Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA ist gestartet
Logo stop-ttip.org

Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA ist gestartet!

Sehr geehrte Damen und Herren,

jetzt ist es soweit: Die von dem über 250 Organisationen starken Bündnis Stop TTIP selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA ist gestartet! Binnen eines Jahres wollen wir europaweit mindestens 1 Million Unterschriften sammeln. Das Ziel: die Freihandelsabkommen stoppen. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung!

Bitte unterschreiben Sie die Bürgerinitiative http://stop-ttip.org/de/unterschreiben/  und leiten Sie diese E-Mail unbedingt an alle Ihre Freunde und Bekannten weiter.

Worum es geht:

Gegenstand der selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative

Wir fordern die Institutionen der Europäischen Union und ihre Mitgliedsstaaten dazu auf, die Verhandlungen mit den USA über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) zu stoppen, sowie das Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) mit Kanada nicht zu ratifizieren.

Wichtigste Ziele der selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative

Wir wollen TTIP und CETA verhindern, da sie diverse kritische Punkte wie Investor-Staat-Schiedsverfahren und Regelungen zur regulatorischen Kooperation enthalten, die Demokratie und Rechtsstaat aushöhlen. Wir wollen verhindern, dass in intransparenten Verhandlungen Arbeits-, Sozial-, Umwelt-, Datenschutz- und Verbraucherschutzstandards gesenkt sowie öffentliche Dienstleistungen (z. B. Wasserversorgung) und Kulturgüter dereguliert werden. Die selbstorganisierte EBI unterstützt eine alternative Handels- und Investitionspolitik der EU.

Gerade der Kulturbereich ist von TTIP und CETA existentiell betroffen. Bitte unterschreiben Sie deshalb hier: http://stop-ttip.org/de/unterschreiben/

Ihr

Olaf Zimmermann
Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates

Hintergrundinformationen zum TTIP und CETA finden Sie im Dossier des Deutschen Kulturrates (PDF)

Zur Webseite Stop TTIP

Der Deutsche Kulturrat meldet: Gegen TTIP + CETA: 300.000 Unterzeichner nach 48 Stunden

Vorgestern morgen, am 7. Oktober, ist die vom Bündnis Stop TTIP, dem über 250 Organisationen angehören – auch der Deutsche Kulturrat – selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA gestartet. In den ersten 48 Studen haben schon mehr als 300.000 Personen den Aufruf unterzeichnet.

Es steht zu befürchten, dass der Kulturbereich von den Auswirkungen von TTIP und CETA stark betroffen sein wird. Das Bündnis ruft deshalb alle Kulturschaffenden auf, den Aufruf gegen TTIP und CETA zu unterschreiben:
http://stop-ttip.org/de/unterschreiben/

(Red. MT)