Aktuelle Zeit: Fr 30. Okt 2020, 16:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Augenleiden bei Bildschirmarbeit
BeitragVerfasst: Do 28. Okt 2010, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 353
Hallo liebe Kollegen,

ich habe gerade ein wenig im Forum gestöbert, auf der Suche nach diesem Thema, aber leider nichts gefunden. Dabei habt Ihr das doch sicherlich schon mal irgendwo angesprochen, oder?
Seit ich immer mehr am Bildschirm arbeite, kriege ich Probleme mit meine Augen. Die Lider werden schwer, die Augen fühlen sich dick an, sind trocken etc. pp. Alles sehr unangehem.
Ich werde mich wohl gleich mal auf den Weg machen und mir so Tränenersatzflüssigkeit beim Drogeriemarkt kaufen, aber vielleicht habt Ihr ja noch Tipps, was man z. B. bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes verbessern könnte. Oder noch irgendwas anderes?
Bin für Ratschläge offen und dankbar.

Liebe Grüße
Connie

_________________
„Es ist alles gesagt nur noch nicht von allen.“ Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Augenleiden bei Bildschirmarbeit
BeitragVerfasst: Do 28. Okt 2010, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 496
Hallo Connie,

ein ähnliches Problem hatte ich vor einigen Jahren auch mal.
Ich bekam relativ bald nach Arbeitsbeginn müde und schmerzende Augen. Ursachen in meinem Falle:
-Schlechte Beleuchtung des Arbeitsplatzes.

-Ich saß ungünstig vor dem Monitor: Anstatt direkt vor der Bildschirmfläche zu sitzen blickte ich leicht seitlich von oben drauf und versuchte Dinge, die ich nicht präzise genug sah durch angestrengtes, genaueres Fokussieren zu sehen. Folge: Verkrampfung der Augenmuskulatur. Diese im Grunde unnötige Anspannung der Augenmuskulatur war in Stresssituationen natürlich besonders ausgeprägt.

Wie habe ich mir geholfen ?
-Zuerst habe ich den Monitor auf die (für mich) korrekte Blickhöhe gebracht, und mir eine Sitzposition angewöhnt bei der ich direkt auf den Schirm blicke.

-Den Monitor habe ich auf eine angenehme Helligkeit eingestellt und die Kontrastwerte entsprechend angepasst.

-An sonnigen Tagen scheint bei mir die Sonne direkt ins Zimmer. Den Arbeitsplatz habe ich im Raum so eingerichtet, dass keine unnötigen Reflexionen im Monitorbild zu sehen sind. Ebenfalls sinnvoll: Es gibt für manche Monitore Lichtblenden, die man an den Seiten des Gerätes anbringen kann.

-Ich habe mir eine andere Verhaltensweise beigebracht:
Das heißt, ich blicke nach anpruchsvollen Arbeitsabläufen für kurze Zeit im Raum umher, schaue kurz aus dem Fenster, stehe kurz mal auf und mache mal was anderes. Auch hilfreich: Die Handinnenflächen aneinanderreiben und die geschlossenen Augen kurz bedecken - Augenentspannung pur. Im Grunde meint das einen anderen Umgang mit Stress. Das ist natürlich Übungssache, sollte in Fleisch und Blut übergehen und zum täglichen Umgang mit sich selbst gehören. Manchmal ist das leichter gesagt als getan...

-Ich verändere öfters die Blickdistanz zwischen meinen Augen und dem Bildschirm und vermeide auf zu kurze Distanz vor dem Gerät "zu hängen" und meinen Blick dauerhaft zu fixieren. Dazu muss ich jedoch sagen, dass ich den ganzen Tag aufn Gynastikball sitze und mich sowieso ständig irgendwie bewege. Positiver Nebeneffekt: Ich hatte noch nie Rücken- oder Nackenbeschwerden, da ich meine Unterarme beim arbeiten an der Tastatur auf dem Tisch ablege. Keine Verspannnungen oder schlimmeres, nichts dergleichen.

