Aktuelle Zeit: Mo 26. Okt 2020, 05:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gute Pinsel für Acryl?
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2009, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1057
Hallo Lidia,
womit reinigst du die Pinsel?
Viele Grüße
Kim

_________________
Eine kleine Trommel läßt tausend Füße tanzen. - afrikanische Weisheit
My IO-Portfolio, Website, XING


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gute Pinsel für Acryl?
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2009, 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1057
Was ich vermute, obwohl du deine Pinsel gut pflegst, ist dass kleine Partikel von Farbreste/Pigmente sich im Ferrule (oben wo die Haare und Holz zusammen gebunden werden) festsetzen. Ich arbeite seltener in Acryl, doch wenn ich dann was sehr feines mit der Farbe malen möchte, nehme ich mir kleine Schaschlikhölzer um die Linien zu zeichnen.

Generell zur Pinselreinigung verwende ich Gallseife, seife den Pinsel gut ein, drehe ihn mit leichtem Druck in die Handfläche bis die Spitze sich öffnet und spüle ihn mit klarem Wasser aus, manchmal mehrmals. Ob ein Maderhaarpinsel deine Ansprüche und Zweck erfüllen, dass weiß ich nicht. Ich glaube, dass diese trotzdem leicht spreizen werden. Mein Dozent sagte, man bekommt wieder eine schöne Spitze wenn man diese zuerst in die eigene Spucke :o taucht. (Stimmt :roll: )

Viele Grüße
Kim

_________________
Eine kleine Trommel läßt tausend Füße tanzen. - afrikanische Weisheit
My IO-Portfolio, Website, XING


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gute Pinsel für Acryl?
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2009, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1092
Ich fürchte, Gallseife nützt bei Acrylfarbe kaum etwas. Acryl ist ein wasserunlöslicher Kunststoff, der als als mikroskopisch kleine Kügelchen im Wasser verteilt ist. Wenn das Wasser verdunstet ist, trocknet das Acryl zwischen den Haaren fest und ist mit keinem Lösungsmittel wieder zu entfernen. Das einzige, was meiner Erfahrung nach den Pinseln zu einem längeren Leben verhilft, ist eine gründliche Pinselreinigung in Wasser alle paar Minuten. Dabei muss man besonders die Zwischenräume oben an der Zwinge gut ausspülen und das Zeug nach vorne wegdrücken. Ich hab mit einer Zahnbürste dabei gute Erfahrungen gemacht: Einfach auf den Pinsel drücken und ihn drunter durchziehen, natürlich mit dem Strich. Als Unterlage nehme ich Haushaltspapier.

Wenn man im Eifer des Malens mal keine Zeit zum Reinigen hat, muss man den Pinsel wenigstens ins Wasser hängen, wo er allerdings seine Spitze allmählich einbüsst, oder in angerührtem Tapetenkleister, da behält er die Form.

Ist Feierabend und die Pinsel müssen endgereinigt werden, tunke ich die gesäuberten Pinsel zum Schluss in einen Kernseifenbrei. (Einfach ein Stück Seife in ein Glas legen und Wasser drauf, bis die Seife untergetaucht ist.) Den spüle ich nur leicht ab und drehe die Haarpinsel auf dem Daumennagel zu einer Spitze. Der Kernseifenrest hält die Form, ohne dem Haar zu schaden.

Aber man muss der bitteren Wahrheit ins Auge sehen: Acryl ist ein Pinselmörder ersten Ranges. Und Naturhaarpinsel sind die ersten, die sterben. Ich würde die guten Rotmarder nicht opfern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gute Pinsel für Acryl?
BeitragVerfasst: So 8. Nov 2009, 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1092
Der besteht aus Aceton und ist ziemlich teuer. Ausserdem greift er nicht nur die Farbreste, sondern manchmal auch die Pinselhaare an.
Es gibt aber auch spezielle Pinselreiniger für Acrylmalerei, da sind Alkohole und andere scharfe Lösemittel drin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gute Pinsel für Acryl?
BeitragVerfasst: Do 12. Nov 2009, 10:02 
Offline

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 141
HAllO!

Ich arbeite auch fast nur mit 00 oder noch feineren Pinseln und Acryl.
Inzwischen kaufe ich mir lieber öfter neue Pinsel, als mich dauernd zu ärgern über
kaputte Spitzen - und ich gebe mir wirklich Mühe beim reinigen...
Neben den normalen (von mir geliebten) Da Vinci Cosmotop Nova Pinseln habe ich neulich
von Bösner Pinsel ausprobiert, die eigentlich zum Anmalen von Modellen gedacht sind.
(scharzer eckiger Stil) Die halten sehr gut!
Ich kann leider nicht mehr ganz erkennnen was drauf stand, aber ich glaube: artisti TORAY...

Herzliche Grüße
Judith

_________________
. . . . http://judithdrews.de . . . .


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de