Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 07:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: Do 4. Okt 2012, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Nov 2011, 11:10
Beiträge: 284
Hallo liebe Kollegen/innen,

meine Zeichnungen fertige ich alle in Aquarell oder mit Marker auf Zeichenpapier...

Nun meine Frage: ich habe den Drucker/Scanner von Canon MX885, er kann auch Fotos in 600 dpi einscannen,
aber irgendwie kommen teilweise helle Pastelltöne nicht so optimal rüber, ansonsten ist er schon super.

Welche Möglichkeiten gibt es denn überhaupt, Bleistiftzkizzen, Aquarellbilder, Zeichnungen mit Tuschestiften etc. so optimal wie möglich zu scannen oder abzulichten ???? Damit sie später die beste Qualität für Kinderbücher, Kalender, Webseiten etc. haben und die Kunden/Werbeagenturen zufrieden sind?

Kann man diese auch abfotografieren? sonstige Techniken? Geräte? Wie macht ihr das?

Ich bin Quereinsteigerin und Laie was das angeht, hab mir alles selbst beigebracht und möchte mich jetzt verbessern...
kenn mich aber null aus mit Technik etc., ich zeichne alles per Hand und möchte dies dann so optimal wie möglich im PC haben :)

Kann mir da jemand bitte helfen... auch wenn sich diese Fragen für Profis wahrscheinlich etwas komisch anhören...

Liebe Grüße
Marion

_________________
Wer etwas will, findet Wege.Wer etwas nicht will, findet Gründe.
-Dalai Lama-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: Do 4. Okt 2012, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:46
Beiträge: 709
Hallo Marion,

Bilder einscannten/digitalisieren ist immer eine Kunst für sich. Für sowas haben Grafikbüros und Verlage oftmals sogar ihre eigenen Spezialisten. Am ehesten übstu dich darin.

Zuerst einmal solltest du die Farbkompatibilität deiner Geräte einstellen. Gehen wir also vom fixen Endgerät aus: dem Drucker. Den kannst du normalerweise nicht anders einstellen. Wenn du also ein Bild ausdruckst musst du eben sehen, dass es am Monitor genauso angezeigt wird, wie es gedruckt wird. Dabei kannst du dir ein Farbmuster anlegen mit 100% cyan, 100% magenta, 100% gelb, 100% schwarz, 75% Schwarz, 50% Schwarz, 25% Schwarz. Das gleichst du dann mit den gleichen Farben am Monitor ab.
Dann musst du den Monitor entsprechend einstellen. Zum einen hat Windows 7 ein Kalibirerungsprogramm, auch die Adobe Creative Suite bietet sowas an. Wies am Mac aussieht weiß ich nicht.
Im Grunde läuft es aber darauf hinaus, dass du Helligkeit, Kontrast, Gamma und Farbschema deines Monitors direkt am Monitor einstellst.

Als nächstes solltest du dir für dein System die richtigen Farbprofile laden. Dazu gibt es hier http://www.eci.org/de/downloads einige Farbprofile. Du bräuchtest die ICC Profile. Das sind festgelegte Farbprofile mit denen auch die Druckereien arbeiten. Um genau zu wissen mit welchem die Druckerei arbeitet, musst du da anfragen.

Wenn das dann alles steht wusst du den Scanner noch einstellen. Das Programm "Silverlight", welches auch öfter bei Scannern beiliegt funktioniert hier als stand-alone super. Dabei musst du halt rumspielen bis du die richtigen Einstellungen für dein System hast. Das gleiche macht auch Photoshop.
Im Grunde kommst du aber, meiner Meinung nach nicht drumherum bei jedem Scan das Bild nachzubearbeiten bis es passt.

Sehr hilfreich kann auch ein professionelles Kalibriergerät sein. Die sind nur normalerweise nicht billig vielleicht kennst du ja einen professionellen Grafiker oder Fotografen, der dir das mal leihen kann.

Das ganze kann immer sehr abweichen, je nach Gerät. Hast du einen tueren profimonitor doer arbeitest du nur mit Latop? Wie fällt das licht auf den Monitor? Achtest du auf den Unterschied zwischen dem RGB und CMYK-Farbraum? Druckst du am Heimrechner oder gehts an eine Druckerei? Wie farbecht scannt dein Scanner? etc.

Wie gesagt, das kann eine Wissenschaft für sich sein.
Aber viel Erfolg.

Sven

_________________
Hindernisse sind dazu da gemeistert zu werden.
http://www.geske-illudesign.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: Do 4. Okt 2012, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Nov 2011, 11:10
Beiträge: 284
Hallo Sven,

vielen Dank für deine Tipps ;)
Ich werde mal eins nach dem anderen von deinen Vorschlägen abarbeiten und mich einlesen (Kalibrieren ,ICC Profile etc.)...
Da ich ja leider auch manche Fremdwörter nicht kenne :? , muß ich erstmal alles erfragen und nachlesen (z.B. ICC Profile)
Gibt es ein gutes Buch, in dem alles verständlich beschrieben ist? welche Techniken/Möglichkeiten es überhaupt gibt?

