Mut zum Skizzenbuch
„Als mir Felix Scheinberger auf der Buchmesse von seinem neuen Buch „Mut zum Skizzenbuch“ erzählte, dachte ich mir gleich, daß ich genau die Zielgruppe sei – denn nach meiner Teilnahme am diesjährigen I.O. Art Retreat war eben das mein Problem: die fast schon legendäre Angst vor der ersten Seite des Skizzenbuches, die alberne Furcht vor den Kommentaren der Kollegen oder Passanten, sowie der eigene, viel zu hohe Anspruch, mit jeder Skizze ein Meisterwerk zu zaubern bewirkten, daß ich nur zaghaft zeichnete, verstohlen nach den Bilder der anderen schielte und unterschwellig immer ein bißchen unzufrieden mit meinem Gekrakel war.

Genau hier setzt Felix Scheinberger an: er richtet sich an all diejenigen von uns, die trotz des Vorsatzes nun endlich mal ein Skizzenbuch zu füllen, immer wieder an sich selbst scheitern. Das sehr liebevoll gestaltete Buch, mit vielen wunderschönen Skizzen aus seinem ganz offensichtlich umfangreichen Archiv, ist nicht nur eine Zeichenschule: Felix Scheinberger beleuchtet das Thema von unterschiedlichsten Seiten, beginnend mit der Sinnfrage des Skizzierens, über eine umfangreiche Materialkunde und der Motivwahl, gibt er auch viele Tipps über das Zeichnen in der Öffentlichkeit und berichtet von seinen Erfahrungen beim Zeichnen in der Fremde.

Mit jedem einzelnen Kapitel seines Buches schwindet mein Zaudern zusehends; er macht mir nicht nur Mut zum Skizzenbuch, sondern vor allem große Lust auf's Skizzenbuch. Und das will schon was heißen, wenn ich, nach dem ich den ganzen Tag für Auftraggeber gezeichnet und gemalt habe, noch Lust habe mein Skizzenbuch zu füllen. Ob es mich auch auf die Langstrecke motiviert kann ich noch nicht sagen, aber die erste Seite – die habe ich schon lange geschafft!“

„Mut zum Skizzenbuch“ von Felix Scheinberger
Herrmann Schmidt Verlag
160 Seiten, durchgehend 4-farbig
Format 17 x 24 cm
Halbleineband mit Prägung und metallverstärkten Ecken
ISBN 978-3-87439-782-7
€ 29,80

Das Büchlein hat Yo Rühmer für die IO-News rezensiert.