Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 08:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Fr 14. Dez 2007, 20:42 
Offline

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 62
Hallo, liebe Kollegen.
ich bin’s schon wieder. Mein Laptop hat einen Abgang gemacht, Festpltte ist kaputt und alles weg.
Jetzt habe ich die Überlegung, Nägel mit Köpfen zu machen und endlich von Mikrosoft auf Mac umzusteigen. Das gestaltet sich hier in Managua etwas schwierig. Es gibt seit kurzer Zeit einen Mac (in einem einzigen Geschäft) das ist der iMac MA876, mit dem flachen Bildschirm 20 pulg) mit integrierter Festplatte, ziemlich schick das Teil, aber ich zieh’s ja nicht an, sondern will damit arbeiten. Unter Amazon(USA) fand ich einige Erfahrungsberichte von Leuten, die fast alle voll des Lobes waren, bis auf einen, der alle Grafiker und Illustratoren davor warnt, er sagt, der Bildschirm ließe sich nicht kalibrieren (was immer er damit meint) und das Bild wäre irgendwie nicht maßhaltig...äh, so ähnlich habe ich ihn verstanden.
Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Ding? Ich wär euch wie immer, sehr dankbar.

Liebe GRüße,
Christa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Sa 15. Dez 2007, 00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Hallo Christa,

kalibrieren = exaktes Einstellen der Farb- und Helligkeitsdarstellung eines Bildschirms.
Hier gibt´s mehr Infos :

Wikipedia - Monitorkalibrierung

Zum Mac kann ich Dir leider nix sagen. Ich neige eher zum Umstieg von Microshit auf Linux.

Liebe Grüße!

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Sa 15. Dez 2007, 00:08 
Offline

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 62
Danke, Thomas,
ja, Letzteres habe ich auch schon gehört...mal wieder die Qual der Wahl...
Gute Nacht,
Christa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Sa 15. Dez 2007, 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 829
Meine Frau hat den Imac mit dem grössten Flachbildschirm und ist hellauf begeistert-- der Bildschirm ist klasse, der Prozessor ist prima flott, die Ausstattung ist für 2D-Grafiker absolut ausreichend und (das Beste): das Ding ist lautlos!

Oliver

_________________
Viele Grüße,
Oliver

"Alles Urdenken geschieht in Bildern: darum ist die Phantasie ein so nothwendiges Werkzeug desselben, und werden phantasielose Köpfe nie etwas Großes leisten, - es sei denn in der Mathematik." - Arthur Schopenhauer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Sa 15. Dez 2007, 20:10 
Offline

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 62
Vielen Dank, Oliver. Ich habe mir das Ding jetzt genauer angesehen, ist schon ein großer Unterschied, zu dem was ich bis jetzt hatte.
Liebe GRüße,
Christa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Sa 15. Dez 2007, 22:19 
Offline

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 62
Thomas, du rätst zu Linux, ggf., wie ist es, kann ich ein Photoshop für Windows auf Linux übertragen?
Danke,
Christa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: So 16. Dez 2007, 01:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Grundsätzlich ja, aber mit Einschränkungen:

Da es keine Photoshopversion für Open Source Syteme wie Linux gibt, muss auf Betriebssystemebene eine entsprechende Laufwerksumgebung simuliert werden.
Das heißt, Photoshop kann auf Linux nur mithilfe einer sog. Virtualisierungssoftware installiert werden.
Hierfür gibt es verschiedene Anbieter ( VM-Ware, Java VM, Wine usw.).
Nachteil: Das ganze verbraucht sehr viel Arbeitsspeicher ( RAM ). Im Falle von Photoshop
auf Linux ganz locker 2 Gigabyte (Gig.). Zum einen braucht Photoshop viel RAM um überhaupt
flüssig zu laufen, zum anderen braucht der Virtualisierer entsprechend viel um in Gang zu
kommen.

