↑ nach oben

Erika Heil

Seite drucken

Philosophie

art for biomed ist Ihr zuverlässiger Partner für grafische Arbeiten im Life-Sciences Bereich. Durch die Verbindung von naturwissenschaftlicher und gestalterischer Kompetenz erhalten Sie individuell auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Lösungen, die sich besonders durch ihre Detailtreue und ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten auszeichnen.

Unser Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Erstellung von Computergrafiken und individuell angefertigten Handzeichnungen sowie computergenerierten Filmen (3D-Animationen) für Kunden aus Industrie und Forschung des Life-Sciences Bereiches. art for biomed versteht sich als Mittler zwischen Naturwissenschaft und »Neuen Medien«.

Naturwissenschaftliche Grafiken unterscheiden sich deutlich von Werbegrafiken. Die komplexen Strukturen und Abläufe in Biochemie, Molekularbiologie, Biologie und Medizin müssen sowohl wissenschaftlich korrekt als auch optisch ansprechend und anschaulich dargestellt werden. Dies setzt neben der Fähigkeit zur gestalterischen Umsetzung ein grundsätzliches Verständnis der Prozesse und des Fachvokabulars voraus. art for biomed erfüllt alle diese Anforderungen und unterscheidet sich dadurch von anderen, reinen Multimedia-Agenturen.

Viele Wissenschaftler im industriellen und akademischen Forschungsbereich möchten Daten und Zusammenhänge unter Einsatz von Multimedia-Anwendungen darstellen, können dies aber selbst nicht optimal umsetzen. art for biomed hat sich auf diese Bedürfnisse eingestellt und eine speziell darauf zugeschnittene Angebotspalette entwickelt. Dass wir damit auf dem richtigen Weg sind, zeigt uns die langjährige Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für medizinische Forschung in Heidelberg und mit dem Nobel e-Museum in Stockholm, Schweden.

Sprachen

Englisch (fließend), Deutsch (Muttersprache)

Spezialisiert auf:

Zellbiologische Illustrationen, Biochemische Illustrationen

Ausstellungen

Teilnahme an "32 Illustratoren am Main" 2012,  Atelierfrankfurt 


Publikationen

magazines (selection)

Newsletter #1–45/1998-2014
Pädiatrische Endokrinologie

Biomedpark Medien GmbH

Newsletter Reproduktionsmedizin
Wissenschaft trifft klinische Praxis
Ferring Symposium Fertilität 2014

Ferring Arzneimittel GmbH

Pädiatrix (div. Abbildungen)
Das Magazin für Kinderheilkunde

Biomedpark Medien GmbH

BioMax
Voll unter Strom – Wie Nervenzellen sich verständigen
Ausgabe 8, Frühjahr 2000
Max-Planck-Gesellschaft

 

articles (selection):

NATURE METHODS, Vol 5 No.9, September 2008
Single-spike detection in vitro and in vivo with a genetic Ca²+ sensor Damian J Wallace et al. 

Brain Research Reviews 55 (2007) 193 -203
Review

Reconstruction of an average cortical column in silico
M. Helmstaedter et al.

Pflügers Archiv European Journal of Physiology
Volume 453, Number 3, December 2006

Invieted Review
Patch pipettes are more useful than initially thought:
Simultaneous pre- and postsynaptic recording from mammalian CNS synapses in vitro and in vivo
Bert Sakmann

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2006 


Erika Heil
Erika Heil
art for biomed

Sandweg 82
60316 Frankfurt am Main
Deutschland

(069) 6 66 50 22
0173 311 7835


zur Webseite