Oettinger als Kommissar der EU für Urheberrecht zuständig

Auch wenn noch nicht vollständig sicher ist, welcher Kommissar am Ende welches Ressort bekleiden wird, scheinen die Ressort-internen Umstrukturierungen, auf die die Initiative Urheberrecht (IU) in der unten verlinkten Stellungnahme hinweist, ausgemachte Sache zu sein. Es steht zu erwarten, dass Oettinger neuer Kommissar für „Digitale Agenda" werden wird, und damit auch für das Urheberrecht zuständig sein wird.
Die Stellungnahme gibt einen Eindruck davon, wie der zukünftige deutsche Amtsinhaber aus Sicht der IU aufgestellt ist.

Momentan scheint es, als sei Oettinger nicht annähernd so scharf auf eine „Marktliberalisierung um jeden Preis" wie seine Vorgängerin, die holländische Liberaldemokratin Neelie Kroes. Er scheint urheberrechtlichen Fragen offen gegenüberzustehen und eine Balance zwischen den Interessen der Urheber und denen der Nutzer finden zu wollen.

Der Link zu den Ausführungen der Initiative Urheberrecht (IU), deren Mitglied die IO ist:
http://www.urheber.info/aktuelles/2014-10-02_urheberrecht-der-eu-oettinger-als-kommissar-zustaendig

(Red. JW)