Schweizer Comic-Stipendien 2017 ausgeschrieben

Zum vierten Mal werden die Comic-Stipendien der Deutschschweizer Städte Basel, Luzern, St. Gallen,
Winterthur und Zürich ausgeschrieben. Bewerbungen werden bis 17. Februar 2017 entgegengenommen.
Vergeben werden insgesamt CHF 45'000.

Die Deutschschweizer Städte Basel, Luzern, St. Gallen, Winterthur und Zürich schreiben zum vierten
Mal ihre Comic-Stipendien aus. Zur Eingabe eingeladen sind Autorinnen und Autoren, die für ihre
Arbeiten klassische oder auch experimentelle Formen des Mediums Comic berücksichtigen. Dank der
Christoph Merian Stiftung und der Christoph Merian Kantonalbanken Stiftung ist erstmals auch die
Stadt Basel dabei.

Mit den Stipendien sollen sowohl junge wie etablierte Zeichnerinnen und Zeichner gefördert und für
ihre qualitativ herausragenden Leistungen ausgezeichnet werden. Die Stipendien tragen damit zu
einer weitergehenden Arbeit auf höchstem Niveau bei. Die Jury vergibt insgesamt 45'000 Franken.

Die Ausschreibung richtet sich an Zeichnerinnen und Zeichner, welche die Voraussetzungen für Förderbeiträge
ihrer jeweiligen Stadt erfüllen. Eingabeschluss ist der 17. Februar 2017.

Jurierung und Vergabe erfolgen im Rahmen von Fumetto – Internationales Comix-Festival Luzern (1.-
9. April 2017). Die Jury setzt sich zusammen aus Vertretern der beteiligten Städte, Vertreterinnen der
internationalen und nationalen Comic-Szene sowie einer Vertretung von Fumetto.

Weitere Infos:
www.comicstipendien.ch

(Red. CS)