Aktuelle Zeit: Di 22. Sep 2020, 14:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: welche mac-konfiguration
BeitragVerfasst: Di 31. Jan 2012, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1062
liebe kollegen,

der grösste teil von euch arbeitet sicher an einem mac. ich will mir demnächst als zweitrechner ebenfalls einen mac zulegen. auf jeden fall soll es ein "27" zoll imac werden. jetzt tendiere ich dazu mir einen rechner mit 16 giga arbeitsspeicher zuzulegen, weil man sicher an arbeitsspeicher nicht genug haben kann, insbesondere wenn ich parallel noch windows xp drauf laufen lasse. gibt es hinsichtlich des arbeitsspeichers noch irgendwas zu beachten? ich hab bei gravis gesehen, dass die speichererweiterung auf 16 giga relativ preiswert ist, wenn man einen neuen rechner kauft. bei apple hingegen würde der speicher 600 euro extra kosten.

oder ist der gravisspeicher deshalb so billig, weil er womöglich schlechtere performance bietet?

ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass gravis die gleichen komponenten einbaut wie apple.

und die zweite frage ist, ob die grafikkarte mit 512 megabyte ausreicht, oder ob man da auch eher eine 1 giga oder sogar 2 giga benötigt. ich arbeite zwar noch nicht mit videoschnitt, aber es könnte ja sein, dass man mal in dieser richtung was macht.


sonnige grüsse, marcus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welche mac-konfiguration
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2012, 11:27 
Offline

Registriert: Di 5. Apr 2011, 09:36
Beiträge: 873
Hallo Markus,

eine Grundregel beim Apple-Kauf ist, die Festplatten (Beim iMac ist es schwierig die zu tauschen, da muss man wohl..) oder RAM niemals bei Apple zu kaufen, die schlagen da Unmengen drauf. Ein gute Adresse für Mac-Speicher wäre z.B. auch www.dsp-memory.de
Grundsätzlich würde den Mac nicht im Apple Store kaufen da andere Anbieter günstigere (Garantieverlängerungen anbieten (Mactrade, cancom, etc).

Ebenfalls sinnvoll ist es den iMac gleich mit 16GB auszustatten, ich hatte bis vor wenigen Wochen "nur" 8 drin und den Mehrwert von 16 merkt man doch deutlich.
Zur Grafikkarte kann ich wenig sagen, ausser das ich, ebenfalls ausschließlich in 2D Statisch unterwegs, keine Nöte nach einer Größeren verspüre (habe auch eine 512er).

_________________
Beste Grüße,
Jürgen


Jürgen Gawrons Illustrationen
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
grafikcafé – Netzwerk visueller Gestalter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welche mac-konfiguration
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2012, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Mär 2010, 11:53
Beiträge: 33
Hi Marcus,

ich weiss zwar nicht wieviel Gravis für RAM verlangt, aber ich hab für mein Macbook Pro neulich diese RamRiegel bei Amazon bestellt: http://www.amazon.de/gp/product/B002YUF8ZG welche recht günstig waren und tadellos laufen.

Du musst nur gucken, dass du die unterstützte MHz-Menge wählst. Beim Macbook Pro sinds zb. 1033MHz.

Hoffe das hilft dir in der Sache etwas!

_________________
Viele Grüße,
Jakob


Homepage | blog | IO-Portfolio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welche mac-konfiguration
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2012, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1062
vielen dank erstmal an euch. ich werd mir den rechner wahrscheinlich bei gravis holen, auch wenn die rechner über diverse online-shops billiger zu kriegen sind. bei gravis ist die aufrüstung auf 16 giga bei 179 euro auch noch recht günstig wie ich finde. ob es nun die selben speichermodule sind wie sie apple einbaut, werd ich dann mal erfragen.


liebe grüsse, marcus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welche mac-konfiguration
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 148
Hallo Marcus,

ich habe damals meinen Rechner bei Cancom gekauft. Da konnte ich ihn mir so zusammenstellen wie ich wollte und war so auch am preiswertesten.
Der Vorteil bei Cancom ist, das Sie mit Hansecomputer zusammenarbeiten, deren Geschäft in Mitte ist. Das war mir wichtig.
Gut ist auch Cyberport.

Grüße
Carolin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welche mac-konfiguration
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1062
hallo carolin,

danke für den tipp ... das mit dem konfigurator bei cancom gefällt mir und die preise sehen auch moderat aus und sogar ne garantieverlängerung von 60 monaten gibt es ... das ist natürlich nicht schlecht.


liebe grüsse, marcus

_________________
kopf hoch - wenn der hals auch dreckig ist


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de