Die Arbeitsgruppen
Seite drucken
Viele Kollegen tragen dazu bei, dass die IO als Verband funktioniert. Diejenigen, die kontinuierlich ehrenamtliche Aufgaben betreuen, werden hier als Arbeitsgruppe genannt. An sie können Sie sich bei Fragen und Anregungen wenden. Die Kontaktaufnahme erfolgt über die Geschäftsstelle: info@illustratoren-organisation.de

Viele weitere Mitglieder engagieren sich für die IO, und auch wenn sie hier namentlich nicht erwähnt werden, gilt Ihnen unser Dank: 
Allen, die der IO mit bereitwilliger Unterstützung bei konkreten Projekten geholfen haben und aber auch diejenigen, die „nur“ mit dem festen Glauben an die gute Sache ihren finanziellen Beitrag geleistet haben, sei an dieser Stelle aufrichtig und herzlich gedankt. Ohne euch gäbe es die IO nicht. 

Wir sind die IO. 


  

ALMA – Nominating Body des Astrid Lindgren Memorial Award

Seit 2008 nominiert die IO als Vorjury (Nominating Body) für ALMA jährlich vier KandidatInnen. Die 12-köpfige schwedische Hauptjury arbeitet sich in fünf Monaten durch die ausführlichen Vorschläge der 450 internationalen Vorjuries, um am Ende den/die Preisträger/in des international höchstdotierten Kinder- und Jugendbuchpreises zu benennen. 2010 hat das IO-Nominating Body Aljoscha Blau, Nikolaus Heidelbach (national) und Jean-Jacques Sempé sowie die spätere Preisträgerin Kitty Crowther (international) nominiert. 

Die aktuelle Vorjury bilden die IllustratorInnen Constanze Guhr, Ina Hattenhauer, Katja Kamm und Jörg Mühle. Weitere Informationen unter: www.alma.se


  

Bilddatenbank

Im Namen der IO finden übers Jahr diverse Events statt. Die bildliche Dokumentation der Vorträge, Seminare und anderer IO-Veranstaltungen auf den Buchmessen und Hauptversammlungen hat sich die "AG Bilddatenbank" zur Aufgabe gemacht. Dazu gehört auch das Bereitstellen der Bilder für die Verbandsmitglieder und für etwaige Pressemitteilungen sowie das Sammeln, Sortieren und Verschlagworten der anfallenden Bilddaten.

Die AG besteht momentan aus dem unermüdlichen Georg Stelzner alias "Papa Razzo"


  

Beirat

Die Mitglieder des Beirats vertreten die IO in politischen und/oder kulturellen Gremien. In dieser Funktion nehmen sie auch an Podiumsgesprächen und Diskussionsforen teil. Im Mittelpunkt steht die Aufgabe, die politisch-inhaltlichen Positionen des Verbandes mit zu entwickeln und gegenüber Institutionen und Vertretern aus Politik, Gewerkschaften sowie Interessen- und Berufsverbänden zu vertreten.

Ziel des Beirates nach außen hin ist die Zunahme und Verbesserung der politischen Arbeit des Verbandes und Stärkung der Lobby für Urheber. Nach innen unterstützt der Beirat die Entwicklung der inhaltlichen Positionen der IO.

In den Beirat berufen sind: Axel Ahrens, Norbert Egdorf, Constanze Guhr, Jens R. Nielsen und Juliane Wenzl 


  

Buchmesse Frankfurt

Die Illustratoren Organisation hat seit 2005 einen Stand auf der Frankfurter Buchmesse. Hier werden die Arbeiten der Mitglieder anhand der Online-Portfolios, der Sedcards sowie 2013 zum ersten Mal in Form des Sedbooks vorgestellt. Die IO-Seminare über Themen wie Altersvorsorge, Kostenkalkulation und Vergütungsverhandlungen sind genauso wie die Podiumsdiskussionen und Interviews zum Berufsbild und die Illustratoren-Beratung mit Karin Gruß eine feste Institution zur Messe.
Die Vorbereitung und Durchführung der Messe koordiniert die Geschäftsstelle der IO. Bis zu 70 IO-Kollegen engagieren sich bei dem Aufbau des Messestandes, den Vorträgen, der Organisation sowie der Standbetreuung. 

Koordination der Standbetreuung und Organisation vor Ort ist seit Jahren in zuverlässiger Hand von Yo Rühmer und Janina Röhrig. Georg Stelzner fotografiert die IO-Veranstaltungen auf der Messe. Cornelia Ellinger betreut die Bildauswahl für die Bildschirmpräsentation und hält sie auf dem neuesten Stand.


