IO Hauptversammlung 2006
Seite drucken

Fotos von Georg Stelzner

Die Mitgliederversammlung 2006 der Illustratoren Organisation fand am 13. Mai statt.

Mit 62 Teilnehmern, davon 10 Gästen, wurde es schon recht eng im Sitzungssaal von Haus 3. Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Schönes Wetter und eine liebevolle Bewirtung durch das Café Lotte halfen dabei, die alljährlichen Formalitäten des Vereins angenehm über die Bühne zu bringen.

Dabei standen aber auch wichtige Entscheidungen zur Diskussion. Die Mitglieder der IO folgten den Berichten und Anträgen mit großer Aufmerksamkeit und gezielten Nachfragen. Einstimmige Ergebnisse bei den Abstimmungen zeigten dem Vorstand, dass die Mitglieder ihren Verband auf dem richtigen Wege sehen.

Die Ergebnisse im einzelnen:

  • Der Vorstand wurde neu gewählt. Katja Kamm stand nicht mehr für den Posten der stellvertretenden Vorsitzenden zur Verfügung. Tim S. Weiffenbach wurde in seiner Funktion als Vorsitzender wiedergewählt. Und auch Marcus Frey (stellvertretender Vorsitz), Oliver Wünsch (Schatzmeister) und Jens R. Nielsen (Schriftführer) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu hinzugekommen als weitere stellvertretende Vorsitzende sind Kati Linke aus Leipzig, Judith Drews aus Berlin und Anke Siebert aus München.
  • Ab 1. Juni bezieht die Illustratoren Organisation eigene Büroräume in Frankfurt. Notwendig wurde dies wegen der großen Anzahl an Printmaterialien, die ordentlich gelagert werden müssen.
  • Der Verband erhält ab 2007 einen eigenen Geschäftsführung. Voraussetzung ist, dass die Mitgliederzahl bis dahin 350 beträgt, um diesen Posten zu finanzieren. Mit diesem Schritt soll die Fortführung der Vereinsarbeit auf hohem Niveau gesichert werden. Mit der Vergabe werden feste Öffnungszeiten für die Geschäftsstelle einhergehen. Der Vorstand bestimmt, kontrolliert und entlässt den Geschäftsführer. Marcus Frey stellt sich für dieses Amt zur Verfügung.
  • Der Vorstand erhielt die Freigabe, auch 2007 an den Messen in Leipzig, Bologna und Frankfurt teilzunehmen.
Axel Ahrens stellte die AGBs der IO vor, die er zusammen mit dem Justitiar Sven Krüger verfasst hat. Er erklärte einzelne Passagen und erläuterte, wie die AGBs  eingesetzt werden können.

Über die  Öffentlichkeitsarbeit berichtete  Andreas Rauth, der für die PR-Arbeit der IO verantwortlich ist. Genannt wurden die Massnahmen und Ergebnisse seit dem Start der PR-Arbeit  im August 2005. Gleichzeitg entwickelte Rauth Visionen von einem Illustrations-Magazin und wies deutlich auf den großen Bedarf an tatkräftiger Unterstützung durch die Mitglieder hin.