↑ nach oben

Marian M. Schönfeld

Seite drucken

Vita

Der Zeichner Marian Meinhardt-Schönfeld (in seinen Comics kurz Mamei genannt) ist ausgebildeter Schauwerbegestalter und arbeitete lange Jahre als angestellter Grafiker und Art Director in verschiedenen Werbeagenturen in Deutschland und der Schweiz. Seit 2006 ist er selbständig in einem Atelier, im Dresdner Szeneviertel Neustadt, tätig. 2011 gewann er den ICOM-Preis in der Kategorie "Herausragendes Szenario". Mameis Stil ist vielfältig, aber authentisch, seine Spezialität sind Wimmelbilder.

Mehr unter xing bzw linkedin


Philosophie

»Mögen täten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut.«

Karl Valentin

 


 

 


 

Stil / Genre

Sehr vielfältig, kann mir verschiedene Stile aneignen, ohne den eigenen verleugnen zu müssen. Als gelernter Plakat- und Schriftmaler bin ich für alle Techniken zu haben, speziell konturenbetont und großformatig.

Medium/Technik

Mensch: Gehirn, Herzblut, Talent, rechte Hand

Maschine: Scanner, Mac + PC, Drucker, Wacom Cintiq

Werkzeug: Bleistift, Feder, Tusche, Pinsel, Farbe

Programm: Painter, Photoshop, InDesign, Freehand, Illustrator


Sprachen

Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch

Spezialisiert auf:

Konzept-Illustration, Wimmelbilder, Werbeillustration (auch Handschrift), Layoutillus, Kolumnenillustrationen (Verlage), Comics (Szenarios/Storyboards/Characters)

Agenturen

u.a. Bogner - WienCPCOM - Essen, Curtius Luetten - Hamburg, Dieckert Schmidt - Berlin , Drive - Hannover, eins60 - Bad Homburg, Fiction Farmer - Berlin, Garbe Gummig - Hamburg, HGB - Hamburg, Illustratoren-Agent.de - Frankfurt/M., MCI Group - Berlin, Monday Coffee - Zürich,  MSL Group - Hamburg/Berlin/Frankfurt/M., Neuwerk - Dresden, Pixel44 - Düsseldorf, Pfefferkorn - Dresden, Publicis - Frankfurt/M., QGraphics -Zürich, QS2M Communication, Salaction - Hamburg, Taleport - Berlin, VSF&P - Hamburg, wdv-Gruppe - Bad Homburg, w4 - Zürich, Walderwerber - Uster, Wunderhaus - München etc.


Kunden

u. a. 1o1 Barbers, 3-Löwen-Takt, Abus, AOK, Astra Zeneca, BIT-Group, Bundesministerium für Umwelt, Bürger Courage, Campus Sursee (CH), Cailler (CH), Caritas, City Airport Bremen, CSS Versicherung (CH), Davidoff (CH), Dr. Oetker, ece, Feldschlößchen Brauerei, Franz & Emil, Friedrich-Ebert-Stiftung, google, Karstadt, Kistler (CH), Lößnitz-Pils, Messe Stuttgart, Migros (CH), Nestlé (CH), Nova Eventis, Outlaw, Philip Morris International, Porsche Schweiz, PostModern, Sächsische Zeitung, SalesForce.com, Schwäbisch Hall, SPD, Stamos & Braun, STIHL, Tempo, Tütle, Vattenfall, Wartner, WICK, Zewa etc. 

Verlage

u.a. Axel Springer, Gruner & Jahr, DD+V, GEOMini, Der Spiegel, Magazin Verlag, Edition 52, Éditions Maison des Langues (F), Heye, Klett, Militzke, Moga Mobo, Panini, Schwarzer Turm, Strapazin (CH), Süddeutsche Zeitung etc.

Ausstellungen

Moritzbastei, Leipzig 2011, Ludi Sereni, Hannover 2010, Raskolnikoff, Dresden 2009, Haus der Presse, Dresden 2009/10, Schloß, Nickern 1994, Bärenzwinger, Dresden 1995, Karstadt 2003-2008, Comicsalon Erlangen 1998, 2006, 2008, Dresdner Stadtmuseum 2006, Fumetto 2007


Publikationen

"Pilotski", 6 Seiten Comic in „Welt im Wahnsinn“, MogaMobo/Epidermophytie, 2016, "The Düsengang", 6 Seiten Comic in „Gratis Comictag Heft 2015“, mit Jonny Batavia, Drive Comics, 2015, "Neues Testament", „Robert-Crumb-Tribute“, Edition 52, 2013, "切腹", „Strapazin #112“, 2013, "Vorletzte Geräusche", „Kalender-Edition 2014“, Heye, 2013, "Alzheimer-Blues", „Déjà-Vu“, JKN, ISBN 978-3-936908-09-1, "Freaks", Panik Elektro #6, Schwarzer Turm, ISBN 3-934167-41-1, "Basement Of The Death", "Das habe ich SO nie gezeichnet", Beatcomix, ISBN 978-3-939509-97-4, Kinderbuch "Wo ist mein Mobilius" VVO/Glanzwerk, Mamei, A. Wehrheim & Ivo K., "Der Schatz von Wörgl" Comicband (Biografie Michael Unterguggenberger), A. Wehrheim (Zeichnungen), Szenario/Storyboard-Mitarbeit, Holzhof-Verlag, ISBN 978-3-939509-94-3, "Dave Grigger" Comicband (Zeichnungen, Texte), mit Ivo K. (Tusche), BEATCOMIX, ISBN 978-3-939509-92-9, "Rocket Blues" Comicband, Ivo K. (Zeichnungen/Szenario), Mamei (Szenario/Storyboard-Scribbles), Beatcomix, ISBN 978-3-939509-88-2, "Stripp, Strapp, Strull - Keine Hopfnung mehr" Comicheft, mit Ivo K., Beatcomix-Pocket, Special Edition, "Airport-Kids" in Moga Mobo 2010, "Herzstillstand am Schreibtischrand" in Moga Mobo 2012, "Leipzig, Anno 1509" (Storyboard, Texte) in Comix & Beer 1+2, mit Wehrheim (Zeichnungen), "Vorletzte Geräusche", Weildarum, VÖ 2013, ISBN: 978-300030-867-3, mehrere Comics in Fanzines


Awards

Nominierung EMEA Sabre Award 2016  Astra Zeneca Wimmelbild Kampagne mit MSL Group ICOM Preis - Herausragendes Szenario 2011 für "Rocket Blues" von mir & Ivo K., Nominierung Sakharov-Prize  EU 2006, Mitinitiator, zusammen mit den Initiatoren des Projekts "Art against FGM" (Alexander Alvaro und Fulda-Mosocho-Projekt), European Newspaper Award 2009, Meine Kolumnen-Illus als Teil des ausgezeichneten neuen grafischen Layouts der Sächsischen Zeitung, ICOM Preis - Lobende Erwähnung 2010 für "Dave Grigger" von mir & Ivo K. (Tusche)

 


Lehrtätigkeit

Dozent in den Fächern Grafikdesign und Illustration, EQUAL Bildungsagentur, 2006-2007

Marian M. Schönfeld
Marian M. Schönfeld
alias Mamei

Seifhennersdorfer Str. 10
01099 Dresden

0177 48 58 345 (D)
077 98 87 92 1 (CH)


zur Webseite