↑ nach oben

Andrea R. Walla

Seite drucken

Vita

Hintergrund zu meinem Leben und der Weg zur SpielWelt®:

 

Stell Dir vor … 

Du bist 5 Jahre alt, ein ganz normales Kind, das spielt und lacht. Ein ganz normales Kind, das einfach Kind sein moechte. Und dann, mitten in Deiner Kindheit, siehst Du etwas, dass Du nicht verstehen kannst. Du siehst Dich um, als kleines Kind, siehst die Erwachsenen um Dich herum, aber niemand reagiert. Die Erwachsenen sehen weder Dich, noch das, was Du da klar und deutlich vor Dir siehst. Veraengstigt stellst Du fest, Du bist der einzige Mensch an diesem Ort, der sehen kann, was niemand sieht: 

Einen Blick auf eine fremde Welt in einem kurzem Riss der Zeit….

Tueren zur Spielwelt

Du verstehst nicht, was Du da siehst, geschweige denn verstehst Du, was da ueberhaupt gerade geschehen war. Du bist ein Kind. Du begreifst nur, dass es sehr wichtig ist, weil es Dich und Dein kleines Herz vollkommen aufwuehlt. Es schlaegt, wie verrueckt, flattert fast und Du kannst es einfach nicht beruhigen. Du hast nicht verstanden, was es war, aber Du hast etwas gefuehlt. Du hast Heimat gefuehlt. Naechtelang kannst Du nicht schlafen, zweifelst an Dir.

Die entscheidende Frage ist aber: Was machst Du jetzt?

Ignorierst Du es und glaubst irgendwann an einen Hitzestich oder Tagtraum? 

Oder 

erzaehlst Du es jemanden? Deinen Eltern zum Beispiel? Deinem Bruder? Deiner Schwester? Deinen Freunden?

Was, wenn sie es nicht glauben? Was, wenn Sie Dich auslachen? Wenn sie sich von Dir abwenden? 

Was tust Du dann?

Verschweigst Du es? Oder nimmst Du all Deinen Mut zusammen und erzaehlst es…? 

Nach langem ringen mit Dir selbst entscheidest Du Dich, es zu erzaehlen… 

… und wirst ausgelacht für Deine bluehende Fantasie.

Du bist verletzt und gekraenkt, wendest Dich traurig ab. 

Was machst Du jetzt?

Ignorieren, weil Dich niemand ernst nimmt? Du verstehst es ja selbst nicht einmal. Oder gehst Du auf eigene Faust der Sache nach? 

Versuchst, es zu verstehen… ?

Ich habe mich damals dazu entschieden, diesem Erlebnis in meiner fruehesten Kindheit auf eigene Faust nachzugehen, und mir alles anzueignen, was notwendig ist, um den Menschen, das zu geben, was ich gesehen hatte.

Die Welt hinter dem Schleier, wenn ich meine Augen schließe …

Fast mein ganzes Leben lang und male ich halte irgend einen Stift mal mehr, mal weniger in der Hand. Immer schon habe ich diese Bilder, meine ORIGINS im Geiste gesehen und irgendwo versucht, meinen Platz in dieser Welt zu finden. Es dauerte fast 30 Jahre, bis ich begriff, was ich da fuer ein Gesamtkunstwerk erschaffe. Jedes Bild fuer sich betrachtet ist einzigartig, hat eine Aussage und eine lebendige Austrahlung. Aber immer wieder hoerte ich von Galerien oder auch Kunden, die Bemerkung, dass es so viele verschiedene Stile und auch Motive sind, die scheinbar gar nicht von einem Kuenstler stammen koennen. Und doch ist es so, nur wie diese Bilder zusammen gehoerten, haette ich nie fuer moeglich gehalten.

Vor ein paar Jahren, als sich die Spielwelt in einem konkreten Bild mir endlich anvertraute, fing ich an, die Geschichte aufzuschreiben. Jahre spaeter, nach vielen Woertern und Schreibversuchen, tauchte dann auch in meinem Verstand endlich die Karte dieser Welt auf, ueber die Schrieb. Ich fing an zu verstehen, was meine Kunst darstellt und ordnete meine ORIGINS dieser Karte zu. 

