Aktuelle Zeit: Sa 4. Apr 2020, 08:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kolorimeter / Bildschirm-Kalibrierunsgerät
BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2016, 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Mai 2012, 13:05
Beiträge: 167
Hallo allerseits!

Ich wollte mal in die Runde fragen, ob ihr so ein Kalibrierungsgerät für euren Bildschirm verwendet und ob ihr das empfehlen würdet?

Mein Mann und ich arbeiten ja mit verschiedenen Monitoren (logisch) und die Farbwiedergabe ist manchmal wirklich krass unterschiedlich, was in unserem Beruf ja nicht so toll ist. :shock:
Er hat einen neuen, teuren und sehr guten Monitor, meiner ist mittlerweile uralt und war eher ein Billigteil - aber im Moment hänge ich daran fest, weil es magischerweise wirklich SEHR GUT mit den Druckergebnissen, sowohl zu Hause als auch professionell, übereinstimmt. Das war wohl wirklich ein Glücksgriff, weil ich daran auch nie etwas kalibriert habe.
Der von meinem Mann dagegen weist trotz viel manuellem Herumkalibrieren deutliche Unterschiede zum Druckergebnis auf.

Da wir aber zum Einen unser Bildschirme gerne aufeinander abstimmen würden (denn wir arbeiten manchmal zusammen) und ich zum Anderen zum Wohle meiner Augen doch mal gern einen besseren Bildschirm hätte, überlegen wir uns, in so einen Kolorimeter zu investieren.

Wie sind da so eure Erfahrungen, macht so ein Teil Sinn, welche verwendet ihr und könnt ihr empfehlen, bzw. welche Modelle würdet ihr so gar nicht empfehlen (und warum)?

Vielen Dank!

LG
Janina

_________________
PortfolioWebsite


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kolorimeter / Bildschirm-Kalibrierunsgerät
BeitragVerfasst: Do 28. Jan 2016, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 739
goerrissen hat geschrieben:
Hallo allerseits!

Ich wollte mal in die Runde fragen, ob ihr so ein Kalibrierungsgerät für euren Bildschirm verwendet und ob ihr das empfehlen würdet?

Mein Mann und ich arbeiten ja mit verschiedenen Monitoren (logisch) und die Farbwiedergabe ist manchmal wirklich krass unterschiedlich, was in unserem Beruf ja nicht so toll ist. :shock:
Er hat einen neuen, teuren und sehr guten Monitor, meiner ist mittlerweile uralt und war eher ein Billigteil - aber im Moment hänge ich daran fest, weil es magischerweise wirklich SEHR GUT mit den Druckergebnissen, sowohl zu Hause als auch professionell, übereinstimmt. Das war wohl wirklich ein Glücksgriff, weil ich daran auch nie etwas kalibriert habe.
Der von meinem Mann dagegen weist trotz viel manuellem Herumkalibrieren deutliche Unterschiede zum Druckergebnis auf.

Da wir aber zum Einen unser Bildschirme gerne aufeinander abstimmen würden (denn wir arbeiten manchmal zusammen) und ich zum Anderen zum Wohle meiner Augen doch mal gern einen besseren Bildschirm hätte, überlegen wir uns, in so einen Kolorimeter zu investieren.

Wie sind da so eure Erfahrungen, macht so ein Teil Sinn, welche verwendet ihr und könnt ihr empfehlen, bzw. welche Modelle würdet ihr so gar nicht empfehlen (und warum)?

Vielen Dank!

LG
Janina


Hallo Janina,

vermulich meinst du mit "manuellem Herumkalibrieren" so eine Spielerei wie Adobe Gamma o.ä. Das kannst du weitgehend vergessen, ist wirklich nur ein Notbehelf und seeehr fehlerbehaftet.

Für eine präzise Kalibrierung kommst du um ein Kolorimeter und eine Profilierungssoftware nicht herum. Das Kolorimeter wird auf den Bildschirm aufgesetzt, misst die Farbwerte, kalibriert den Monitor und liefert als Ergebnis ein Monitorprofil für dein gewünschtes Einsatzszenario (Print, Fotografie etc.). Mit diesem Profil wird die Darstellung auf dem Monitor angepasst (Helligkeit, Weißpunkt, Kontrast, Farben etc.). Bei preiswerten Monitoren erfolgt das lediglich softwarebasiert (z.B. über den Treiber der Grafikkarte).
Teure Monitore für Grafiker (z.B. von EIZO) bieten dagegen auch eine interne Hardwarekalibrierung. Dort werden die Ergebnisse der Kalibrierung/Profilierung direkt hardwareintern im Monitor verarbeitet. Das ist viel genauer, weil unabhängig von Grafikkarte und Software.

Um überhaupt eine Kalibrierung per Kolorimeter durchführen zu können, sollte der Monitor wenigstens ein paar grundlegende Einstellmöglichkeiten haben (z.B. Regler für Helligkeit, Kontrast), weil je nach Software vor Beginn der Messung ein paar Standardeinstellungen vorzunehmen sind. Daher sind Notebook-Monitore meist nicht sinnvoll zu kalibrieren.

Als Kolorimeter verwende ich seit 10 Jahren ein DTP94 von X-Rite, das mal Maßstäbe gesetzt hat, aber nicht mehr hergestellt wird. Als Software hab ich BasicColorDisplay 5 im Einsatz. Meiner Meinung nach unschlagbar bezüglich Einstellungskomfort und Genauigkeit. Kann ich wärmstens empfehlen (EUR 100,-). Ich hab allerdings nur den Vergleich zur EIZO-Kalibrierungssoftware.

Bei der Auswahl eines Kolorimeters musst du beachten, ob dein Monitor einen erweiterten Farbraum hat (wide gamut). Für Monitore mit wide gamut brauchst du spezielle Meßgeräte, sonst gibt es Messfehler.

Ich kann die Arbeit mit einem kalibrierten Monitor nur wärmstens empfehlen, weil es keine unangenehmen Überraschungen mehr mit Ergebnissen aus der Druckerei gibt (zumindest keine selbst verschuldeten ;-) ).

Besten Gruß, Ivo

_________________
Immer mittwochs gibt's Neues im Paralleluniversum.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de