  

Buchmesse Leipzig

Die Buchmesse Leipzig hat für die IO in den letzten Jahren eine ganz eigene Bedeutung bekommen: Für Illustratoren bietet sie weniger die Möglichkeit zur Akquise sondern dient vielmehr zur Orientierung über die verschiedenen Verlage, neuen Entwicklungen im Buchmarkt sowie als Treffpunkt für Kollegen. Die IO ist jedes Jahr mit einem Stand vertreten – ab 2014 allerdings in etwas verkleinerter Form.

Die Vorbereitung der Leipziger Messe liegt bei der Geschäftsstelle. Die Organisation vor Ort wird von IO-Mitglied Susanne Gläser betreut. 


  

European Illustrators Forum (EIF)

Der Blick über den eigenen Tellerrand gehört mit zu den spannendsten Aufgaben der IO. Das europäische Ausland glänzt mit ungeahnter Lebendigkeit in illustrativen Belangen. Den Kontakt der IO zum Europäischen Illustratoren Forum (EIF)  hat Volkmar Döring (IO) 2004 auf der Kinderbuch-Messe in Bologna hergestellt.

Lisa Frühbeis und IO-Vorstandsmitglied Franziska Walther nehmen für die IO an den Treffen der EIF teil und halten den Kontakt zu den europäischen Partnerverbänden. Wir suchen interessierte Mitglieder, die sich auch international für die IO einsetzen und im EIF tätig werden möchten. Bitte an die Geschäftsstelle wenden: info@illustratoren-organisation.de


 

Facebook

Die steigende Bedeutung von Social Media macht es unumgänglich, dass auch die IO hier Gesicht zeigt. Seit 2010 haben wir daher eine eigene facebook-Seite, um Informationen, Termine und Meinungen auf breiter Plattform zu veröffentlichen, um so unsere Bekanntheit zu erhöhen und Fans und neue Mitglieder zu gewinnen: www.facebook.com/ILLUSTRATORENORGANISATION

IO-Mitglied und Vorstandsmitglied Kristina Gehrmann betreut die Seite und hält sie mit laufenden Aktualisierungen lebendig.




Honorarwerk/Vergütungsbeispiele

Die IO ist als Berufsverband der Illustratoren Deutschlands vom Gesetzgeber dazu aufgefordert ein verbindliches Honorarwerk zu erarbeiten. Mit diesem sollen Auftraggeber, Urheber und nicht zuletzt der Gesetzgeber mittelfristig eine Richtlinie für angemessene Preise im Berufsfeld Illustration erhalten. Das ist eine Mammutaufgabe und der erste Schritt dahin sind die Vergütungsbeispiele

Wie auch die Tabelle zur Ermittlung der Betriebswirtschaftlichkeit, die auf einer Vorlage von Wolfram Gothe erstellt und von Marcus Frey und Georg Stelzner auf den Bedarf von Illustratoren angepasst wurde, dienen die Vergütungsbeispiele der Orientierung und vermitteln eine Berechnungsgrundlage. Die Sammlung repräsentativer Vergütungsbeispiele auf unserer Website wird daher laufend aktualisiert und erweitert. Wer ergänzende Projekte zur Veröffentlichung im geschlossenen Mitgliederbereich zur Verfügung stellen möchte, kann diese demnächst unkompliziert über ein Online-Formular einreichen.

Jürgen Gawron, der auch unser Forum moderiert, hat sich angeboten die Nachfolge von Sven Kalkschmidt anzutreten und die Betreuung der Vergütungsbeispiele vorerst einmal bis April 2016 zu übernehmen. Kontakt zu ihm kann gerne über die Geschäftsstelle aufgenommen werden: info@illustratoren-organisation.de


 

Der IO-Award

Der Preis für Illustration gehört mit zu den wichtigsten und sicher größten Projekten der IO. Um dieses umzusetzen benötigen wir engagierte Mitglieder, die die Konzeptionierung und Umsetzung eines IO Awards im Rahmen einer Arbeitsgruppe in Angriff nehmen.

Die Bildung der Gruppe kann gerne über die Geschäftsstelle erfolgen. Interessierte möchten sich dort bitte melden, damit sie entsprechend vernetzt werden können. 


 

IO-Spot im Eselsohr – Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendmedien

Seit Anfang 2009 hat die IO eine monatliche Kolumne im Eselsohr. In den Beiträgen informieren Illustratoren sowohl über aktuelle Themen als auch über die Grundlagen des Berufes. Die Artikel sind nicht nur für Außenstehende interessant und bieten auch so manchen hilfreichen Hinweis für Berufsstarter.
Die bisher erschienen Artikel und IO-Spots können unter folgendem Link eingesehen werden.

