Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 06:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: wer hat erfahrung mit "printfix pro"
BeitragVerfasst: Do 8. Nov 2007, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1060
ich habe zuhause den epson acculaser c900 herumstehen und wollte ihn kalibrieren, weil ich festgestellt habe, dass er teilweise recht farbstichig druckt. jetzt habe ich mal im internet nach einem relativ preiswerten kalibrierungstool gesucht und bin bei dem drucker-kalibrierungstool "printfix pro" von colorvision hängen geblieben.

hat jemand von euch erfahrung mit diesem gerät oder einem andern produkt und kann mir sagen ob sich das lohnt? in besonderem maße sollen sich laserdrucker-eigner melden. :smiley:


gruss marcus

_________________
kopf hoch - wenn der hals auch dreckig ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: wer hat erfahrung mit "printfix pro"
BeitragVerfasst: Mo 12. Nov 2007, 00:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
N´Abend Marcus,

ich sammle gerade erste Erfahrungen mit dem "Print Fix Pro",d.h. meinen Monitor habe ich damit
kalibriert und habe dann damit begonnen für meinen Ink-Drucker (Canon i905D) Profile für mattes
Canon-Photopapier anzulegen.
Meine ersten Eindrücke:Irreführende,teilweise schwierige Benutzerführung.Sehr zeitaufwendig und
teuer (459.00€!!!).Klar,Zeit muss man sich für Kalibrierung/Profilierung ganz einfach nehmen,sonst
geht´s komplett in die Unterhose.
Aber:Der Benutzerguide überfrachtet den Anwender erst mal mit einem Wust an Infos die Dich beim
ersten Arbeitsgang ziemlich in den Irrgarten führen können.Die Informationen die ich wirklich brauche,
habe ich mir durch ausprobieren geholt.Zum Glück kenne ich mich mit den Arbeitsabläufen meines
Monitors/Druckers gut aus,sonst hätte ich eine herrliche Krise bekommen.
Die Druckerprofilierung ist auch schön spannend:Die LAB-Werte werden in einer Textdatei namens
"Exported Value.txt" angelegt.Nirgendwo wird Dir der Pfad gezeigt.Den darfst Du Dir selbst suchen,
falls du was korrigieren willst.Ich habe nach einigem Suchen diese Textdatei gefunden und aufgemacht:Es waren nur drei Werte verzeichnet,obwohl ich schon gut zwei Dutzend Farben
ausgemessen hatte (von ins.255!!!).
Nirgendwo wird Dir angezeigt wieviele Farben Du schon gemessen hast, oder wieviele (von 255)
Du noch zu messen hast.Besonders toll:Es wird gibt auch keine Fehlermeldung falls Du mal ne´
Farbe doppelt gemessen hast.
Unter Windoofs werden die ICC-Profile im Sytemverzeichnis "drivers/color" abgelegt.Du kannst
sie nicht manuell weiterbearbeiten,musst also bei Fehlern alles nochmal anlegen.Mac-User haben hier einen kleinen Vorteil:Mittels "ColorSync" kann man die Profile nachbearbeiten.
Es gibt zwar Hilfen für die Konfiguration verschiedener Druckertypen (auch für Epson,ob Laser oder
Ink ist zweitrangig) mich hat das aber eher verwirrt.Habe mich auf meine Erfahrung verlassen und
das war richtig.
Sicher:Das sind erste Eindrücke.Vieles schleift sich ein mit der Zeit.Die Kalibrierung sollte man
min. 1x im Monat (besser 1x alle 14 Tage) durchführen,um farbgetreue Wiedergabe im Workflow zu
erhalten.Zumindest bei TFT´s.Die Profilanlage kann man auf einige häufig benutzte Papiere beschränken.Das reicht auch.
"Et wed schon wedde",wie der Kölner so schön sagt.
Der Kölner hat Recht....

