Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 08:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Noch mal Frage zur Bildgröße
BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2007, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 2074
Moin Christa,

ich grätsch hier mal kurz mit zwei Hinweisen dazwischen:

1) "Format" kann zweierlei bedeuten, nämlich einmal die Bildmaße [so scheinst Du’s verstanden zu haben], und dann aber auch das Dateiformat [".jpg", ".psd", ".tif" etc.]. Gerrit meint das Dateiformat. Da ist eine Datei z.B. als ".jpg" "kleiner" als das am Bildschirm gleich aussehende ".psd", weil durch die Komprimierungsrate weniger Speicherplatz benötigt wird ["Dateigröße: 400 KB" statt "2,5 MB"]. Die Bildmaße [in Pixeln, Inches oder Zentimetern] bleiben aber stets die gleichen, solange Du sie nicht manuell änderst.

2) "Straflos verkleinern" kannst Du eben auch nicht, weil beim "Runterrechnen" von z.B. einem 10x10 cm²-Bild von 300 dpi auf 6,66x6,66 cm² bei gleicher dpi-Zahl aus drei übereinander angeordneten Pixeln zwei werden. Mal angenommen, die Pixel hätten die Farben rot, blau und weiß - Dein Rechner müsste sich jetzt "entscheiden": violett und weiß oder rot und hellblau? Dein Bild wäre in jedem Fall nicht mehr das selbe.

"Verkleinern" [also das Reduzieren der Bildmaße] ohne Qualitätsverlust geht nur, wenn die dpi-Zahl entsprechend nach oben korrigiert wird [10x10 cm² bei 300 dpi entsprechen 5x5 cm² bei 600 dpi]. Aber welchen Nutzen sollte das haben? Beide Bilder wären vom benötigten Speicherplatz her gleich groß.

Grüße über den großen Teich,
Jens

_________________

Epitaph on an Unfortunate Artist

He found a formula for drawing comic rabbits:
This formula for drawing comic rabbits paid,
So in the end he could not change the tragic habits
This formula for drawing comic rabbits made.

-- Robert Graves [1922]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Noch mal Frage zur Bildgröße
BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2007, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 372
Aber Hallo,

lass dich jetzt nicht noch von Spaßbremse Jens verwirren.

Er hat zwar unter 1) richtig erklärt wie du mich missverstanden hast aber ab 2) kannst m.e. du problemlos alles vergessen.

Jens mein lieber: Wie soll denn bitte eine digitale Composingarbeit enstehen OHNE Bildaten (bei Einhaltung der Auflösung des Basisbildes) zu verkleinern? Muss man dann alle Fotos selbermachen?

Ich seh’ Christa da jetzt aus zweihundert Meter Entfernung digital eine Kuh fotografieren, weil die dann genau die zwei zentimeter Größe hat, die sie in der Collage haben soll :-)

Die theoretische Feststellung, das auch Verleinern das Bild verändert stimmt natürlich im Mikrokosmosbereich, hat aber ein bisschen was von "Jahrtausenwende aber ist erst am 1.1.2001" und ist für fast alle echten digitalen Arbeitsbereiche völlig belanglos.

Bilder MÜSSEN im normalen täglichen Druckvorstufe-DTP ablauf permanent verkleinert werden. Spätestens die Druckerei rechnet die Bilder auf 304 bei realer Druckgröße runter.

Was man stehenlassen kann ist: Nimm keine Unnötigen Bildveränderungen vor.

Jens - ich drück dich, aber lass die arme Frau doch erstmal ins Thema kommen. :-)

----

Zurück zum Thema:

Bei der Arbeit Verkleinern ja, vergrößern nur wenig. (Ursprungsdateien aber immer aufbewaren)

Für Collagen legst du dir am besten in PS eine neue Datei an, die die Maße hat die dein Werk haben soll und 300 dpi Auflösung.
Die speicherst du ordentlich mit nem verständlichen Dateinamen und ziehst die deine bilder da rein.