Die Zusammenarbeit mit dem Eselsohr koordiniert Constanze Spengler, die auch wie andere engagierte Mitglieder einzelne Beiträge verfasst. Wer ein relevantes Thema hat und sich zum Schreiben berufen fühlt, kann sich gerne an die Geschäftsstelle wenden.


  

IO-Mentorenprogramm

Berufserfahrene Illustratoren unterstützen mit ihren wertvollen Kenntnissen und Erfahrungen den Berufseinstieg neuer Kollegen. Wie stelle ich mich auf? Wie gewinne ich Kunden bzw. wie finde ich meinen Preis? Wie starte ich überhaupt in die Selbständigkeit und was ist im Kundenkontakt zu beachten? Fragen und Themen solcher Art erörtern Mentor und Mentee in direkter Kommunikation, je nach Möglichkeit persönlich, telefonisch oder per eMail.

Für den Mentee bedeutet das einen selbstbewussten Einstieg ins Berufsleben – für den Mentor preissensibler, rechtssicherer Wettbewerb für eine faire Marktgestaltung!

Heike Wiechmann zusammen mit Sven Geske leitet und organisiert für uns das Mentorenprogramm. Interessierte Kollegen – ob Mentor oder Mentee - können sich dazu direkt mit ihr in Verbindung setzen: wiechmann@illustratoren-organisation.de
  

 

Moderation Forum

Das Forum bildet die wichtigste Plattform für einen regen Austausch unserer Mitglieder. Hier werden alle Fragen rund um das Berufsbild Illustrator besprochen – und immer findet sich ein kompetenter Kollege, der Auskunft geben und helfen kann. 
Wichtig für ein kollegiales Miteinander und einen guten Auftritt nach außen ist ein korrekter Ton untereinander und ein Verlauf von Diskussionen im richtigen Bereich (öffentlich oder geschlossen). 
 
Jürgen Gawron, selbst sehr aktiv und hilfreich im Forum unterwegs, hat sich als Moderator dieser Aufgabe angenommen.


  

Netzwerk Schulbuch

Das Netzwerk tauscht sich über aktuelle Ereignisse im Schulbuchbereich aus und beantwortet Fragen von IO- und Nicht-IO-Mitgliedern. Zudem wird in unregelmäßiger Abfolge Informationen beziehungsweise ein Newsletter an Netzwerkmitglieder versendet. Eine Umfrage zu den Verträgen im Schulbuch soll helfen, ein gutes Bild der einzelnen Verlagshäuser zu erhalten, um damit eine Grundlage für weitere Gespräche mit den Schulbuchverlagen zu schaffen. 
 
Das Netzwerk Schulbuch wird derzeit noch von Renate Emme und Wiltrud Wagner geleitet. Diese sind auf der Suche nach einer neuen AG-Leitung sowie zuverlässigen Mitarbeitern. Bei Interesse bitte an die Geschäftsstelle wenden. 


  

News & Facts

Unter dem Bereich „News“ wird die IO Website belebt mit regelmäßigen Illustratoren-Interviews, Hinweise auf Ausstellungen, interessante Neuigkeiten und wichtigen Terminen. 
Alle relevant erscheinenden Informationen können gerne an die Redaktion von News & Facts gegeben werden: news@io-home.com
 
Neben unseren langjährigen Redakteuren Constanze Spengler und Anne Quadflieg haben sich neu auch Juliane Wenzl, Meike Teichmann und Dorothee Boehlke bereit erklärt, das Redaktions-Team zu ergänzen. Wer ebenfalls Interesse an einer Mitarbeit in der Redaktion hat, bitte gerne in der Geschäftsstelle melden. 


  

Portfolio Paten

Die Illustrationen in den Portfolios werden von den jeweiligen Mitgliedern selbst ausgewählt und hochgeladen. Zur Gewährleistung eines korrekten Auftritts sind wir verpflichtet, diese Bilder zu prüfen und auf die Einhaltung bestimmter Vorgaben zu achten.

Für diese Aufgabe suchen wir derzeit einen Portfolio-Paten, der/die über den korrekten, einheitlichen und professionellen Auftritt der Einträge wacht. Interessierte Mitglieder möchten sich bitte an die Geschäftsstelle wenden: info@illustratoren-organisation.de


  

Sedbook

Das IO-Sedbook hat die Nachfolge der Sedcards angetreten und wurde im September 2013 erstmalig aufgelegt. Geplant ist eine jährliche Neuauflage. Für Auftraggeber bietet das Sedbook einen schnellen Überblick über das große handwerkliche Können, sowie die unglaubliche Vielfalt und die enorme Bandbreite an unterschiedlichen Stilen der IO-Illustratoren.
 