-Es mag vielleicht übertrieben klingen, aber die ausgewogene, vitaminreiche Ernährung (in Sachen Augen Vitamin A) tut ihr übriges dazu. Regelmäßiger Sport als Ausgleich ist natürlich auch dabei. Ohne Spocht geht sowieso nich.... ;)

Mit diesen Maßnahmen konnte ich mir sehr gut helfen. Es ist natürlich klar: Stellen sich trotz Verhaltensänderung keine Verbesserungen der Symptome ein, ist der Augenarzt angesagt.
Ich hoffe, es sind ein paar sinnvolle Ansätze für Dich dabei.

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Augenleiden bei Bildschirmarbeit
BeitragVerfasst: Do 28. Okt 2010, 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Mai 2009, 19:15
Beiträge: 109
Hi ihr beiden,
ich hab auch Augenprobleme, weil meine Augen, gerade wenn ich sehr viel arbeite, sehr sehr trocken werden. So schlimm, dass ich rechts -- laut meinem Augenarzt -- durch Hornhaut-Abrieb (durch verstopfte Talgdrüsen im Augenlid) manchmal streifenweise verschwommen sehe. Seitdem ich künstliche Augenflüssigkeit nehme, ist alles gut. Allerdings würde ich Dir zu konservierungsstofffreien Geltropfen raten, die halten länger als Tropfen und man verträgt sie sehr viel besser. Mein Favourit: Hylo-Vision Gel Sine, eine der teuersten, aber nach langem Testen auch die besten :-)

Liebe Grüße
Fraenzi

_________________
-----

IO Profil Website


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Augenleiden bei Bildschirmarbeit
BeitragVerfasst: Fr 29. Okt 2010, 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 353
Liebe Fraenzi, lieber Thomas,

vielen Dank für Eure Tipps! Ich werd mich gleich mal drauf stürzen, d.h. ... äh .... bald, hab den Kopf gerade wiedermal nicht dafür frei... seufz!
Wo hast Du denn dieses Augengel bekommen, Fraenzi? Im Drogeriemarkt?

Lieben Gruß
Connie

_________________
„Es ist alles gesagt nur noch nicht von allen.“ Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Augenleiden bei Bildschirmarbeit
BeitragVerfasst: Fr 29. Okt 2010, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Mai 2009, 19:15
Beiträge: 109
Hi Connie,
mein Super-Augen-gel gibt es leider nur in der Apotheke. Ich bestell es mir immer in immensen Mengen, so dass es für ein halbes Jahr reicht, in diversen Netzapotheken, denn der Preis für das Gel kann je nach Apotheke etwas mehr oder weniger hoch sein.

Ich weiß nicht, ob ich das hier posten darf (wegen Werbung und so), aber nur damit Du weißt, wo man da ungefähr landet:
Internetapothekenbeispiel mit Ungefährpreis

Liebe Grüße, gute Besserung für deine Augen
Fraenzi

_________________
-----

IO Profil Website


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Augenleiden bei Bildschirmarbeit
BeitragVerfasst: Fr 29. Okt 2010, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Mai 2009, 19:15
Beiträge: 109
ach so, nur mal, damit Du rechnen kannst, wieviel Du so brauchst: Eine Dosis reicht, wenn man zwei bis dreimal tropft (was bei diesem Gel schon viel ist, das hält viel länger als Tropfen) zwischen zwei und drei Tagen. Bei richtiger Anwendung kann man die Ampulle auch verschließen, so dass sie auch zwei bis drei Tage frisch bleibt -- ist ja wichtig, dass alles steril bleibt, sonst hat man schneller als man denkt eine Augeninfektion. In arbeitsreicher Zeit tropf ich bis zu dreimal täglich, wenn nicht so viel zu tun ist aber auch mal mehrere Wochen gar nicht.

Liebe Grüße
Fraenzi

_________________
-----

IO Profil Website


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Augenleiden bei Bildschirmarbeit
BeitragVerfasst: Sa 30. Okt 2010, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 353
Gracias!!!!
:D

_________________
„Es ist alles gesagt nur noch nicht von allen.“ Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de