Das hat den Vorteil, dass er alle Bilder gleich in 300 dpi umrechnet und du immer gleich siehst, wie groß die bilder "ohne pfusch" auf deiner originalbildfläche einsetzbar wären.

(Bei Collagen nimmt man es mit den Bildern ja aber eh nicht soooo genau ... Da darf ja schonmal was gezielt unscharfes beisein)


Cmyk:

Du arbeitest am besten im rgb modus mit eingeschalter cmyk vorschau (apfel y oder "ansicht menü"). Dann ersparst du dir die enttäushcung wenn leuchtende z.b. Orangetöne im Druck "sterben" :-)

Wenn du das bild fertig hast reduzierst du eine kopie davon auf Hintergrundebene und wandelst in cmyk um. Das ist dann deine Druckdatei.

Wenn du nur für bildschirm arbeitest , also was für’s web machen sollst oder so, dann lässt du die cmyk vorschau weg. RGB hat natürlich die tolleren farben.

allgemeine rgb/cmyk erklärungen findest du wenn du durch googeln z.b. bei wikepedia.



Grüßchen

Gerrit













_________________
"Ho, ho, ho und ne Pulle mit Rum"

Gerrit Hansen
www.ohnekopf.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Noch mal Frage zur Bildgröße
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2007, 02:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 2074
Okay, okay, ’hast ja recht. Ich bin halt nicht von einzelnen Bildelementen einer Collage ausgegangen, sondern vom fertigen Endprodukt - eben dem "Bild". Falls es nötig sein sollte, dieses zu "verkleinern" [weil’s vorher nicht wie von Dir beschrieben, sondern leider zu groß angelegt wurde], dann "verschwindet" ein Teil der Pixel. Das ist in der Sache nicht falsch [und würde ich als "Strafe" bezeichnen, wenn’s mir passierte], nur hier vielleicht gerade unangebracht.

Weitermachen!
Jens

P.S.: Hier zur Versöhnung ein Schleswig-Holstein Bild. Es ist 25 Jahre alt, vom "analogen" Dia gescannt, und der Himmel ist echt. [Von wegen, hier oben gäb’s kein schönes Wetter ... :grin: ] Gute Nacht, J.

_________________

Epitaph on an Unfortunate Artist

He found a formula for drawing comic rabbits:
This formula for drawing comic rabbits paid,
So in the end he could not change the tragic habits
This formula for drawing comic rabbits made.

-- Robert Graves [1922]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Noch mal Frage zur Bildgröße
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2007, 20:47 
Offline

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 62
Lieber Jens, lieber Gerrit,
wie finde ich nun aus dem Pixelwald heraus???Jedenfalls habe ich sehr viel Spaß und es ist total lieb von euch, wie ihr einer "alten" Illustratorenhäsin technisch auf die Sprünge helft. Und es kommt Licht ins Dunkel. Ich werde also die Riesenfotos im PSD-Format auf die Größe bringen, in der das gedruckte Produkt erscheinen soll. Denn die Figuren, die ich da einbaue, sind etwa 1:1, und ich muß ja irgendwie eine Ebene schaffen. Ich glaube, das habe ich richtig verstanden? Und wenn es da kleine Differenzen gibt, stimmt ihr ja darin überein, daß das nicht so tragisch ist. Ich würde ja mal ein Bildbeispiel reinsetzen, aber der LINK da unter fragt mich nach der "Internet-Adresse" des Bildes . Was’n das schon wieder???

Danke für das Schleswig-Hostein-Bild, Jens. Ich habe nie daran gezweifelt, wie schön das Wetter da oben ist. Ihr glaubt gar nicht wie die ewige Hitze einem auf den Wecker gehen kann. Man kriegt mittlerweile so einen tropischen Schlendrian...

Ich habe mir die Portofolios von euch angeguckt, schöne Arbeiten! Leider sind die Bilder ein bißchen sehr winzig, finde ich. Toll, deine Zeichnungen, Jens und Gerrit, du hast ja ein breites Spektrum an Techniken. Einige Arbeiten, z.B. der Skaterboy sind, nehme ich an, technisch in der Weise gemacht, wie das, was ich da auskoche.