Das Sedbook wird nach dem Erscheinen gezielt an potentielle Auftraggeber versendet und bei den Messeauftritten der IO in Frankfurt und Leipzig präsentiert. Teilnehmen können alle IO-Mitglieder, die ihr IO-Portfolio mit mindestens 16 Arbeitsbeispielen bestückt haben. Die nächste Aktion wird jeweils in einer Mail an alle IO-Mitglieder angekündigt sowie alle notwendigen Informationen zum Ablauf der Aktion kommuniziert. 

Die Projektleitung liegt bei Thomas Marutschke mit Unterstützung von Matthias Bender.


  

Skizzenbuch

Seit 2007 gibt es die IO Skizzenbuch-Aktion. Dabei werden Skizzenbücher mit Originalzeichnungen von IO-Kollegen von Teilnehmer zu Teilnehmer weitergegeben. Jeder teilnehmende Illustrator hat eine Woche, um seine Zeichnung anzufertigen, dann wird das Buch weitergeschickt. Mittlerweile liegen vierzehn Bücher in der Geschäftsstelle der IO vor - jedes mit einem anderen Schwerpunkthema. Die Skizzenbücher werden regelmäßig auf Messen und Veranstaltungen gezeigt und dokumentieren die breite Vielfalt und das Können unserer Mitglieder.

Jede Aktion wird von bis zu fünf Paten betreut, die Thema, Organisation und Ablauf festlegen und darauf achten, dass die geplanten Zeiten eingehalten werden. Folgende Themen wurden in den Skizzenbüchern bereits umgesetzt - bei den betreuenden Paten bedanken wir uns sehr herzlich:

2007/2008 "Welten"
Meine Welt - Jan-Philipp Schwarz
Welt der Tiere - Torsten Wolber
Unterwelt/Überwelt - Kim Hoffman
Weltenbummler/Weltreise - Moritz Vahrmeyer
Traumwelt/Phantasiewelt - Mirjam Fischer

2009/2010 "Leben"
Mein Leben als Illustrator - Martina Hillemann
Lebenslänglich - Cornelia Haas
Liebe und Leben - Kim Hoffman
Märchenleben - Till Laßmann
Lebensformen - Dorothée Boehlke

2011/2012 "Heimat"
Heimat Belletristik - Heike Stephan
Heimat Presse&Werbung - Anke Reimann
Heimat Kinderbuch - Wiltrud Wagner
Heimat Comic/Cartoon & Storyboard - Till Laßmann

2014/2015 "Illustrierte"

Klatsch und Tratsch - Marion Schickert
Sport - Tobias Thies
Kultur - Jan-Hendrik Holst
Ratgeber - Diana Laube
Wetter - Daniela Felsch

Website der IO

Mit sehr viel Engagement hat Matthias Emde die Programmierung der neuen Internetpräsenz der IO koordiniert. Stephan Spitzer und Sigi Ahl haben mitgeholfen eine sinnvolle Struktur für das Mitglieder-Portfolio zu finden. Bei der Überarbeitung der Bild- und Zeichnersuche und der Erweiterung des Portfolios im Sommer 2007 hat Matthias Bender das Konzept mit ausgearbeitet. Tim Weiffenbach hat das Basislayout erstellt und zusammen mit Marcus Frey die Inhalte eingestellt. Eine Aktualisierung und Umstrukturierung erfolgte 2015 mit großer Unterstützung und wertvollen Ergänzungen von Elke Hanisch.

Nicht nur die IO wächst unaufhörlich – auch die Website der IO als wichtige Plattform für Information, Präsentation und Austausch erhält ständig neue Inhalte. Die zunehmenden Anforderungen und technischen Entwicklungen machen allerdings eine Umstrukturierung notwendig, um mit einem modernen Auftritt eine optimale Nutzung zu gewährleisten.

Der Aufgabe dieses Relaunches nehmen sich aktuell Sven Kalkschmidt, Jonas Kramer und Jan Philipp Schwarz an. Im ersten Schritt erfolgt dazu eine Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes. Anregungen und Optimierungsvorschläge für den Relaunch können gerne an die Geschäftsstelle geschickt werden.

Rino Pelli verantwortet die technische Betreuung der IO-Website sowie der Benutzerprofile und dient als Ansprechpartner bei Problemen technischer Art: pelli@illustratoren-organisation.de