Stellungnahme der Initiative Urheberrecht zum Referentenentwurf zum Urhebervertragsrecht

Der Referentenentwurf zum Urhebervertragsrecht soll eine Reform einläuten, die die Chancengleichheit zwischen Verwertern und Urhebern erhöht. Es sollte das gemeinsame Ziel von Kreativen und Verwerter sein, auf Augenhöhe und miteinander eine starke Position zu beziehen, auch gegenüber internationalen Plattformbetreibern und den so genannten Intermediären.
Nur wenn Lösungen zur Nutzung von Werken zu gefunden werden, die den Interessen aller Beteiligten, auch der Nutzer, gerecht werden (ohne die angemessene Vergütung der Urheber zu vergessen) kann eine Reform das Gesetz zukunftsfähig machen. Dafür bedarf es des gemeinsamen Handelns von Urhebern, ausübenden Künstlern sowie Auftragebern und Verwertern.
Im Begleitschreiben an das BMJV heißt es: „Der Referentenentwurf ist nach Ansicht der Kreativen eine gute Grundlage, um die Reform des Urhebervertragsrechts zu Ende zu führen."

Die Illustratoren Organisation begrüßt und unterstützt diese Stellungnahme der Initiative Urheberrecht.
 
Hier der entsprechende Beitrag auf der Seite der IU.
Und hier geht es direkt zur Stellungnahme:
application/pdf Stellungnahme der Initiative Urheberrecht
(Red. JW)