Astrid Lindgren Memorial Award 2014

Im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchmesse in Bologna ist die diesjährige Preisträgerin des Astrid Lindgren Memorial Awards (ALMA) bekannt gegeben worden: Es ist die schwedische Autorin Barbro Lindgren. (Übrigens nicht verwandt mit der Namensgeberin des Preises.)

Barbro Lindgren hat seit ihrem Debüt 1955 mehr als 100 Titel vom Bilderbuch bis zum Jugendroman veröffentlicht. Deutsche Leser kennen ihre Bilderbuchgeschichten vom kleinen Jungen Max oder vom Schwein Benny. Ausgebildet als Illustratorin, schrieb sie zunächst Texte für eigene Bilderbücher. Später arbeitete sie als Autorin auch mit anderen Illustratoren zusammen, besonders mit Eva Eriksson, die viele ihrer Bücher bebildert hat.

Die ALMA-Jury schreibt über Barbro Lindgren: Barbro Lindgren is a literary pioneer. Using adventurous language and rich psychological nuance, she has re-invented not only the picture book for the very young but also the absurd prose story, the existential children's poem, and realistic fiction for young adults. With perfect pitch, she presents to us both playful shenanigans and moments of bright joy, and the inscrutable nature of life and the nearness of death.

Mit dem ALMA werden seit inzwischen mehr als zehn Jahren Autoren, Illustratoren und Institutionen für Leseförderung ausgezeichnet. Bisher wurden mit ISOL, Shaun Tan, Ryôji Arai, Kitty Crowther und Maurice Sendak fünf Illustratoren für diesen „Nobelpreis der Kinderliteratur” ausgewählt. Zahlreiche internationale Institutionen, darunter auch die IO, können mögliche Preisträger vorschlagen. Unter diesen trifft dann die Jury in Schweden ihre Wahl.

Mehr zu ALMA:
http://www.alma.se
http://astridlindgrenmemorialaward.wordpress.com/

 

(Red. CS)