

[signature]"An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter." (Konfuzius) [/signature]

_________________
Viele Grüße,
Oliver

"Alles Urdenken geschieht in Bildern: darum ist die Phantasie ein so nothwendiges Werkzeug desselben, und werden phantasielose Köpfe nie etwas Großes leisten, - es sei denn in der Mathematik." - Arthur Schopenhauer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Wacom Cintiq Tablets - Wie sind die Erfahrungswerte?
BeitragVerfasst: Di 1. Nov 2005, 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 10
oooch...ich liebäugel schon seit der Cebit mit dem Cintiy21"...und der olli hat es...

aber wie ist es mit einem zweiten monitor? kann man den noch anschließen?
ich möchte mienen 23" Applemonitor ungern aufgeben...

timo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Wacom Cintiq Tablets - Wie sind die Erfahrungswerte?
BeitragVerfasst: Di 6. Dez 2005, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 829
anschliessen kannst du ihn , kein Problem-- die frage ist ob du alles auf deinem Tisch unterkriegst (und natuerlich kannst du nur auf dem Cintiq Malen, nicht auf dem 2.Monitor.

Tatsaechlich hab ich auf meinen 2.Monitor aus Platzgruenden verzichtet.

Olli

[signature]"An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter." (Konfuzius) [/signature]

_________________
Viele Grüße,
Oliver

"Alles Urdenken geschieht in Bildern: darum ist die Phantasie ein so nothwendiges Werkzeug desselben, und werden phantasielose Köpfe nie etwas Großes leisten, - es sei denn in der Mathematik." - Arthur Schopenhauer


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de