Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 08:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2008, 14:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 642
Hmja, bin selber vollkommen Deiner Meinung.

Das geht wohl mehr von den Kommentaren einiger Bekannter aus, die vor allen Dingen auch dauernd irgendwelche Hardware-Mods machen um ihren PC tiefer zu legen. Dazu gibt es ja genügend "Hilfsmittel" und Infos ausm Netz. Stabiler werden solche Systeme dadurch nicht , professionell damit arbeiten fiele allein aus diesem Grund für mich flach.

Grundsätzlich hast Du aber wohl recht, dass die Aussage so ziemlich verkürzt ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2008, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Der Mac Pro ist bis dato tatsächlich einzigartig. Die Xeon-CPUs und das Environment sind bestens
aufeinander abgestimmt, so dass die 2500 € für das Gerät geradezu nach entsprechender Auslastung schreien. Die zu erreichen lohnt sich nur bei aufwendiger Video-Bearbeitung oder beim 3D Rendering und auch nur dann,wenn wirklich regelmäßig damit gearbeitet wird.
Wir Künstler brauchen das in der Regel nicht. Aber reizvoll finde ich das schon.

Die Ausbaumöglichkeiten sind am Mac vom System her integerer. Beim PC ist kann das schneller mal daneben gehen.
Die Virtualisierung von Mac OS X ist für mich wie gesagt nur aus purer Neugier und Kennenlernen der Struktur von Bedeutung. Flüssig arbeiten läßt sich damit ohnehin nicht.
Das Ganze hat einen entscheidenden Nachteil: Einmal geupdatet, schon werden die zuvor gepatchten Systemteile getauscht und dann geht gar nix mehr. Dies gilt nur für das virtualisierte und aus "freundlichen" Quellen gepatchte OS X . Bei älteren Versionen sieht es etwas anders aus.

Einfach mal was Neues kennenlernen und ausprobieren. Wer weiß, vielleicht gefiele mir die Arbeit am Mac sogar derart gut, dass ich umsteigen würde. Wird sich schon zeigen.
Wenn ich etwas nicht ausprobiere, kann ich ja nicht zu einem eigenem Urteil kommen.
Erst mal gucken und dann mal sehen.
Spaß machts auf jeden Fall.

Bis denne!

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2008, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1092
Thomas,
was die Künstler angeht, die einen MacPro nicht auslasten würden: Ich hab so einen in Betrieb. Wenn ich mit Painter arbeite, freue ich mich immer darüber, dass ich jetzt ohne Ruckeln und Zögern mit Dateien arbeiten kann, die 5000x7000 Pixel groß sind.
Das ging mit dem Vorgänger nicht.

Windows läuft auf den neuen Macs übrigens problemlos und schnell – zumal dann, wenn man das auf einer zweiten Partion oder Festplatte installiert.

Es sind aber auch so kleine Arbeitserleichterungen des MacOS, die ich einfach praktisch finde:
Z.B. Dateien mit einem Klack auf die Leertaste in Großansicht angucken zu können. Wer so unordentlich ist wie ich, kann so blitzschnell einen Haufen Fotos, PDFs oder Word-Dokumente durchsuchen und sortieren.
Das automatische Erkennen praktisch aller Fotoapparate (und was sonst einen Speicher hat), die man an den Rechner anschließt. Und natürlich die weitgehende Sicherheit vor Viren/Würmern und all dem Zeug.
Wann hatte einer meiner Macs seinen letzten Totalabsturz? Ich weiß es nicht mehr... hatte ich überhaupt mal einen?
Wer, wie ich, immer auf die letzte Minute abliefert, weiß das sehr zu schätzen.

Ich kenne aus all diesen Gründen keinen aus unserer Branche, der nicht lieber am Mac arbeiten würde.
In anderen Branchen ist das etwas anderes, zumal bei Wissenschaftlern und Technikern, die Spezialprogramme benötigen.
Und natürlich gibt’s auch Computerfans, die gern selbst bauen und basteln und vor allem Zocken – die meisten neuen Computerspiele laufen nur auf einem schnellen PC.

Aber ich will keine neue Diskussion Mac vs. PC vom Zaun brechen, so was gab’s hier sicher schon öfter, nur mal wieder meine Begeisterung über diesen schönen Rechner zum Ausdruck bringen.

Ganz entspannt am Rechner: Wolf-Rüdiger






Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2008, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Ja klar, ich kann Dich bestens verstehen.
Bei hohen Auflösungen problemlos durcharbeiten zu können ist natürlich ideal.

Meine Aussage bezog sich auf den MacPro mit 2 Quad-Core-CPUs, das sind satte acht Kerne
mit min. 2,8 - 3 GHz Takt (Apple bietet den MacPro ja in verschiedenen Versionen an).
Das ist eine Workstation auf höchsten Niveau. Für solch einen Rechner braucht man die entsprechende Anwendungsmöglichkeit. Sonst verschenkt man einfach zuviel ungenutzte Rechenpower/Geld.
Da reicht Painter zur Speicherauslastung bei weitem nicht aus.
Hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen.

PC/MAC: Auf diese Diskussion hab´ ich auch keine großen Böcke. Können andere führen.

Ich werde sehen was für Erfahrungen auf mich zukommen werden.
Erst Linux dann Mac.
Es gibt viel zu entdecken!

Nett mit Dir geplaudert zu haben.
Alles Gute für Dich!

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de