Aktuelle Zeit: Do 2. Apr 2020, 15:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Illustrationen selbst drucken für den Verkauf
BeitragVerfasst: So 15. Mär 2015, 19:58 
Offline

Registriert: Mi 23. Jul 2008, 09:35
Beiträge: 4
Guten Tag miteinander!

Ich möchte meine Illus als Print vom heimischen Drucker verkaufen und bin unsicher, welches Papier ich dafür wählen soll. Natürlich geht es dabei wie immer um das optimale Verhältnis von Preis/Leistung. Wer von Euch kann mir seine Erfahrungen in dieser Richtung mitteilen? Ich würde mich über ein paar Tips und Links freuen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Illustrationen selbst drucken für den Verkauf
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2015, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1092
Ich mache das auch und benutze dafür einen Epson 3880. Die Größe des Druckers ist noch so, dass er auch in kompakten Ateliers auf einem Schränkchen oder neben dem Schreibtisch Platz findet, die Druckqualität gut.

Ich habe zunächst etliche Tests mit meinen Lieblings-Aquarellkartons gemacht, war mit den Druckergebnissen aber nie zufrieden. Selbst ein Papierprofil herzustellen ist äusserst mühsam (und teuer, weil man viel Material dafür verbraucht). Man kann sich bei Spezialfirmen aber solche Profile erstellen lassen, ist nur nicht ganz billig.

Letztlich bin ich bei den Papieren gelandet, für die die Printsoftware PrinTao Profile bereitstellt. Die Auswahl ist relativ groß, es gibt etliche Photo- und Aquarellpapiere, auch Leinwände. Welches Papier man dann nimmt, ist letztlich Geschmackssache und hängt natürlich auch vom Zeichenstil ab. Ich habe erstmal ein Probepaket bestellt und eine Datei auf den verschiedenen Papieren ausgedruckt.

Grüße, Wolf-Rüdiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preisfrage? / Illustrationen selbst drucken für den Verk
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 15:11 
Offline

Registriert: Di 23. Feb 2010, 17:36
Beiträge: 58
Hallo, liebe Kollegen,

bisher habe ich meine schwarzweiß-Zeichnungen möglichst genau auf dem Zeichenpapier ausgedruckt, auf dem ich auch die Originale angefertigt habe, Hahnemühle, 180 oder 200g, teilweise auch auf nicht allzu stark strukturiertem Aquarellpapier. Man sieht kaum einen Unterschied zum Original. Verkauft habe ich diese Drucke bisher noch nicht zum "Andiewandhängen", sondern nur verkleinert und als selbstgefertigte Klapp-und Postkarten.

Inzwischen fertige ich immer mehr digitale Zeichnungen, von denen gar kein "analoges Original" existiert. Die erste Kaufanfragen kam jetzt gerade rein, und ich überlege, ob ein Druck genauso viel kosten darf wie ein Original (das es eben jetzt nicht mehr gibt) oder ob ein Druck immer günstiger zu sein hat. Legt Ihr "Auflagen" fest und numeriert jedes gedruckte Blatt?

Wie handhabt Ihr das?

Fröhliches Vervielfältigen und Verkaufen wünscht Euch
Anne

_________________
Piepfolio


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de