Mitgliederversammlung der VG Bild-Kunst in Bonn

Am letzten Wochenende fand in Bonn die 2. außerordentliche Mitgliederversammlung der VG Bild-Kunst statt, wo unser Verband durch das Beiratsmitglied Matthias Bender vertreten wurde. Auch auf der mittlerweile dritten MV in diesem Jahr gab es vieles zu beschliessen. Denn durch die neuen gesetzlichen Vorgaben an die Verwertungsgesellschaften, wurden auch zahlreiche Änderungen in den Statuten der VG Bild-Kunst nötig.

So wurde z.B. auch ein neuer Verteilungsplan beschlossen. Dieser schreibt schnellere Ausschüttungen an die Mitglieder vor, weshalb zukünftig nur noch bis zum 30.06. für das vorangegangene Jahr gemeldet werden kann - dafür finden die regulären Ausschüttungen schon Ende September und nicht erst im Dezember (BG II) statt.

Er regelt außerdem die Verteilung der Verwaltungskosten, die Berichtspflichten der VG gegenüber den Mitgliedern und ermöglicht die Teilkündigung von Rechten im Wahrnehmungsvertrag. Generell gesagt soll die Transparenz erhöht werden und die Verteilung soll gerechter werden - damit hängt auch zusammen, dass entstehende Verwaltungskosten entsprechend ihrer Entstehung auch aus den Töpfen der jeweiligen Berufsgruppen bezahlt werden sollen.

Eine andere Neuerung ist die zeitliche Trennung von Berufsgruppenversammlung und Mitgliederversammlung. Nach der Diskussion von z.B. Verteilungsplanänderungen in Vorstand und Verwaltungsrat, werden Vorschläge letztmalig in der Berufsgruppenversammlung (Mai 2017) diskutiert bzw. verändert. Anschliessend werden die Inhalte, die auf der MV (Juli 2017) zur Abstimmung stehen, an die Mitglieder kommuniziert. Die Mitglieder haben dann die Möglichkeit, ihre Stimme auf der MV selbst wahrzunehmen, oder ihre Stimme auf einen Berufsverband oder eine andere Person oder Organisation zu übertragen. Des weiteren ist es zukünftig möglich in einer Art elektronischen Briefwahl abzustimmen. Auch wird die MV ab 2017 live via Internet zu verfolgen sein.

Zum Schluß noch die erfreuliche Nachricht, dass es wahrscheinlich noch im 1. VJ 2017 zu einer Sonderausschüttung aufgrund der Einnahmen aus der Geräteabgabe für die Bereiche Tablet, Mobiltelefon und PC kommen wird.

(Red. SW)