Aktuelle Zeit: Fr 30. Okt 2020, 15:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Cintiq 12 Zoll oder 21?!?
BeitragVerfasst: Sa 29. Jan 2011, 01:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1544
Schwanken, wippen .. das ist natürlich relativ.
und die Federn überziehen mag ich auch nicht.

Es gibt doch nur zwei Federn - oder wo hast DU geschraubt?

Vieleicht mach ich mal ein Film, zum Vergleichen...

LG

Tim

_________________
Tim S. Weiffenbach

Website · Portfolio · Xing


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cintiq 12 Zoll oder 21?!?
BeitragVerfasst: Mo 31. Jan 2011, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Dez 2008, 18:16
Beiträge: 224
... Hallo Kollegen,

ich werfe mein Wort hier hinein, auch aus dem Grund weil gerade ein interessanter Austausch über die Effizienz beim Arbeiten mit einem Cintiq (im Thread über Tablets der Größe L oder XL) entstanden ist.

Frage hierzu, und vielleicht liest Frank dies gerade:
Was ist für euch der größte Kaufgrund eines Cintiq? Den Preis einfach mal ausgenommen, der allein spricht derzeit für mich (neben meiner Gewohnheit mit Tabletts zu arbeiten) gegen einen Kauf.

Ist es die Möglichkeit, die mir zuvor nicht eingefallen war, das Cintiq mal als "Zeichentisch" und mal als Tablett zu nutzen, bzw. beiderlei um vor sich das Bild zu bearbeiten und nebenbei auf dem herkömmlichen Monitor das gleiche Dokumentfenster in Gesamtansicht zu betrachten?
Etwas, was ich beim Ausprobieren im Handel bemerkte, störte mich aber am meisten: Der Strich hinkte dem Stift ziemlich hinterher. Ist dies einfach mit einem leistungsfähigen PC zu beheben?

Wie sieht es mit der Genauigkeit des Stiftes aus? Stimmt es, dass "gerade Linien" besonders an den "Rändern" immer schwieriger zu ziehen sind? Wirkt es vielleicht anfangs etwas "komisch", weil man eine Entfernung zwischen Stift und richtigem Bildschirm hat, also als ob man mit dem Stift über der eigentlichen Fläche auf einer "unsichtbaren" Scheibe zeichnen würde? Als ich damals ein Cintiq ausprobierte, fiel mir dies jedenfalls auf. Vielleicht wurde dies ja mit dem neueren Modell verringert...

Fragt sich,

- David


PS: Ich bin es gewohnt mit einem großen Tablett zu arbeiten (A3), besaß zuvor lediglich ein A4. Die Umstellung auf das Größere war für mich eine richtige Erleichterung - außerdem, was einen geschätzten Kollegen zum Lachen brachte, ist meine Angewohnheit keine Hand vor meinem Bild zu sehen (was mich mittlerweile beim traditionellen Zeichnen etwas stört, mich auch beim Cintiq stören würde) - dennoch geht für mich nichts über traditionelles Zeichnen, Entwerfen, etc. . Durch die Möglichkeit sich aber nebenbei den Überblick über das Bild zu erhalten, da man eben ein zweites Dokumentfenster auf dem Monitor haben kann, und angeblich sogar auf einem Cintiq arbeiten kann wie auf einem Tablett, bin ich neugierig geblieben. Etwas, was man mir nahebrachte und auch eine Tatsache, die ich nicht ausreichend bedacht habe.
Und - da ich gerne Digitale- und traditionelle Schritte miteinander mische, ist durch dieses Argument (zweites Dokumentfenster auf dem Monitor zum Überblick, den ich so schätze) meine Neugier erhalten geblieben - aber auch viele Fragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cintiq 12 Zoll oder 21?!?
BeitragVerfasst: Mo 31. Jan 2011, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Feb 2010, 15:26
Beiträge: 212
Moin,

ich habe endlich das vor Monaten bestellte Cintiq 21 bekommen und bin noh total geflasht.
Hauptkaufgrund für mich war daß ich beim Zeichnen es immer als hinderlich fand die Auge-Hand-Koordination neu lernen zu müssen. Beim reinen colorieren eingescannter Vorlagen ist das weniger problematisch, aber wenn man direkt, und ohne Vorzeichnung was hinlegen will, dann hab ich mir schwer getan. Auch so Sachen wie lange Diagonale die parallel sein sollen fand ich sehr schwer.

Deshalb hatte ich mir schon früh ein Toshiba Tablet PC gekauft. Das Teil gebe ich nicht wieder her, es geht nichts darüber beim Kunden direkt Scribbles hinwerfen zu können, diese das vershieben, zerschneiden und zurechtbiegen und dann gleich als Ausgangsmaterial für die Reinzeihnung zu verwenden.

Und so kann ich auch auf dem Cintiq (zwar nicht beim Kunden) den ganzen Workflow auf einem Gerät machen. Etwas was andere wohl auch auf einem Tablet können, aber für mich eine lange, ansrengende Übergangszeit bedeutet hätte. Zudem kann das Cintiq alles besser als das Toshiba, das Bild ist heller, der Screen nicht flexibel und den Unterschieed in den Druckstufen von 256 zu 2064 oder wie iel das sind ist enorm.

Und du hast recht, bei einem Multimonitorsetup kann man beliebig eine aktuelle Kopie des Bildes auf dem anderen Schirm haben und so das Cintiq auch als Tablet nutzen.

