IO HAUPTVERSAMMLUNG 2014
Seite drucken

Alle Bilder von Georg Stelzner. Herzlichen Dank!
Ein letztes Mal eröffnete Tim S. Weiffenbach nach zehn Jahren Vorsitz am 03. Mai 2014 die Mitgliederversammlung [MV] der IO, die auch dieses Mal - wie oft und bewährt - in der Sternchance in Hamburg stattfand. Der nahezu vollständige Wechsel des Vorstands war in diesem Jahr ein Kernthema auf der Tagesordnung und bildete den [ent-]krönenden Abschluss der Sitzung.

Begonnen hatte das MV-Wochenende bereits am Freitag, den 02.Mai, mit der obligatorischen Vortagesveranstaltung. Jens R. Nielsen referierte über das Thema „Gesetzliche Grundlagen für Urheber" und führte die rund 30 Teilnehmer durch einzelne Paragraphen des Urheberrechtsgesetzes. Die angeregten Diskussionen und interessierten Nachfragen zeigten, dass dieses Thema noch viel Potential für weitere Infoveranstaltungen bietet.

Die 12. MV am 03. Mai 2014 vor 64 Anwesenden begann wie üblich mit den Mitteilungen des Vorstands und den aktuellen Mitgliederzahlen:
Ein Stand von 1.258 Mitgliedern spiegelt das stetige Wachstum des Verbandes wider. Dennoch wies der Vorstandvorsitzende im Hinblick auf gestiegene Austrittszahlen auf eine möglicherweise bevorstehende Phase der Stagnation hin.
Im Wechsel mit der ersten stellvertretenden Vorsitzenden Juliane Wenzl gab Tim S. Weiffenbach den Mitglieder im Jahresbericht eine Zusammenfassung der Verbandsgeschehnisse des Zeitraumes 2013/2014.

In seinem Bericht zu den nationalen Kontakten und zur politischen Arbeit der IO erläuterte Jens R. Nielsen Strukturen und aktuelle Entwicklungen von Sprecherrat und Fachausschüssen des Deutschen Kulturrates, geplante Änderungen beim Deutschen Designertag sowie Aktivitäten der Initiative Urheberrecht.

Neuigkeiten zu den internationale Kontakten erfuhren die Mitglieder im nächsten Tagesordnungspunkt [TOP]: Andrea Offermann berichtete für Anja Nolte von den Treffen des European Illustrators Forum auf der Frankfurter Buchmesse und der Kinderbuchmesse in Bologna und Judith Drews informierte über die Arbeit des „Nominating Body" für den Astrid Lindren Memorial Award.

Besonders interessiert haben dürften die Mitglieder die Ausführungen von Matthias Bender zur erfolgreichen Neuverhandlung der Konditionen für die Rechtsschutzversicherung, nach denen die Jahresbeiträge für den Verband reduziert und der Selbstbehalt für die Mitglieder von 500 auf 250 EUR gesenkt werden konnten.

Der Vorstellung des Arbeits- und Kostenplans für 2014/2015 durch den, ebenfalls aus dem Amt scheidenden, Schatzmeisters Till Laßmann folgt der erste Kassenprüfbericht der IO durch Elke Hanisch.

Im Anschluss gab Stefanie Weiffenbach einen kurzen Einblick in Projekte und Entwicklungen in der Geschäftsstelle. Die Bedeutung der IO als Berufsverband, aber auch die damit verbundenen Aufgaben und Verantwortungen werden mit der immer weiter steigenden Mitgliederzahl größer und größer. Die Unterstützung der IO-Mitglieder Inga Sevastianova und Angelika Ullmann als neue Assistentinnen wird deshalb von der Geschäftsstelle gerne angenommen.

Auch darüber hinaus kann sich die IO auf eine Vielzahl von Ehrenamtlichen verlassen, die ihren Verband an vielen Stellen unterstützen. Die Inhalte und Ergebnisse der verschiedenen Arbeitsgruppen wurden von den Verantwortlichen kurz erläutert und Fragen beantwortet: Wiltrud Wagner etwa berichtete zum Thema Schulbuch-AG oder Matthias Bender stellvertretend für den verhinderten Projektleiter Thomas Marutschke von der Sedbookaktion 2014.

Einen Rückblick auf die erfolgreich absolvierten Messen verschafften die ehrenamtlichen Organisatoren Yo Rühmer [Frankfurter Buchmesse], Anke Bär [Kinderbuchmesse Bologna], Stefanie Weiffenbach für Susanne Gläser [Leipziger Buchmesse] und Annika Siems [Animation Jam]. Beim Ausblick auf die kommenden Events fand die geplante große IO-Ausstellung auf dem Comicsalon Erlangen im Juni dieses Jahres besondere Erwähnung. Die Zielsetzung und das Konzept stellte Jens R. Nielsen vor.

Und auch dieses Jahr konnten wir wieder einen Ehrengast begrüßen: IO-Mitglied Heike Wiechmann kam in Begleitung ihres Rechtsanwalts Herrn Schmidt-Thomé, der den Anwesenden die Rechtsprechungsänderung im Fall „Geburtstagszug" veranschaulichte und kurz die kommenden Schritten und möglichen Auswirkungen aufführte.

Als letzte Amtshandlung dankte der scheidende Vorstand allen Helfern, insbesondere den vielen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, für ihren großartigen Einsatz und die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Für die anschließende Neuwahl stellten die Vorstandsmitglieder Tim S. Weiffenbach, Juliane Wenzl, Jens R. Nielsen, Andrea Offermann sowie Schatzmeister Till Laßmann nach zum Teil langjähriger Vorstandstätigkeit ihre Ämter zur Verfügung.

Die Wahl des neuen Vorstands fiel mit großer Mehrheit auf Matthias Bender als neuen Vorsitzenden sowie den stellvertretenden Vorsitzenden: Isabelle Dinter, Annika Siems, Franziska Walther und Kristina Gehrmann. Als neue Schatzmeisterin wurde Christine Schmiech bestätigt, während der bisherige Schriftführer Nils Eckhardt der IO auch für weitere zwei Jahre in seinem Amt erhalten bleibt.

Die Bilder zeigen (von oben nach unten)

  • Die MV öffnet den Mitgliedern ihre Pforten 
  • Ein letzter Blick auf den scheidenden Vorstand
  • Kurze Erholung bei frischem Wetter und Kuchen
  • Herr Schmidt-Thomé zieht juristisch den „Geburtstagszug" zu Feld
  • Konsens bei allen Abstimmungen
  • Wahlleiter Oliver Wünsch mit Team sorgte für einen ordnungsgemäßen Ablauf
  • Ein erster Blick auf den neuen Vorstand
  • Ausklang im Keller - Stimmung nicht
  • Jens Nielsen feiert seine „neue Freiheit"