Aktuelle Zeit: So 27. Sep 2020, 08:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: welches silverfast für zeichnungen?
BeitragVerfasst: Di 1. Dez 2009, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 745
fischermirjam hat geschrieben:
Hallo Kollegen,
welche Version von Silverfast braucht man denn, wenn man hauptsächlich Zeichnungen einscannen will?


Ich würd sagen Silverfast Ai.

Falls du Scanner-Neukauf erwägst, schau dich nach einem Bundle aus Scanner und SF um, da kommste billiger. Bei Einzelkauf erkundige dich vor dem Scannerkauf, ob es dafür überhaupt eine SF-Version gibt.

By the way, hab zwei alte Epson-A3-Scanner, die sind nach wie vor super. Schnell und gut.

Besten Gruß,
Ivo

Unterstützt Leopard eigentlich noch Scsi?

_________________
Immer mittwochs gibt's Neues im Paralleluniversum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welches silverfast für zeichnungen?
BeitragVerfasst: Do 3. Dez 2009, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1092
Ich habe seit einigen Jahren einen Quato-Scanner, den es im Bundle mit SF Ai gibt. Ich bin sehr zufrieden, allerdings lässt mittlerweile der äussere rechte Rand etwas an Helligkeit nach.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welches silverfast für zeichnungen?
BeitragVerfasst: Fr 4. Dez 2009, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 1092
… und eine Durchlichteinheit, die in dieser Preisklasse bei A3+ selten ist.
Bei Dias an Miitelformat aufwärts liefert die auch passable Ergebnisse, wenn auch natürlich nicht in der Qualität, wie man sie für eine Druckvorlage eigentlich braucht. Bei grossen Dias reicht die Qualität aber schon aus.

Silverfast Ai ist zwar keine Software für professionelle Scanfachleute, braucht aber trotzdem eine kleine Weile, bis man sich eingearbeitet hat. Sie produziert auch mit ihren automatischen Einstellungen schon sehr gute Scans, problematische Vorlagen kann man wunderbar korrigieren. Allerdings gibt es sie nur als für jedes Scannermodell angepasste Version. Man kann SF auch als Photoshop-Plugin installieren, das ist dann sehr bequem zu handhaben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welches silverfast für zeichnungen?
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2009, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 725
Hm, ich würde ja sagen, all diese technischen Geräte sind anfällig. Habe mit Epson Druckern die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht aber auch meinen letzten Scanner gerade wegen immer schlechter werdenden Leistungen entsorgt - der war von Canon.
Jetzt habe ich das Epson Billig Modell "Perfection V300 Photo" und bin noch am Testen.
Meine Ansprüche scheinen erschreckend niedrig zu sein: ich scanne halt nur Graustufen und dafür reicht er qualitativ aus. Er ist ultra-leise und hat praktisch keine Vorwärmzeit (Das war mein Hauptkaufkriterium - ich scanne alle 30 Minuten eine Zeichnung und es hat mich beim letzten Scanner immer äusserst genervt, dass ich jedesmal 30sec auf ihn waren musste).
Dafür habe ich derzeit ein anderes Problem und noch nicht herausgefunden obs an mir oder am Scanner liegt: der Sack scannt immer nur ein Bild und dann muss man das Scanprogramm neu starten (ich scanne aus Photoshop heraus).
Du merkst: meine Ansprüche sind bescheiden. Ich weiß nicht mal was Silverfast ist ;-)

Gruß
Jörg

_________________
folio .:°oOo°:. home
˜`°oO°blog°Oo°´˜


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welches silverfast für zeichnungen?
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2009, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 745
muehle hat geschrieben:
Ich weiß nicht mal was Silverfast ist ;-)

Tja Jörg, bei Silverfast kann man anklicken, dass das Scanprogramm nach dem Scan automatisch erneut geöffnet wird... :D

@Mirjam: Hab übrigens einen Canon-Tintenstrahler seit Jahren ohne Probleme im Einsatz (und zwei Canon-Digicams)... Die Canon-Scanner scheinen sich allerdings eher an den Consumer-Bereich zu wenden, Epson hat dagegen immerhin ein paar (Semi)Profi-Geräte im Portfolio. (Weiss nicht, ob sich das auf die zu erwartende Lebensdauer auswirkt.)

Gruß Ivo

_________________
Immer mittwochs gibt's Neues im Paralleluniversum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: welches silverfast für zeichnungen?
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2009, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jul 2008, 08:30
Beiträge: 44
Hallo Mirjam,

ich hab seit knapp 3 Jahren einen Canonscanner, den Canoscan Lide 500F und kann mich eigentlich nicht beklagen. Das Ding hat bis jetzt noch nie rumgemuckert oder irgendwelche Macken gezeigt und mit dem Scanergebnis bin ich auch immer recht zufrieden. Meiner ist schön leise und schön flach und kann sogar senkrecht hingestellt werden, was bei begrenztem Schreibtischplatz echt von Vorteil ist. Ist aber halt kein Profigerät, hat aber auch nicht viel gekostet.

Grüße,
Franziska


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de