Wenn ihr mir sagt, wie das geht, schick ich auch ein schönes Bild aus Nicaragua.

vielen Dank
und einen schönen Abend,
Christa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Noch mal Frage zur Bildgröße
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2007, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Hallo Christa,

vielleicht ist das sehr anschauliche Tutorial vom Torsten eine kleine Hilfe für Dich :

Bilder im Forum posten

Abendliche Grüße aus einem angenehm verregneten Hannover.

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Noch mal Frage zur Bildgröße
BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2007, 02:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 2074
"Winzig"??? Wieso "winzig"??? :shocked:
Okay, ich gebe ja zu, mich strikt an den "Bilderklau im Internet"-Leitfaden gehalten zu haben. Die Bilder sollen eben nicht so groß sein, dass sich jemand einen Posterausdruck davon machen kann, ohne dass ich daran verdiene. [Hysterisches Gelächter aus dem Hintergrund.]
Falls Du wirklich eines der Teile in druckfähiger Größe haben möchtest, sag’ einfach, welches, und ich mail’ es Dir rüber, in das einzige Land der Erde, wo sich Revolutionäre bei erster sich bietender Gelegenheit einfach haben abwählen lassen ... [Seeeehr sympathisch!]

Übrigens könntest Du - freien Speicherplatz vorausgesetzt - Dein Nicaragua-Bild auch in Dein IO-Portfolio hochladen und "unsichtbar" lassen [also nicht auf "Bild freischalten" klicken]. Es hätte dann trotzdem eine "Adresse" [die sogenannte URL], die Du hier unter "Link" eingeben oder Gerrit oder mir im Vertrauen mitteilen könntest. Wer die "Adresse" kennt, kann das Bild sehen.

So befindet sich z.B. auch die Mühle [eine Anspielung an einen Auftrag, den Gerrit mal hier zur Besprechung rein gestellt hat :cool: ] in meinem Portfolio, aber Du wirst ja festgestellt haben, dass Du sie dort beim Stöbern nicht gesehen hast.

Sofern Du Dir auf imageshack.us eine eigene kleine Bildergalerie eingerichtet hast, bekommst Du auf entsprechende "Anfrage" hin die URL gezeigt, die Du dann hier unter "Link" einfügen musst. Auch dort dürfen hochgeladene Bilder aber nicht größer als 1.5 MB sein ...

Gute Nacht euch allen, und prall gefüllte Nikolaus-Stiefel ...
Jens

_________________

Epitaph on an Unfortunate Artist

He found a formula for drawing comic rabbits:
This formula for drawing comic rabbits paid,
So in the end he could not change the tragic habits
This formula for drawing comic rabbits made.

-- Robert Graves [1922]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Noch mal Frage zur Bildgröße
BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2007, 14:31 
Offline

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 62
na zu winzig eben, um die Details genußvoll betrachten zu können.
Aber du brauchst mir keins in drückfähiger größe rüberzumailen, höchstens so in bildschirmverträglicher Größe (das habe ich ja nun gelernt!)
Also ein unsichtbares Bild in mein Portofolio stellen... das ist ja spannend, klingt aber auch schon wieder recht kompliziert. Ich werde das mal probieren.

Ja, in der Tat, das hatte noch nie eine revolutionäre Regierung fertiggebracht, sich demokratischen Wahlen zu stellen. Aber nun sind sie ja wieder da, jedenfalls was davon übriggeblieben ist, nach dem der intellektuelle Kopf sich abgewendet und neu formiert hat. Nur der revolutionäre Geist ist leider auf der Strecke geblieben...

Vielen Dank, auch dir, Thomas für den Tipp mit dem LINK.
Das muß ich erst mal studieren...Mamma mia, ist das alles kompliziert....

Liebe Grüße,
Christa


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de