Der erste Kontakt

So spektakulär wie in dem Film Star-Trek verläuft die Kontaktaufnahme zwischen Illustrator und potenziellem Kunden zum Glück nicht: Illustrator*innen müssen nicht die Welt retten, sondern lediglich Kunden für sich gewinnen. Das macht die Aufgabe im eigenen Illustratoren-Universum aber nicht unbedingt einfacher. Wie kann man diese Aufgabe erfolgreich angehen?

Um diese Frage zu klären, haben wir eine Umfrage-Aktion bei Auftraggebern gestartet, mit interessanten Ergebnissen:

  • Von nahezu allen Befragten wird das IO-Portfolio für die Recherche nach Illustratoren genutzt. Es sollte unbedingt immer aktuell gehalten werden.
  • Der richtige Ansprechpartner in Buchverlagen ist der Lektor, in Agenturen der Art Director oder der Creative Director.
  • Als beliebtester Weg zur Kontaktaufnahme zeichnet sich die E-Mail mit einem Link zu Arbeitsbeispielen (Online-Portfolio, Website) oder einem angehängten PDF-Portfolio ab. Eine persönliche Vorstellung auf der Messe spielt dagegen eine untergeordnete Rolle.
  • Die analoge Mappe ist nicht tot und wird vor allem im Kinder- und Jugendbuchbereich immer noch bevorzugt. Sie sollte zwischen 10 und 20 Arbeiten enthalten.
  • Verlage wünschen sich, dass das Portfolio eine größere Bandbreite zeigt, z.B. verschiedene Figuren, unterschiedliche Stile und auch freie Arbeiten. Agenturen bevorzugen eine Konzentration auf wenige Stile, Figurenausarbeitungen in verschiedenen Posen, konkrete Projektvorschläge und Case-Studies zu abgeschlossenen Projekten.
  • Die Auftraggeber wünschen sich durchaus regelmäßige Informationen über die Arbeit des Illustrators. Am liebsten ein- bis zweimal im Jahr. Eine Verlinkung zu aktualisierten Arbeiten ist hier immer ein guter Anknüpfungspunkt.
  • Zuverlässigkeit, ein passender Illustrationsstil für das geplante Projekt und ein professioneller Auftritt werden als ausschlaggebend für die Zusammenarbeit genannt.
     

Bei Drucklegung standen noch einige Antworten aus. Wer sich jetzt noch an der Aktion beteiligen will, kann sich in der Geschäftsstelle per E-Mail (info@illustratoren-organisation.de) mit dem Betreff „Umfrage – Der erste Kontakt“ melden. Geplant ist, die Ergebnisse auf der IO-Website in der Rubrik „Tipps für Berufsstarter“ zu veröffentlichen.

Text und Illustration: Angelika Ullmann

(Red. SW)