Aber so generell kann man sagen, das alle Illustratoren ihre Hand-Zeichnungen einscannen oder?
Oder gibt es da noch eine andere Technik (abfotografieren z.B.)

Auf jedenfall bin ich wirklich für deine Info`s sehr dankbar, mir ist das ganze sehr ernst und ich will das unbedingt alles erlernen..

Vielen herzlichen Dank nochmal
Liebe Grüße
Marion

_________________
Wer etwas will, findet Wege.Wer etwas nicht will, findet Gründe.
-Dalai Lama-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2012, 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 2398
Guten Morgen Marion —

schickert hat geschrieben:
[…] Aber so generell kann man sagen, das alle Illustratoren ihre Hand-Zeichnungen einscannen oder?
Oder gibt es da noch eine andere Technik (abfotografieren z.B.) […]

Bevor ich vor 12 Jahren begann, ernsthaft mit dem Computer zu arbeiten, war ich einer der letzten Illustratoren, der noch "Aufsichtsvorlagen" erstellte und die Werke (s/w und farbige) per Kurier versandten — zumindest gilt das für die Branchen, in denen ich gebucht werde, also bei Illustrationen für Werbung, Packung und Editorial Design (d.h. Zeitschriften).

Ich begann damals damit, die analog erstellten s/w-Zeichnungen einzuscannen und mit dem Computer zu colorieren.
Inzwischen zeichne ich "analog" (d.h. mit dem Stift auf Papier) höchstens noch sehr grobe Skizzen, die ich einscanne, um sie direkt am Computer sauber umzusetzen und zu colorieren.

Doch auch das ist eher die Ausnahme:
In der Regel fertige ich inzwischen selbst die Skizzen am Computer an und verzichte somit gänzlich auf’s Scannen.
So werden’s sehr viele Kollegen halten, zumindest die, die nicht malerisch arbeiten.

Das digitale Arbeiten birgt viele Vorteile, nicht zuletzt, weil man so sehr schnell "versandfertige" Illustrationen erstellen und vor allem sehr flexibel arbeiten kann; wenn man ein Bild gut aufgebaut hat, kann man innerhalb kürzester Zeit fast alles daran verändern, wenn’s einem nicht gefällt oder der Auftraggeber es wünscht.
Und auch die Arbeitsmittel –die bildverarbeitenden Programme wie die Grafik-Tabletts– sind inzwischen schon relativ günstig zu bekommen, so dass es sich fast jeder leisten kann, so zu arbeiten.

bemerkt
–Frank.

_________________
FABRICATI DIEM, PVNC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2012, 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:46
Beiträge: 709
Bücher, hm...Ich müsste selbst in Amazon und Google suchen. Kennen tu ich grad kein "gutes" Buch darüber. Das meiste wurde mir im Studium beigebracht, und vieles hab ich mit den Jahren gelernt.

Irgendwie müssen wir alle unsere Bilder digitalisiert bekommen. Da hat jeder wohl seine eigene Technik.
Die gängigste ist wohl das scannen. Wobei die meisten wohl ihre Zeichnungen direkt in A4 oder höchstens A3 anlegen damit man das mit einem herkömmlichen A4-Scanner noch einziehen kann.
Wenn du A3 Bilder scannst hast du halt immer ein wenig das Problem, dass du die beiden Teile manuell wieder zusammenfügen musst in einem Grafikprogramm. A3-Scanner gibts auch, sinder aber sehr teuer.

Fotografieren finde ich eher ungünstig. Das ist oftmals das einzige Mittel, wenn du sehr große Gemälde hast oder auch Objekte digitalisieren willst. Nur musst du dann teilweise schon etwas Ahnung vom Fotografieren haben, sonst werden die Farben noch schlechter und womöglich auch alles unscharf. Auch muss man bedenken, dass die Kamera "rund" fotografiert. Das sit zwar nur sehr minimal, kann aber bei manchen Bildern auffallen.

Du kannst deine Bilder auch vom Profi digitalisieren lassen. So mancher Copyshop oder Fotostudio macht das auch, aber natürlich nicht umsonst.
Früher haben viele Verlage noch die Originale verlangt und die dann selbst digitalisiert. Soweit ich es aber mitbekomme, eerwarten sie das mehr und mehr von uns.

So schönes Wochenende.
Sven

[edit] Crossposting mit Frank ;)
Ich arbeite auch fast nur noch digital. Teilweise aus dens elben Gründen wie Frank. Jedoch, wenn du nur mit analogen Medien arbeitest (Aquarell, Kohle, Tusche, Ölfarben) dann bleibt dir nix anderes übrig als es irgendwie auf den Computer zu bringen.

