Aktuelle Zeit: So 12. Jul 2020, 11:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Suche preisgünstiges Grafiktablett mit integriertem Monitor
BeitragVerfasst: Fr 22. Nov 2019, 23:28 
Offline

Registriert: Mo 18. Mai 2009, 17:00
Beiträge: 6
Liebe Kolleg/innen,
eine mir bekannte Hobby-Künstlerin sucht ein Grafik-Tablett (neu) mit integriertem Bildschirm für max. 300,- €.

Kennt jemand sowas oder hat jemand mit diesem Modell Erfahrungen gemacht?:
HUION KAMVAS GT-156HD V2 15,6 Zoll Grafiktablett mit Display

Für eure Einschätzungen wäre ich dankbar!

Schöne Grüße,

Christian

_________________
Christian Schütte
illustration & grafikdesign
christianschuette@t-online.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche preisgünstiges Grafiktablett mit integriertem Moni
BeitragVerfasst: Do 12. Dez 2019, 14:21 
Offline

Registriert: Mo 18. Mai 2009, 17:00
Beiträge: 6
Hi Torsten,

vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht! Klingt ja ganz gut.

Ich habe ihn an meine Bekannte weitergeleitet.

Ich selbst arbeite seit Jahren mit dem Cintiq 21 UX und bin sehr zufrieden damit.

LG, Christian

_________________
Christian Schütte
illustration & grafikdesign
christianschuette@t-online.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche preisgünstiges Grafiktablett mit integriertem Moni
BeitragVerfasst: Sa 13. Jun 2020, 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Mai 2009, 19:12
Beiträge: 17
Hallo Thorsten hallo Christian,

ich hätte zu gerne den Erfahrungsbericht über das Huion gelesen.
Da ich mir gerne eines zulegen möchte. (Die sollen ja recht gut sein - und ein Wacom ist mir gerade echt zu teuer.)
Bisher habe ich mit einem Wacom Intous 3 gearbeitet (uralt! :D , aber hat bis vor kurzem gut gefunzt) und einem IPad Pro.

Aber irgedwie scheint dieser Beitrag zu fehlen - im Forum :( .
Immer noch zufreiden mit dem Kamvas Pro 20?
Passt die Größe? Und habt ihr es an einem Mac angeschlossen?

Über ein kurzes Feedback würde ich mich sehr freuen.

Herzliche Grüße
Therese

_________________
elektronische Zurschaustellung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche preisgünstiges Grafiktablett mit integriertem Moni
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2020, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 56
Moin Therese,

ich geb mal meinen Senf dazu, weil ich jetzt auch seit 2 Jahren an dem Huion GT 221 Pro arbeite. :)
Ich habe es mir gekauft, weil mein Budget leider auch kein angemessen großes Cintiq Pro hergibt und weil die Größe des Gerätes optimal für mich ist. Das 24'' Cintiq Pro ist für meinen Tisch ein bisschen zu groß, deshalb passt das Huion ganz super.
Im großen und ganzen bin ich zufrieden. Für den Preis ist es gut, das Gerät hochwertig, der Stand fest und nicht wackelig. Ich arbeite mit Windows.

Farben - Das Gerät kommt nicht wirklich vorkalibriert, es kommt mit einer Kalibrierungsfuktion, die ich aber nicht sehr befriedigend fand, man sollte also am besten ein unabhängiges Kalibriergerät besitzen. Wenn man viel mit sRGB arbeitet, ist alles gut, für Druckfarben würde ich immer noch auf einem anderen Monitor gegenchecken. Adobe RGB schafft es nicht ganz, ist aber für Druck auch nicht so interessant.
Parallax - Ich finde, wenn man nicht gerade einen Cintiq gewöhnt ist, gehts. Es gibt eine kleine Verzögerung (natürlich auch abhängig von der Pinselspitze) aber fürs Malen ist es gut. Für Zeichnungen würde ich mir etwas etwas flotter wünschen, aber das ist alles sehr subjektiv.
Haptik - Die Oberfläche ist zwar schön matt aber recht glatt, ich habe allerdings auch noch keine Folie dafür ausprobiert. Da man nur eine art Stiftspitze bekommt (wenn auch 10 Stück davon), ist es halt ein recht rutschiges Zeichengefühl. Kann man sich dran gewöhnen. Bisher sehe ich noch keine Kratzspuren auf der Oberfläche
Stift - der Stift ist aufladbar, es werden sogar 2 geliefert. Ich kann locker 1-2 Tage mit einer Aufladung durcharbeiten. Es gibt 2 Tasten am Stift, aber keine Radiergummifunktion durch umdrehen.
Tasten - Es gibt 10 frei belegbare Tasten und einen touch Regler. Zwar gibt es Tasten auf beiden Seiten des Screens, die sind aber auf beiden Seiten gleich belegt. Man kann die nicht benutzte Seite leider auch nicht deaktivieren.
Treiber - hier besteht meiner Meinung nach Optimierungsbedarf. Es ist alles sehr basic: Drucktastenbelegung, Stifttasten und -druckempfindlichkeit und Festlegung des Arbeitsbereichs. Mehr gibt es nicht. Keine Programmdifferenzierung, keine Mehrfachbelegung der Tasten durch Zusätze wie Strg oder alt.
Es wird davon abgeraten, den Huion und den Wacom Treiber gleichzeitig auf dem Rechner zu haben, da das wohl irgendwie buggy werden kann. Habe ich noch nicht ausprobiert, aber manchmal hätte ich schon gerne für kleine Sachen mein Intuos wieder dran.

