Buchrezension: Handbuch Handlettering

Handlettering ist seit einigen Jahren im Trend. Lange Zeit gab es hauptsächlich englischsprachige Literatur zu diesem Thema. Ganz aktuell ist das „Handbuch für Handlettering“ von IO-Mitglied Chris Campe im Haupt Verlag erschienen.

Die Autorin zeigt, dass das Lettering, ähnlich wie die Illustration, über die Stärke verfügt zu interpretieren. „Denn Lettering ist illustrative, erzählerische Schrift: Die Formen der Buchstaben und ihre Anordnung fügen dem Text eine Bedeutung hinzu, die über seinen wörtlichen Inhalt hinausgeht.“

Das Buch vermittelt in den ersten beiden Kapiteln Grundlagenwissen zum „Who is Who?“ der Begrifflichkeiten: Typografie, Lettering, Kalligrafie. Wo sind die Unterschiede und Gemeinsamkeiten? Neben einer ausführlichen Materialkunde wird  der theoretische Teil durch fundiertes Fachwissen über den Aufbau, Proportionen und die Konstruktion von Schriftzeichen abgerundet. Schon allein dadurch wird es sowohl für ambitionierte Laien, als auch für Designstudenten und erfahrene Profis zu einer wertvollen Grundlage, um in die Welt der Schrift tiefer einzutauchen.

Man spürt auf jeder Seite, welche Leidenschaft die auf Schrift spezialisierte Illustratorin für ihr Metier empfindet. Geboten wird sehr viel mehr, als die häufig in anderen Büchern vorhandenen üblichen Vorlagen zum nachmachen. Vielmehr geht es darum, die eigene Kreativität spielen zu lassen – nachdem man sich durch den Praxisteil die Grundlagen erarbeitet hat.

Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Hinweisen zur Lösung typischer Problemen und Fehler, Tipps und Tricks zum Brushlettering und dem illustrativen Handlettering, erhält man das Rüstzeug für eigene Projekte.

Abgerundet wird das Handbuch durch die Anleitung, wie das eigene Lettering digitalisiert werden kann und einem Anhang mit Links und Literaturtipps.

Alle, die sich für Lettering interessieren, oder sich bereits mit dem Thema beschäftigt haben, finden hier hier ein wirklich tolles Handbuch!

„Handbuch Handlettering“ von Chris Campe
Haupt Verlag
160 Seiten, gebunden, durchgehend farbige Abbildungen
Format 23,5 x 26 cm
ISBN 978-3258601656
€ 29,90

Buchrezension von Angelika Ullmann

(Red. SW)