Und verstand, was das alles ist, die Antwort auf meine Frage, die ich mir viele Jahre gestellt habe:

Mein Unterbewusstsein

Meine Bilder haben mir geholfen, vieles aus meinem Leben und meiner schweren Kindheit zu verstehen und zu verarbeiten  Sie haben mir geholfen, einen Weg stueckchenweise ins Licht zu finden, um mich selbst besser zu verstehen. Wenn also mein Bilder mir in meinem Leben einen Weg gezeigt haben, zu mir und meinen Wuenschen, koennen sie anderen auch einen Weg zeigen, zu sich selbst….

Seit dem waechst und reift dieses Projekt immer mehr in mir, dass ich fieberhaft eine Loesung gesucht habe, wie ich diese beiden Welten miteinander verbinden kann, auf andere Weise als es ein Buch oder Film kann. Das andere Problem, dass ich staendig seit dem ersten Wort hatte, war dieses Heapchenweise entdecken der Welt. Immer wieder musste ich Texte aendern oder Neues ergaenzen, damit alles weiter Stimmig ist. Dabei stellte ich immer wieder fest, wie sehr ich es mir wuenschte, ein Buch zu erfinden, an dem alle Welt mitmachen kann, um die Veraenderung, die in einem Buch nicht moeglich ist, irgendwie umzusetzen. Das Schreiben und Lesen neu definieren. Ich fragte mich waehrend der Entwicklungsphase oft, wie Gott eigentlich so eine Welt erschaffen konnte, die sich staendig veraendert? Irgendwann hatte ich die Loesung, und die war geradzu banal … einfach.  

So entstand die Idee der Webseite als Erzaehlmedium fuer die SpielWelt®, da es zum heutigen Stand der Technik fuer mich das bestmoegliche darstellt, um den Veraenderungsprozess zu garantieren und zu ermoeglichen.

Ich schreibe meine Geschichte selbst, gestalte, designe, layoute, illustriere sie mit Photoshop/Painter und baue sie als Website auf, um dem Leser ein vollkommen Neues Leseerlebnis zu geben: Die freie selbstgestaltete Wahl der Geschichtenwahrnehmung.

Meine Leser folgen in der SpielWelt keinen aufeinanderfolgenden Seiten. Sie folgen Handlungsstraenge und Charakteren und entscheiden selbst, wie sie die Geschcihte erfahren.

Mehr auf www.spielweltv3.com 

 

 

 


Philosophie

Du bist eine ganze Welt voller Fülle und Potenzial und es liegt an Dir, diese Welt tief in Deinem Inneren zu entdecken!

Stil / Genre

Ich male Geschichten  von einer Welt hinter dem Schleier der Wirklichkeit. 

 

Malerisch mit Herz und Zauberhaftes, mal realistisch, mal surrealistisch mal unmöglich, aber immer mit Erkenntnis und der Motivation, Gedanken zu vermitteln und neue Sichtweisen zu ermöglichen.

Farbe und Pinsel sind die Verlängerung meines Geistes.


Medium/Technik

Bevorzugt Digitales Malen auf dem I-Pad und am Grafiktablett mit Photoshop und Painter.

Bleistift und Aquarellfarbe für den schnellen Ausdruck und Eindruck.

Aufwendige Techniken in Öl und Acryl für Zufallsbegegnungen an der Leinwand.  

 


Sprachen

Muttersprache Deutsch

Fremdsprachenkenntnisse Englisch


Spezialisiert auf:

Erschaffung von Neuem

 

Agenturen

 

 


Publikationen

www.spielweltv3.com

 


Andrea R. Walla
Andrea R. Walla
A.R.Walla

Flurweg 18
86975 Bernbeuren
Deutschland

+49 (0)8860 - 921 663
0170-7996783


zur Webseite