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen. Ich sitze leider in Hamburg, sonst hättest du gerne mal vorbeikommen können, um drauf rumzukritzeln. Frag aber gerne, wenn ich noch irgendwas vergessen habe. :)

Einen sonnigen Wochenstart wünsche ich dir
Claudia

_________________
IO-Portfolio
Homepage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche preisgünstiges Grafiktablett mit integriertem Moni
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2020, 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 467
Hallo Therese,

wie Claudia es schon ausführlich beschrieben hat, das Huion ist kein "Cintiq Pro", macht aber was es soll. Für den Preis ganz gut sogar. Die Größe des Kamvas GT-221-Pro ist, nach meinem Dafürhalten, für die meisten Jobs völlig ausreichend. Es lässt sich am Mac anschließen. Die Farbwiedergabe empfand ich gut. Die Stiftlinien kommen ohne Verzögerung auf dem Display an (kaum ein Parallax-Effekt).

Ich habe hier noch ein recht neuwertiges Huion Kamvas GT-221-Pro stehen (von 2018), benutze es aber kaum.
Würde es für 390,-€, im Originalkarton, abgeben.

Falls jemand Interesse hat, einfach melden. … Ciao,

Sandro

_________________
io-portfolio :: pezzella.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche preisgünstiges Grafiktablett mit integriertem Moni
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2020, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Mai 2009, 19:12
Beiträge: 17
Hallo Claudia hallo Sandro,

danke für euer schnelles Feedback.
Ajajaj, warum ist es nur so schwer sich zu entscheiden?! ;)

Im Großen und Ganzen klingt es für mich so:
Huion: Macht was es soll, ist preislich ok und ist gut.
Wacom: unangefochtener Testsieger

An meinem bisherigen "alten" Intous 3 finde ich die Größe passend. Die Oberfläche ist zum Zeichnen angenehm. (Trotz großer Beanspruchung immer noch topp). Der dazugehörige Stift liegt gut in der Hand. Ich wechsel gerne die Pinselspitzen und nutze gerne die Radierfunktion (indem ich den Stift drehe). Und ich habe kein Problem mit den Farben (auch für den Druck), da ich es ja direkt am großen Rechner sehen (arbeite mit einem Mac und den Programmen Photoshop und Affinity).

Zeichnerische Vorarbeiten mache ich oft an meinem iPad Pro (erstes Modell - mittlerweile wahrscheinlich auch wieder veraltet :lol: ). Dank einer ... Folio, ist hier das Zeichengefühl um einiges besser geworden, als ohne Folio. Jedoch liegt der Appel Pencil nicht ganz so gut in der Hand wie der von Wacom und ich vermisse auch öfters die Radierfunktion (durch Umdrehen des Stiftes). Zudem finde ich, drücke ich am IPad mehr mit dem Stift auf. Warum auch immer? Zudem ruckelt der Pinsel öfter mal (vor allem, wenn ich das Bild mit über 300 dpi angelegt habe.) Tja und ich habe natürlich die Touchfunktion - welche zum schnellen Groß- und Kleinzoomen auch nicht verkehrt ist.

Aufgrund der beschränkten Größe meines iPad Pro, dachte ich an ein Huion Kamwas Pro 16 Premium.
Alternative dazu wäre ein Wacom Cintiq 16. (Allerdings bräuchte ich hierzu den Express Key Remote, wenn ich nicht immer auf die Tastatur zurückgreifen möchte :( und einen extra Ständer, der wäre beim Huion auch dabei.)

Also werde ich wohl zu einem Huion greifen und dies testen. Mein Vorteil: Ich habe bisher nur an einem Wacom Inous 3 gearbeitet und noch an keinem Cintiq :lol: .

@ Sandro: Wahrscheinlich brauch ich einen Adapter um das Kamvas am Mac (ich habe ein IMac, Ende 2013) anzuschließen? Da ich keinen HDMI-Anschluss habe. Das ist noch so ein Punkt, den ich rausbekommen muss.

Welches Zeichentablet nutzt du gerade aktuell?

Herzliche Grüße
Therese

_________________
elektronische Zurschaustellung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche preisgünstiges Grafiktablett mit integriertem Moni
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2020, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 467
@Therese: Das Huion Kamvas GT-221-Pro wurde mit einem HDMI-Kabel ausgeliefert. Mit einem Adapter war das aber kein Problem. … Freundliche Grüße, Sandro

_________________
io-portfolio :: pezzella.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche preisgünstiges Grafiktablett mit integriertem Moni
BeitragVerfasst: Di 16. Jun 2020, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Mai 2009, 19:12
Beiträge: 17
Danke! Na dann werde ich mal den Versuch wagen :D

_________________
elektronische Zurschaustellung


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de