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: wer hat erfahrung mit "printfix pro"
BeitragVerfasst: Mo 12. Nov 2007, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Aha!Endlich!
2.Messung:225 Felder gemessen für mattes Fotopapier.Klickt man auf "Felder messen" öffnet sich auf´m Bildschirm die zuvor ausgedruckte Farbkarte.Links oben ist das erste Farbfeld rot markiert.Klickt man nun auf dasselbe Feld auf dem Ausdruck wandert das Bildschirmfeld mit.Somit ist ersichtlich welches Feld bearbeitet wurde/welches nicht.
Nun ist auch ENDLICH der Speicherpfad ersichtlich.Das relativiert mein erstes Posting etwas.Die xml-Datei kann mit ´nem html-Editor (z.B.Dreamweaver) bearbeitet werden.Windows hat kein eigenes Tool dafür.
Dennoch:Die Benutzerführung ist unübersichtlich,verwirrend.Die "Hilfe" gibt nicht immer praktischen Beistand.Oder schon mal was von "Trägermaterialeinstellung des Treibers" gehört?Kann lustig sein....
Praktische Hilfe hat mir heute morgen ein netter Colorvisionmitarbeiter gegeben, der mir eine recht detailierte Anleitung mailte.
Das ist zur Abwechselung mal was positives.

Gruß
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: wer hat erfahrung mit "printfix pro"
BeitragVerfasst: Mo 12. Nov 2007, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 642
Hallo Marcus und Thomas,
ich hatte es hier schonmal gepostet, dass ich persönlich für das Kalibrieren des eigenen Druckers eher einen ICC-Profilservice empfehlen würde. Klappte wunderbar und kostet nicht wirklich viel ( ab ca.25 €)
Einziger Nachteil ist dass bei jedem Papier und Farbtintenherstellerwechsel eine neue Kalibrierung nötig wird.
Einfach mal unter "ICC-Profilerstellung" oder "Druckerprofile" googeln.

Nur falls das wieder in Vergessenheit geraten ist :tongue:

Grüße
Torsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: wer hat erfahrung mit "printfix pro"
BeitragVerfasst: Mo 12. Nov 2007, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Hallo Torsten,
sicherlich ist das Geld gut angelegt wenn man MAL profileren/kalibrieren will.Diesen Arbeitsgang
sollte man jedoch häufiger durchführen,um permanent farbstabil arbeiten zu können.
Veränderungen stellen sich schneller ein als man denkt.
Und schon steht man wieder vor der Frage:Service oder Tool kaufen?
Man muß sich mit Farbmanagement schon ein wenig beschäftigen um das selbst reibungslos
erledigen zu können.Völlig unerfahren ist das total ätzend.
Bei mir hats sich durchaus gelohnt:Die Drucke sind wesentlich besser geworden.
Dennoch ist das Tool zu teuer.Sehe ich auch so.

Gruß
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: wer hat erfahrung mit "printfix pro"
BeitragVerfasst: Mo 12. Nov 2007, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 642
Wenn man wie Du dauernd den "Puls am System" haben will, gehst Du da sicherlich absolut den richtigen Weg.

Meine Empfehlung gilt hier auch mehr für den Rest von uns, der sich mit sowas nicht großartig rumschlagen will aber trotzdem einen ausreichend funktionierenden Workflow haben will.

Danke für die Info und Grüße
Torsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: wer hat erfahrung mit "printfix pro"
BeitragVerfasst: Mo 12. Nov 2007, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Na ja,
verkehrt is´nich´sich mit dem Krams etwas zu beschäftigen.
Geht was in die Binsen kannste Dir auch mal selbst helfen.
Und das spart Geld und is´joot.

An Puls des Systems:
Thomas:grin::grin::grin:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: wer hat erfahrung mit "printfix pro"
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2007, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1060
hallo thomas, thorsten,

danke für eure infos. ich glaube ich werd es erstmal mit einem druckerprofilierungs-service probieren.


gruss marcus

_________________
kopf hoch - wenn der hals auch dreckig ist


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de