Social Media für Illustratoren

Kurz
vorweg: Der Einsatz ist bezüglich des Urheberrechts
nicht unbedenklich (Wasserzeichen oder Logos sollten auf jedem Bild vorhanden sein), doch sollte jeder für sich den Risiko-/Nutzungsfaktor abwägen. Denn Social-Media-Plattformen bieten tolle Möglichkeiten – wie einfach Beziehungen aufzubauen, sich selbst als Marke darzustellen usw.

Um sich im Social Media professionell abzuheben, sollte man sich vorab über seine Ziele klar werden, um Inhalte gezielt zu kommunizieren: Wer ist meine Ziel- gruppe? Welche Bilder und Informationen werde ich posten? Wofür will ich bekannt sein? Wie viel Zeit kann ich investieren, um mein Ziel zu erreichen? Und wie bekomme ich die Aufmerksamkeit potentieller Kunden?

Anschließend heißt es, sich seine Plattform(en) sorgfältig auszuwählen, denn nicht jede ist für jeden Nutzer und seine Strategie gemacht. Hier ist es hilfreich zu recherchieren, welche Plattformen die Konkurrenz mit Erfolg nutzt und wo potentielle Kunden aktiv sind. Ganz gleich ob es Instagram, Twitter, Pinterest, Facebook oder Periscope sein soll: Die Strategie zählt.

Es ist wichtig, ein detailliertes Profil (Kontaktmöglichkeit, Berufsbezeichnung, Website usw.) zu erstellen und regelmäßig (täglich) anspruchsvollen Inhalt zu veröffentlichen. Hier kann es sinnvoll sein, einen Monatsplan zu erstellen, sodass man nicht nur auf Spontan-Einfälle bauen muss. Der Erfolg auf Plattformen wie Instagram und Twitter basiert u. a. auf Hashtags. Relevante Hashtags (wie #sketchbook #illustrationgram) können für die eigene Strategie bereits vorweg recherchiert und notiert werden.

Für Illustratoren könnten Postings z. B. folgende Themen beinhalten: Infos über die eigene Tätigkeit/Work in Progress – Trends – Tutorials – Veranstaltungen – Fachliteratur – rechtliche Infos – Kooperationen mit anderen Illustratoren. Neben den eigenen Posts ist das Interagieren mit anderen nicht zu vernachlässigen und sollte sogar Teil der Strategie sein.

In bestimmten Abständen sollte die Posting-Strategie bewertet werden: Welche Posts waren gefragt, welche Uhrzeiten/Tageszeiten sind am effektivsten?

Johanna Fritz


Linkempfehlungen zur weiteren Recherche:
http://karrierebibel.de/social-media-einstieg/
Leitfaden des Bundesverband Digitale Wirtschaft, der auch Infos für Selbstständige enthält (kostenloser Download)

(Red. SW)