@all
mein auch bestellter LX ist heute angekommen, kann ihn aber erst die nächsten Tage testen. Bin gespannt auf die Wippproblemarik. Vielleicht bestelle ich mir gleich noch den MX bestelle, als Gegenprobe sozusagen

Gruss
Dom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cintiq 12 Zoll oder 21?!?
BeitragVerfasst: Mo 31. Jan 2011, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 485
lieber david,

vieles davon wurde hier schon besprochen https://www.io-home.org/IO-Forum/viewtopic.php?f=16&t=2291

wenn man ganz neu anfängt mit dem digitalen zeichnen ist das cintiq bestimmt leichter zu benutzen, weil dem analogen zeichnen ähnlicher (siehe doms beitrag).
hat man sich schon an das intuos gewöhnt, braucht man das cintiq nicht unbedingt, zumal man in den neueren photoshops die arbeitsfläche drehen kann, was früher ja ein argument war.
die hand im bild ist so ein punkt...ganz praktisch beim intuos, dass nix im bild ist, aber beim analogen zeichnen hat mich die eigene hand auch nie soo gestört - für mich also kein grosses manko.
ganz ganz am rand machen die striche bei mir tatsächlich treppchen, aber das kommt so selten vor, da schieb ich das bild einfach ein stück vom rand weg.....
die von dir erwähnte zeitliche verzögerung, liegt meiner meinung nach, an der leistung des angeschlossenen rechners. kenn ich so nicht.
die über dem bild schwebende stiftspitze ist am anfang gewöhnungsbedürftig, also unbedingt die leihstellung bei wacom nutzen und das ding 7 tage selbst testen. (siehe obigen link zu altem thread)
ich habe die stiftspitze deshlab nun extra 1mm versetzt, da seh ich genau, wo ich bin - sehr angenehm, das.

lange rede - kurzer sinn:
ich hab das ding ausprobiert und wollte es nie wieder hergeben, obwohl ich mit dem intuos super zurecht kam; vielleicht also eine rein emotionale entscheidung, die ja jeder selbst treffen muss.

achja, wegen des preises: ich habe mir dadurch die anschaffung von nem guten monitor gespart, da ich unbedingt mit einem imac weiter arbeiten wollen, und deren displays nun nicht mehr so dolle sind, seit sie hochglänzend sind. also, wer noch kein intuos hat und neu am rechner anfängt, der sollte mal drüber nach denken, die anderen müssen es fühlen;-)


aber nochmal zurück zum monitorarm:der ergotron lx arm ist montiert, habe kein dolles wipp-gefühl - bin sogar ganz im glück! vor allem, da ich mir das cintiq nun auf den schoss ziehen kann!
mittwoch kommt tim und will mal sein wippen mit meinem wippen vergleichen :)

soviel von yo aus der frankfurter wipp-lounge :lol:

_________________
so illustriertse
und so maltse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cintiq 12 Zoll oder 21?!?
BeitragVerfasst: Mo 31. Jan 2011, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Dez 2008, 18:16
Beiträge: 224
Hi Frank und Yo,

erstmal vielen Dank nochmal für eure Wortmeldungen.

Ja, Frank, so wie du es meintest habe ich es auch verstanden - nebenher habe ich irgendwo gelesen, man könne es angeblich in einer Art Tablett-Modus benutzen. Obwohl ich gerade dies dann beim Besitz eines Cintiq nicht tun würde, wäre ja dann wirklich witzlos...

Okay, also ist das Hinterherhinken wie vermutet leistungsbedingt. Und alles Andere wohl, wie beim Tablett auch, Gewöhnungssache. Dann hält mich wohl lediglich der Preis davon ab, noch. Lieber greife ich dann mal zu, wenn nebenher etwas übriggeblieben ist.

Frank - ich habe mir letztens Sketchbook Pro 2011 zugelegt - die Linienqualität ist herrlich, auch hat es diese digitalen Lineale. Also wohl eine gute Alternative zu Mangastudio, denke ich. Kann ich empfehlen und wäre mit einem Cintiq sicherlich richtig toll.


Ansonsten ist nun "lesen" angesagt - ich wühle mich mal durch diesen Thread und erweitere meine Meinung zum Cintiq. Ich bin zwar ein Tablett-Nutzer (A3 Größen sind für mich die Besten) und habe dahingehend meine mehr oder weniger ulkigen Gewohnheiten, aber sollte mir ein Cintiq eines Tages so preisgünstig vor die Nase fallen, dass ich nur noch zugreifen muss - nachdem ich Franks Vorschlag zum Zwecke des Überblicks miteinbezogen habe, ist aus dem "niemals" ein "vielleicht irgendwann" geworden.
Da hab ich zugegeben vor einiger Zeit eine voreilige Meinung getroffen.


Gruß,

- David


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cintiq 12 Zoll oder 21?!?
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2011, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Jul 2008, 09:35
Beiträge: 166
ihler hat geschrieben:
Das "Hinterherhinken" ist tatsächlich der Prozessorengeschwindigkeit geschuldet, und sollte bei leidlich schnellen Computern kein Problem darstellen.


Ich hab es jetzt!!! Allerdings wurde meine Euphorie gleich gedämpft, nachdem ich tatsächlich Verzögerungen feststellen musste... dabei habe ich tatsächlich einen leidlich schnelleren Rechner! Könnte es vielleicht an der Grafikkarte liegen? Weil als ich meinen 2. Monitor ausgestöpfelt habe, ging's etwas besser...aber ist immer noch nicht gut! Oder ist die minimale Verzögerung vielleicht normal und man gewöhnt sich schnell daran?

_________________
www.johannes-hench.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cintiq 12 Zoll oder 21?!?
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2011, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1544
Hallo Johannnes,

für das "hinterherhinken" gibt es meiner erfahrung nach nur zwei gründe:

langsamer prozessor/grafikkarte
oder
riesiger/komplexer pinsel

LG

Tim

_________________
Tim S. Weiffenbach

Website · Portfolio · Xing


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de