ALMA-Preisträgerin 2010 Kitty Crowther zu Gast in München
Der Schwedische Kulturrat und die Internationale Jugendbibliothek laden ein zu einer Veranstaltung mit Kitty Crowther, ALMA-Preisträgerin 2010:

am Mittwoch, 26. Mai 2010, 19 Uhr

im Jella-Lepman-Saal der Internationalen Jugendbibliothek.

Der Astrid Lindgren Memorial Award, kurz ALMA, der 2002 von der schwedischen Regierung gestiftet wurde und einmal im Jahr von der schwedischen Kronprinzessin Victoria in Stockholm vergeben wird, zählt zu den wichtigsten internationalen Auszeichnungen für Kinder- und Jugendliteratur.

In diesem Jahr erhält die belgische Autorin und Illustratorin Kitty Crowther diesen Preis. 

Die ALMA-Jury begründete ihre Preisvergabe wie folgt: „Kitty Crowther ist eine Meisterin der Linie und großartige Zeichnerin, sie versteht es aber auch kongenial, Stimmungen aufzubauen. Sie hat das Genre Kinderbuch verändert, ja erneuert, dessen Ausdrucksmöglichkeiten sie in allen Feinheiten beherrscht.“
 
 
 
Begrüssung

Dr. Christiane Raabe, Direktorin der Internationalen Jugendbibliothek
Jean-Pierre Roland, Wallonie-Bruxelles International (WBI)

Kitty Crowther – eine magische Helferin

Festrede von Judith Drews, Illustratorin und Mitglied des Nominierungskomitees der Illustratoren Organisation e.V. für den ALMA

Die Welten von Kitty Crowther

Gespräch der Preisträgerin Kitty Crowther mit Sibylle Weingart, Lektorin für frankophone Literatur in der Internationalen Jugendbibliothek
 
Um Anmeldung wird bis zum 24. Mai 2010 unter Telefon: 089 - 89 12 11 42 gebeten. 
 
Internationale Jugendbibliothek