Auf heutigen Mac-Systemen ist es möglich mittels "Boot Camp" oder "Parallels Desktop" ebenfalls Windows
laufen zu lassen. Du brauchst also Deine Windows-Lizenzen nicht gleich verkaufen um alles
Geld in den Erwerb von Mac kompatibeler Software zu investieren.
So kannst Du auf dem Apple-Rechner ganz problemlos Windows booten und mit der
Windows-Photoshoplizenz weiterarbeiten.
Ein cleverer Geschäftszug von Steve Jobs um mehr Kunden zu locken. Insbesondere die Windows-Gefrusteten
( zu denen ich sicherlich auch gehöre, nur interessiere ich mich so gar für Mac. Ist halt so.).
Mehr Infos dazu bietet Dir u.a. diese Appleseite:

Boot Camp Mac OS X Leopard-Funktionen

Dazu ist ebenfalls die aktuelle Ausgabe der "C´t" mal wieder sehr zu empfehlen. Dort wurde mit
Virualisierungs-Software für Mac OS X gute Resultate erzielt.

Ich hab´ Dir Linux gar nicht mal so explizit empfohlen sondern meinte nur, dass das eher
mein Ding wäre. Das Ganze ist schon ziemlich informatiklastig. Und deshalb auch nicht
jedermanns Sache. Kann ich sehr gut verstehen. An mir ist irgendwie so´n kleiner
Computerfreak verloren gegangen.
Ich werde bald einen Rechner dafür aufbauen um mit Linux (endlich) herumzuexperimentieren.
Mich interessiert das sehr.

Zumal Linux kostenlos ist und mittlerweile einen Standart erreicht hat mit dem es sich sehr gut arbeiten lässt.

Ausserdem mag ich den Open Source-Gedanken:
Viele Entwickler arbeiten weltweit gemeinsam an einem nicht-kommerziell orientiertem
Projekt und jeder kann es nutzen sowie sich selbst beteiligen. Kein Aktivierungsgenerve, keine
astronomisch hohen Software-Preise, kein dauerndes Misstrauen gegenüber dem Endverbraucher.
Das ist sehr gesund.
Schön wäre natürlich eine OS-Version (Open Source-Version) von Photoshop. Das wird aber
ein ewiger Traum bleiben.

Apropos träumen:
Ich muss jetzt zurück ins Lummerland......
Schlaft alle schön.
Dir liebe Christa ebenfalls angenehme Träume.

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: So 16. Dez 2007, 20:55 
Offline

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 62
Lieber Thomas,
ja, das wäre ein Traum - openesource Photoshop!!!
Vielen Dank für deine Auskünfte. Das war mir sehr wichtig. Mein Mann hatte nämlich die Idee, den alten Laptop mit einer neuen Festplatte zu versehen und dann Linux aufzuspielen, um ihn sozusagen ersatzweise zu nutzen, Aber das ist dann wohl nicht das Richtige.
Dann also Mac und auf zu neuen Ufern, das mit der kompatiblen Software, super. Werde ich jetzt herausfinden, wie ich das alles auf die Reihe bringe.
Danke nochmals, tropisch-weihnachtliche Grüße,
Christa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: So 16. Dez 2007, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Jau!
Sehr gern geschehen.:cheesy:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: MAC
BeitragVerfasst: Do 20. Dez 2007, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1092
Christa,
meines Wissens kannst du deine Photoshop-Lizenz für Windows bei Adobe kostenlos auf Mac umschreiben lassen.

Der iMac, den du im Auge hast, hat zwar schon den Intel-Chipsatz, kann also unter Leopard problemlos mit Windows betrieben werden. Die Kommunikation mit den anderen Programmen wird aber schwieriger – wer parallel mit mehreren Programmen arbeitet, muss dann entweder die auch in der Windwows-Version haben (dann kann man sich aber eigentlich die Anschaffung eines Apple-Rechners sparen), oder zwischen den Betriebssystemen hin und her wechseln.
Und der Vorteil des Mac-OS ist ja grade der schnelle und störungsfreie Workflow...

Gegen reinrassiges Mac-Arbeiten gäbe es derzeit höchstens einen kleineren Einwand: Nur die neue CS3-Version ist für die Intel-Macs optimiert, also richtig schnell. Andere Vorteile hat es gegenüber den alten Versionen aber kaum.
Ich benutze auf meinem Rechner (ein MacPro) noch die alten Versionen und bin mit der Geschwindigkeit, trotz Intel-Chip, trotzdem voll zufrieden.

Ich würde also sagen, arbeite ganz unter MacOs. Es lohnt sich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de