Astrid-Lindgren-Memorial-Award 2012 für Guus Kuijer
Foto: Jaco Klamer

In diesem Jahr geht der Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preis (ALMA) an den niederländischen Schriftsteller Guus Kuijer. ALMA ist der am höchsten dotierte und wohl bedeutendste internationale Preis für Kinderliteratur. Zu den zahlreichen Organisationen, die Nominierungen für den Preis aussprechen dürfen, gehört auch die IO. So war die Freude besonders groß als der Preis 2010 an die von der IO nominierte Illustratorin Kitty Crowther ging. Ausgezeichnet werden können aber nicht nur Schriftsteller und Illustratoren (bisher Maurice Sendak, Ryoji Arai, Kitty Crowther und Shaun Tan): So erhielt z. B. 2009 das in der Leseförderung engagierte Tamer Institute in Ramallah den Preis.

2012 gratulieren wir Guus Kuijer!
Die Begründung der Jury lautet wie folgt:
Mit vorurteilsfreiem Blick und intellektueller Schärfe beschreibt Guus Kuijer sowohl gesellschaftliche Probleme als auch große Lebensfragen. In seinen Büchern ist der Respekt vor Kindern genauso selbstverständlich wie die Ablehnung von Intoleranz und Unterdrückung. Kuijer verbindet eine tiefe Ernsthaftigkeit mit messerscharfem Realismus, Wärme, präzisem Humor und visionären Fantasien. Sein einfacher, klarer und akribischer Stil lässt dennoch Raum für philosophische Tiefsinnigkeit und federleichte Poesie.

Guus Kuijer debütierte 1975 als Kinder- und Jugendautor. Insgesamt hat er rund 30 Bücher veröffentlicht. Die meisten richten sich an Leser an der Schwelle von der Kindheit zur Jugend. Zu seinen zentralen Werken zählen Het boek van alle dingen (2004, Das Buch von allen Dingen), Florian Knol (2006, Ein himmlischer Platz) sowie die fünfbändige Polleke-Reihe, die mit Voor altijd samen, amen (1999, Wir alle für immer zusammen) beginnt.

Kuijer schildert stets aus der kompromisslosen Kinderperspektive heraus und vermittelt über die Hauptpersonen ein eindringliches Bild der Erwachsenenwelt. Sein Engagement umfasst sowohl soziale als auch religiöse Fragen. Stete Botschaft seiner Bücher sind Toleranz, Verständnis und Weitblick.

Guus Kuijer wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. zweimal mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis. Viermal wurde ihm bereits der größte niederländische Kinder- und Jugendliteraturpreis Gouden Griffel verliehen. Darüber hinaus erhielt er den Nederlandse Staatsprijs voor kinder- en jeugdliteratuur.

Sein Werk wurde in etwa zehn Sprachen übersetzt, u.a. ins Deutsche, Schwedische, Japanische, Italienische und Englische.

Der Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preis für Literatur wird ihm im Rahmen einer Zeremonie am 28. Mai 2012 im Stockholmer Konzerthaus verliehen.

(Red. CS)