Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 08:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: .mac
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2007, 02:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 320
Guten Abend,
hat irgendjemand von Euch Erfahrung mit einem .mac-Account? Was mich daran besonders reizt, ist der Zugriff auf andere Rechner. Ich hab gerade drei Rechner, ein Labtop zuhause, einen Rechner im Büro und einen Mac bei meiner Freundin in Utrecht, wo ich auch ab und zu arbeite. Da kommt es natürlich automatisch vor, daß man mal unerwartet eine Datei braucht, die ausgerechnet auf einem anderen Ort liegt. Jetzt könnte man natürlich permanent ein komplettes Backup mitschleppen, aber ich frage mich, ob das nicht total lästig wird. Daher überlege ich über den .mac-Account, der zwar 99 Euro im Jahr kostet, aber ja vielleicht durchaus sein Geld wert ist. Zusätzlich immer alle Adressen und Kalenderdaten parat, wäre ja auch nicht schlecht.
Vor allem frage ich mich, wo ich mich in Serverdingen nicht so auskenne, wie das dann praktisch abläuft. Greife ich direkt auf die einzelnen Rechner zu, oder wird alles auf einen eigenen Server kopiert?
Freu mich auf Eure Antworten.
Viele Grüße,
Tobi

_________________
IO-portfolio :: homepage :: blog :: XING


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: .mac
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2007, 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1544
Hi Tobi,

ich liebäugele auch mit .mac.
ein bekannter von mir ist user der ersten stunde und immer noch begeistert.

es gibt auch (kostenfreie) alternativen zu .mac, meiner recherche nach muss man sich die bestandteile aber einzeln zusammensuchen (Gmail = Free Webspace etc.), über verschiedene anbieter verteilt. auch nicht richtig schön.

ich empfehle noch mal einen blick hierhin:

apfelwiki.de

lg

tim

[signature]Tim S. Weiffenbach

Vorsitzender der
IO - Illustratoren Organisation e.v. [/signature]

_________________
Tim S. Weiffenbach

Website · Portfolio · Xing


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: .mac
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2007, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1544
Nachtrag:

Alternative:
www.macbay.de

oder mal bei ebay schauen:

dot mac

lg

tim

[signature]Tim S. Weiffenbach

Vorsitzender der
IO - Illustratoren Organisation e.v. [/signature]

_________________
Tim S. Weiffenbach

Website · Portfolio · Xing


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: .mac
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2007, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1544
Und hier gibts ein .mac-"60 Tage Testabo":

www.mac.com

lg

tim

[signature]Tim S. Weiffenbach

Vorsitzender der
IO - Illustratoren Organisation e.v. [/signature]

_________________
Tim S. Weiffenbach

Website · Portfolio · Xing


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: .mac
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2007, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 320
Hi Tim,

vielen Dank für die Hilfe, einen einfachen macbay-Account hab ich bereits, aber wenn ich das alles richtig verstehe, dann war es bisher so, dass man seine iDisk als immer und überalle erreichbaren virtuellen Speicher hat, der aber natürlich begrenzt ist. Bei macbay läuft das ähnlich. Mit Leopard bietet sich ja jetzt die Möglichkeit (wenn ich das richtig verstehe) DIREKT auf seine anderen Rechner zuzugreifen. Das find ich persönlich das Top-Argument für .mac! Wenn das wirklich einwandfrei funktionieren würde, wäre das ja ein bißchen wie Beamen :smiley:
Ich werd’s wohl jetzt erstmal so machen: Leopard anschaffen, dann .mac ausprobieren per Testabo. Wenn ich dann mal Zeit habe...
Und wenn jemand noch mehr weiß, immer her damit, Apfelwiki ist ja schon mal sehr hilfreich.

Viele Grüße,
Tobi

_________________
IO-portfolio :: homepage :: blog :: XING


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: .mac
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2007, 22:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1544
Ganz kurz (morgen mehr):

.mac wird erst richtig interessant in kombination mit leopard (remote control) und iLife (website etc.).

lg

tim

[signature]Tim S. Weiffenbach

Vorsitzender der
IO - Illustratoren Organisation e.v. [/signature]

_________________
Tim S. Weiffenbach

Website · Portfolio · Xing


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: .mac
BeitragVerfasst: Mi 28. Nov 2007, 01:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1544
Hi Mirjam,

berechtigte Frage!

.mac bietet eine ganze menge.

die 10 GB webspace reichen ja auch bei weitem gar nicht aus für ALLES, aber sie sind meiner meinung nach eine zusätzliche backup-funktion ohne standortnachteil. welche daten man da wirklich draufschaufeln will, gibt man ja selbst an (und tatsächlich gibt es leute, die ihr rechnungswesen und passwörter dort ablegen). vielleicht ist das dort sogar sicherer als auf dem heimischen rechner (hacker, trojaner, würmer, viren etc.).

der mit leopard mögliche fernzugriff auf ALLE meine rechner (sofern die angeschaltet sind) ist natürlich auch extrem vorteilhaft. man muss eben nicht alles aufs laptop oder eine mobile festplatte spielen.

in public-ordnern kann man daten austauschen (zumindest verstehe ichs so), ähnlich wie auch in gruppen-ordnern.

und die nicht-ortsgebundene sync von kalendern, adresssen etc. ist ja auch interessant.

aber zu deiner eigentlichen frage:

man kann passwörter einrichten, aber es wird unverschlüsselt gesendet. also sollte man schon überlegen, was man da genau ablegen will.
ich bin auch noch unschlüssig.

hier übrigens eine website mit ausführlich beschriebenen alternativen zu .mac > .mac alternatives

lg

tim

_________________
Tim S. Weiffenbach

Website · Portfolio · Xing


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: .mac
BeitragVerfasst: Mi 28. Nov 2007, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Auf Servern auszulagern ist grundsätzlich eine sehr begrüßenswerte Angelegenheit.Ich mache das
selbst seit längerem,um eine weitere Sicherheit in der Hinterhand zu haben.Das hat mir hin und wieder
auch schon mal den Kopf gerettet.....
Um die Sicherheit etwas zu erhöhen und um Speicherplatz zu sparen komprimiere ich die Dateien mittels Zip.Rar.-Archiven und packe Passwörter dazu,die ich regelmäßig ändere.Das erhöht zumindest ETWAS die Sicherheit.
Wer sehr sensible Daten uploadet kann auch mittels PGP krypten.
Den meißten dürfte das aber zu aufwendig sein.
Klar:Eine vollkommene Sicherheit gibt es natürlich nie.Schon gar nicht im Netz.
Dumm nur wenn der Server aus welchen Gründen auch immer nicht erreichbar ist......

Gruß
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: .mac
BeitragVerfasst: Mi 28. Nov 2007, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1544
Größere Unternehmen mit einer IT werden sogar aufgefordert (!) (vom FA etc.), Ihre empfindlichen Daten dezentral im Netz als Backup zu sichern.

Und Thomas hat ja schon seine sehr um Sicherheir bemühte Methode beschrieben. Prima.

LG

Tim

_________________
Tim S. Weiffenbach

Website · Portfolio · Xing


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de