_________________
Hindernisse sind dazu da gemeistert zu werden.
http://www.geske-illudesign.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2012, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 742
Hi Marion,

zum Thema Farbmanagement empfehle ich den Download des kostenlosen Cleverprinting-pdfs, in dem nahezu alles zum Thema anschaulich erläutert wird.

Besten Gruß,
Ivo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Nov 2011, 11:10
Beiträge: 284
HAllo Frank, Sven und Ivo,

ich hatte letztes mal ganz übersehen mich für eure Tipps zu bedanken :shock:

Habs durch Zufall gerade gesehen , dass war ja unhöflich von mir :?


ALso nochmals leiben Dank Euch Allen ;)

Ich hab mir inzwischen auch ein Grafiktablett zugelegt + Corel Painter und erlerne mir gerade das ganze Spektrum......
Da habt ihr schon recht gehabt, auf Dauer ist es mit scannen & Co. zu umständlich.....


Herzliche Grüße
Marion

_________________
Wer etwas will, findet Wege.Wer etwas nicht will, findet Gründe.
-Dalai Lama-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Feb 2009, 17:12
Beiträge: 285
Ich kann dein Problem mit dem Scannen jetzt leider erstmal nicht nachvollziehen - ein Beispiel-Scan wäre zur Veranschaulichung sehr sinnvoll.
Bzw. bei den Bildern in deinem Portfolio oder auf deiner Homepage konnte ich jetzt keine unscharfen Ränder ausmachen.

Meine Vermutung ist eher, dass du einer Täuschung unterliegst, ähnlich dem Flip-Test oder einem Passfoto; während sich das eigene Auge an den Anblick des Originals gewöhnt hat, wirkt das eingescannte Bild am Monitor häufig "nackt".
Durch Stift/Papier-bedingt unscharfe Linien nimmt man in Echt auch einfach hin, digitalisiert genügen diese dem Auge dann plötzlich nichtmehr.
Dabei kann es helfen, dem gewünschten Schärfeeindruck nachzuhelfen mit einen "sharpen"-Filter.

Im Übrigen kann ich dich beruhigen, für den aussenstehenden Betrachter ist das - erstrecht bei deinem Illustrationsstil - nicht relevant. (anders sieht das bei High-End-Fotografie aus - die lebt heutzutage von perfekter Schärfe)

_________________
Gruß Lars


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: So 20. Jan 2013, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Nov 2011, 11:10
Beiträge: 284
Hallo Lars,

hmm, so habe ich das noch gar nich"betrachtet" :?
Wenn du als erfahrener Illustrator findest, dass die Ränder der eingestellten Bilder bei der IO (und die sind gescannt od. abfotografiert) gar nicht so unscharf wirken, dann beruhigt mich das. Da hast du wohl Recht.... vielleicht unterliegt man wirklich einer optischen Täuschung" bei seinen eigenen Werken :?

Nun muß ich nachlesen was es mit dem "sharpen-Filter" auf sich hat, ist mir auch noch unbekannt, mal sehen :shock: ob das etwas für mich ist.

Auf jedenfall danke auch für diesen Tipp ;)
Ich nehme alles sehr gerne an :)

Danke Dir

Liebe Grüße Marion

_________________
Wer etwas will, findet Wege.Wer etwas nicht will, findet Gründe.
-Dalai Lama-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Servusla, was ist besser als Scanner, Ränder unscharf...
BeitragVerfasst: Mi 23. Jan 2013, 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1092
Von "Sharpen-Filtern" würde ich, ehrlich gesagt, die Finger lassen – wie überhaupt von allen Automatiken beim Scannen. Ich lasse die Originaldatei immer ungeschärft, erst, wenn ich weiß, in welcher Auflösung das Bild veröffentlicht wird, schärfe ich eine Kopie mit dem PS-Filter "Unschärfe maskieren"

Ich selbst arbeite wieder / immer noch oft in Aquarelltechnik. Um die zufriedenstellend einzuspannen, braucht es ein bißchen Erfahrung. Ich kann dafür das Scanprogramm Silverfast empfehlen, das gute Einstellmöglichkeiten für Geübte, aber auch für Einsteiger gute Hilfen bietet. Diese Kombination aus analogem Zeichnen und gutem Scanprogramm ermöglicht digitale Resultate, die mit einem Zeichen- oder Malprogramm nicht zu erzielen sind. Grade was die Aquarellanmutung angeht, gibt es m.W. keine Softwarelösung, die die auch nur annähernd digital nachbilden kann.
Und ohne Nachbearbeitung in Photoshop kommt man trotzdem nicht aus. Es lohnt sich also, sich ein bißchen eingehender damit zu befassen.

Silverfast kann man nur angepasst für den Scanner kaufen, es scheint aber für alle gängigen Fabrikate eine Version zu geben.

Gruß, Wolf-Rüdiger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de